Bringhäuser bei der DM erneut vorn dabei

Surfer Michel Gutbier: Mit 58 km/h zum deutschen Vizetitel

+
Rang zwei in der Klasse der U 20: der 15-jährige Michel Gutbier aus Bringhausen war bei der deutschen Meisterschaft erneut vorn dabei. Foto:

Edersee/Fehmarn – Starker Auftritt des 15-jährigen Windsurfers Michel Gutbier aus Bringhausen bei den Deutschen Meisterschaften im Speedwindsurfen auf der Orther Reede in Fehmarn: Im Feld der unter 20-Jährigen belegte der Jugendliche aus Bringhausen Platz zwei hinter David Homberg (Bochum).

Neben Gutbier, der sich nach zwei Siegen 2017 und 2018 auch diesmal im Vorderfeld behauptete, ließen drei weitere Surfer vom Edersee mit hervorragenden Leistungen in der Klasse U 20 aufhorchen. Niklas und Hendrik Holzhauer (beide Kassel) errangen die Plätze drei und vier. Patrik Feldmann aus Bringhausen komplettierte mit Rang fünf das erfolgreiche Edersee-Quartett.

Beim Speedsurfen – der Formel 1 unter den Surfdisziplinen – geht es darum, auf Kursen von 250 oder 500 Meter Länge maximale Geschwindigkeiten zu erzielen. 1,5 Stunden haben die Surfer pro Rennen Zeit. GPS-Geräte zeichnen die Zeiten der Fahrer auf. Die beiden schnellsten Durchschnittsgeschwindigkeiten werden gewertet.

Insgesamt 62 Teilnehmer gingen in Fehmarn in fünf spannenden Läufe bei ganz unterschiedlichen Bedingungen an den Start. Während am ersten Tag wegen Flaute kein Lauf ausgetragen werden konnte, waren die Surfer etwa am Donnerstag bei acht Windstärken in der Spitze umso mehr gefordert.

Michel Gutbier, Schüler der Gesamtschule Edertal, kam mit diesen Bedingungen bestens zurecht. Er erzielte am Donnerstag mit einer Spitzengeschwindigkeit von 57.9 Stundenkilometern seinen persönlichen Rekord.

Welche Anforderungen an die Surfer gestellt werden, zeigt auch die mit dem GPS gemessene Strecke. Gutbier surfte an den Wettbewerbstagen zusammen 500 Kilometer.

Hendrik Holzhauser Zweiter beim Fehmarn-Pokal

Getrennt von der Meisterschaft fand eine weitere Wettfahrt um den Fehmarn-Pokal statt. Hendrik Holzhauer sicherte sich dabei Rang zwei vor seinem Bruder Niklas. Michel Gutbier errang den vierten Platz.

Mit der Siegerehrung an der Orther Reede endete die Meisterschaft. Neuer Deutscher Meister wurde Uwe-Sören Schmidt aus Bremerhaven vor Michael Naumann aus Warnemünde. (sch)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare