Achtelfinale E-Soccer-Cup: Fünf Waldecker Mannschaften ausgeschieden

JSG Upland und Strothe Derbysieger

Lucas Esleben (TV Marienhagen) vor Bildschirm mit Fifa 21-Logo.
+
Ballgefühl durch die Konsole. Lucas Esleben ist mit dem TV Marienhagen beim E-Soccer-Cup ausgeschieden. Der Korbacher spielt jetzt für Tasmania Berlin.

Der TSV Strothe und die JSG Diemelsee/Upland sind die Gewinner der beiden Waldecker Derbys, die im Achtelfinale des E-Soccer-Cups über den Bildschirm flimmerten. Im Viertelfinale treffen sie auf Gegner aus Frankenberg.

Korbach - Die Strother bezwangen die „Bärenbande“ des SV Buchenberg mit 2:1 und mit dem gleichen Ergebnis warfen die Upländer den TV Marienhagen aus dem Wettbewerb. Damit erreichten von den sieben Waldecker Mannschaften, die die K.o.-Runde geschafft hatten, nur zwei das Viertelfinale.

Das vorzeitige Aus wurde in fast allen Spielen nicht durch eine deutliche spielerische Unterlegenheit herbeigeführt, sondern eher von einer geringeren Portion Glück. So schied das Waldecker-Quintett jeweils mit einer 1:2-Niederlage aus. Besonders bittere Niederlagen mussten die Konsolen-Kicker der SG Bad Wildungen/Friedrichstein gegen die SG Eder Frankenberg II und auch die Handballer des TV Külte gegen den TSV Rosenthal hinnehmen. Beide verloren in der Verlängerung, weil nicht sie, sondern der Gegner das Golden Goal erzielte.

Ein ähnlich knappes Ende erlebten die Spieler des TuS Hesperinghausen II, die das dritte und entscheidende Spiel gegen die JSG Gemünden mit 0:1 verloren. Und auch der auf den ersten Blick einzige 3:0-Sieg in diesem Achtelfinale war nicht klar herausgespielt, sondern auch ein knappes Ding, denn die immer noch ungeschlagene SG Eder Frankenberg I benötigte für diesen Erfolg gegen den TSV Frankenau in zwei Begegnungen das Golden Goal.

Während beide Mannschaften der SG Eder das Viertelfinale erreichten, blieb von dem Doppel aus Altefeld nur noch ein Team übrig. Während die Spielgemeinschaft mit Frankenau den TSV Dodenau mit 2:1 besiegte, unterlag das andere Team dem SV Reddighausen ebenfalls mit 1:2. Im ersten Waldecker Derby drehte die JSG Upland die Partie gegen den TV Marienhagen noch, denn Lucas Esleben gewann 3:2 gegen den Upländer Kapitän Julian Kesting. Mit dem gleichen Ergebnis glich Bastian Scholz nach der Begegnung mit Yannick Meyer aus. Den Siegpunkt holte Justin Gerold durch ein 3:1 gegen Lukas Peintner.

Zwei Mal entscheidet das Golden Goal

Im zweiten Derby brachte Lee Hartmann die Strother mit einem 3:2-Sieg mit Golden Goal über Xaver Koppe in Führung. Die baute Julian Stiehl durch ein 5:3 gegen Julian Scholl aus. Die Buchenberger verkürzten durch Jan Demmers 4:3 gegen Claudio Mourao

Die Wildunger lagen gegen die SG Eder II nach dem ersten Spiel in Rückstand, denn Jan Kramer verlor gegen David Schmaler mit 1:3. Doch Janis Schuldt sorgte mit dem 4:2 gegen Maximilian Bala für den Ausgleich. In der entscheidenden Partie zwischen dem Wildunger Kapitän Amin Kicin und Christian Frick stand es nach Ablauf der normalen Spielzeit 1:1, und in der Verlängerung gelang dem Frankenberger der goldene Treffer.

Der TV Külte musste nach der 2:5-Niederlage von Hendrik Fingerhut gegen Jan-Philip Lay auch einem Rückstand hinterherlaufen. Adrian Kann glich mit dem gleichen Ergebnis gegen Adrian Hiepe aus. Fünf Tore erzielte auch der Sieger des entscheidenden dritten Spiels. Es war aber nicht Heinrich Wachs, sondern Steven Schellenberg, der seinem Külter Gegner nur ein Tor erlaubte.

Deutlicher fiel die 1:2-Niederlage des TSV Hesperinghausen II gegen den TSV Gemünden aus . Alexander Müller hatte gegen Ole Leon Brück mit 0:3 das Nachsehen, Jens Götte musste sich Marek Ullrich mit 0:5 geschlagen geben. Der 1:0-Sieg von Marcel Rummel gegen Finn Grosch reichte nicht mehr fürs Weiterkommen.

So geht‘s im Viertelfinale weiter

Die Viertelfinalpartien beim Waldeck-Frankenberger E-Soccer-Cup stehen fest: Dabei kommt es am kommenden Wochenende zum Treffen zweier Turnierfavoriten, wenn die JSG Diemelsee/Upland und die JSG Altefeld/Frankenau aufeinander treffen. Beide Teams haben bislang im Turnierverlauf alle Spiele gewonnen.

Die SG Eder II trifft auf den SV Reddighausen, der TSV Strothe prüft den TSV Rosenthal. In der vierten Begegnung spielt die JSG Gemünden gegen die erste Mannschaft der SG Eder.

Im Halbfinale treffen die Sieger der Partien Gemünden gegen Eder I und Diemelsee/Upland gegen Altefeld/Frankenau aufeinander. Das zweite Halbfinale bestreiten die Sieger der Partien Eder II gegen Reddighausen und Strothe gegen Rosenthal. ( tsp)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare