Ansprechpartner im Verein qualifizieren

Sportkreis lädt zu Online-Seminar zum Thema Kindeswohl ein

Die Kindeswohl-Beauftragten des Sportkreises Waldeck-Frankenberg Sylvia Kuhnhenn und Gerhard Gottmann (vorn)  mit (von links) Ronny Schulz, Lothar Braun (beide Sportjugend Hessen) und Sportkreis-Vorsitzendem Uwe Steuber.
+
Sylvia Kuhnhenn und Gerhard Gottmann (vorn) beim Start des Pilotprojekts Kindeswohl in Waldeck-Frankenberg in Vorcorona-Zeiten. Ihnen zur Seite stehen (von links) Ronny Schulz, Lothar Braun (beide Sportjugend Hessen) und Sportkreis-Vorsitzender Uwe Steuber.

Das Thema Kindeswohl in die Vereine zu tragen, das haben sich Sylvia Kuhnhenn und Gerhard Gottmann vom Sportkreis Waldeck-Frankenberg vorgenommen. Zum Einstieg laden sie zu einer virtuellen Fortbildung ein.

Korbach - „Kindeswohl geht uns alle an“, schreiben die beiden Kindeswohlbeauftragten des Sportkreises. Das zweigeteilte Online-Seminar Ende November bieten sie gemeinsam mit der Sportjugend Hessen am letzten November-Wochenende an.

Der erste Teil, das Basismodul „Kindeswohl im Sport“, findet am 28. November (14 bis 17.30 Uhr) statt. Das Aufbaumodul gibt es tags darauf von 10 bis 13.30 Uhr. Schwerpunktmäßig geht es im zweiten Teil darum, neue Ansprechpersonen im Verein zu qualifizieren.

Die Fortbildung ist adressiert an alle Vereinsmitglieder mit Führungsaufgaben vom Vorstand bis zur Übungsleiterin, aber auch einfache Mitglieder oder Eltern können sich einwählen. „Optimal wäre, wenn jeder Verein im Sportkreis eine Ansprechperson für Kindeswohl hätte“, schreiben die beiden Beauftragten in ihrer Einladung. Alle Angemeldeten erhalten ein paar Tage vor dem Termin einen Einladungslink, über den sie dem Seminar beitreten können. Die Zahl der Teilnehmenden ist auf 15 begrenzt. Die Kosten für beide Module betragen 20 Euro.

Anmeldung per Mail oder telefonisch bei: Sylvia Kuhnhenn (Tel. 01520/5748152, Mail: sylvia_kuhnhenn@t-online.de). (red)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare