Neuling überzeugt auch in Tischtennis-Verbandsliga

Starker Vöhler Saisonstart: 10:2-Erfolg gegen TTV Gottstreu

 Lara Saha-Lottenburger (TSV Vöhl)
+
Unter Wert geschlagen: Lara Saha-Lottenburger gab trotz zweier Niederlagen einen gutes Verbandsligadebüt.

Einen Einstand nach Maß feierten die Tischtennisspielerinnen des TSV Vöhl in der Verbandsliga. Der Aufsteiger besiegte zum Saisonauftakt den TTV Gottstreu mit 10:2.

Vöhl – „Ich hätte nicht gedacht, dass unser Sieg so hoch ausfallen wird“, sagte Anne Maier, Nummer eins im Team des TSV. Sie habe auch nicht erwartet, dass es Spiele in der Verbandsliga geben werde, in denen sie und Marina Morozov ihre drei Einzel ohne Satzverlust gewinnen würden, erzählt Maier und fügt mit ironisch gemeintem Unterton hinzu „Diese Spiel war ja gar nicht so spektakulär wie erwartet.“

Maier und Morozov brachten ihre Vöhler Mannschaft nach 3:0-Siegen gegen Britta Exner und Silke Rölke in Führung. Nachdem Lara Saha-Lottenburger ihr Spiel gegen Regina Arch mit 1:3 abgegeben hatte, schraubten Lena Jahn, Maier und Morozow mit jeweils 3:0-Siegen das Ergebnis auf 5:1.

Danach landete auch Saha-Lottenburger ihren ersten Verbandsligasieg gegen Petra Gronemann. Doch sie musste eine weitere Niederlage gegen Rölke mit 2:3 hinnehmen. „Lara, unsere jüngste im Team, tat mir ein bisschen leid, weil sie die zwei Spiele verloren hat, aber sie hatte einfach auch Pech mit den Gegnerinnen“, sagte Maier. Es seien alle drei routinierte Abwehrspielerinnen gewesen, da müsse man sich auf jede einzeln neu einstellen. „Lara hat gut gespielt, aber zweimal siegte die größere Erfahrung der Gegnerinnen.“

Die weiteren Zähler hielten die Vöhlerinnen aber fest. Maier besiegte Gronemann und Morozov gewann gegen Arch - beide erneut ohne Satzverlust. Lena Jahn punkte Exner mit 3:1-Sätzen aus. rsm

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare