Termin 7- bis 9. Februar nun offiziell

Skisprung-Weltcup auch 2020 als „Willingen/5“

+
So mögen sie es am Mühlenkopf: Genügend Schnee, Sonne und volle Hütte, der Willinger Weltcup-Samstag in diesem vergangenen Jahr. 

Willingen/Dubrovnik – Bei der Kalender-Konferenz des Internationalen Skiverbands Fis in Cravtat-Dubrovnik wurde der endgültige Kalender für den kommenden Winter verabschiedet. Was heißt das für Willingen?

Es gibt doch wieder „Willingen/5“ beim Weltcup der Skispringer vom 7. bis 9. Februar auf der Mühlenkopfschanze: Das haben die Vertreter der Fis in Kroatien beschlossen.

Die Gremien bestätigten nicht nur den Termin für das Spektakel im Upland, sondern verabschiedeten auch den in beiden vergangenen Jahren bewährten Modus mit Gesamtwertung und Extraprämie für den Sieger.

Sportwart und Rennleiter Volkmar Hirsch vertrat den Ski-Club Willingen in Kroatien und meldete die Ergebnisse in den Waldecker Weltcup-Ort, wo der Countdown für 2020 bereits begonnen hat. 

Demnach startet am Freitag, 7. Februar, die Qualifikation als erster Durchgang der Gesamtwertung, anschließend ist eine Eröffnungsfeier geplant. 

m Samstag und Sonntag findet jeweils ein Einzelspringen auf der größten Großschanze der Welt statt. Der Kartenvorverkauf für das Spektakel beginnt am 7. Oktober.

Gegenüber der ursprünglichen Planung beim Frühjahrsmeeting in Zürich gab es weitere kleine Änderungen. So entfällt ein ursprünglich angedachter Weltcup in Iron Mountain in den USA, nachdem schon Erzurum in der Türkei gestrichen worden war.

Saison beginnt am 23. November in Polen

Die Saison beginnt am 23./24. November 2019 in Wisla; Klingenthal steht am 14./15. Dezember wieder im Kalender, und nach der Vierschanzentournee zur Jahreswende erleben die deutschen Skisprung-Fans noch Heim-Weltcups in Titisee-Neustadt (17. bis 19. Jaunar) und eben Willingen.

Im vergangenen Winter musste der Schwarzwald-Veranstalter seinen Termin kurzfristig nach starkem Regen absagen, bekommt jetzt mit „Titisee/5“ eine neue Chance. Willingen dagegen konnte Rekordbesuch und einen Top-Weltcup bei Kaiserwetter vermelden.

Nach dem Skifliegen in Bad Mitterndorf (15./16. Februar) sucht die FIS noch einen Veranstalter für das Wochenende 22./23. Februar. Die Saison endet traditionell in Planica vom 20. bis 23. März, diesmal mit der Skiflug-WM, einem der Saison-Höhepunkte neben der Vierschanzentournee.

Im Weltcup-Kalender der Skispringerinnen, der am 7. Dezember in Norwegen beginnt, ist Oberstdorf (1./2. Februar) im Allgäu wieder im Terminkalender zu finden. Der Sommer-Grand-Prix macht in Hinterzarten (26./27. Juli) mit Einzelspringen und Mixed-Team sowie Klingenthal mit dem Finale (5. Oktober) wieder Station. (be)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare