1. WLZ
  2. Sport
  3. Lokalsport

Alle Läufe gewonnen: Surfer Michel Gutbier erneut Deutscher Meister

Erstellt:

Kommentare

Souveräner Sieg in seiner Altersklassen: Michel Gutbier bei den Internationalen Deutschen Meisterschaften am Spot Born auf dem Darß.
Souveräner Sieg in seiner Altersklassen: Michel Gutbier bei den Internationalen Deutschen Meisterschaften am Spot Born auf dem Darß. © Jens Pieper

Windsurfer Michel Gutbier aus Bringhausen hat bei den Internationalen Deutschen Meisterschaften der Speedsurfer seinen Vorjahreserfolg wiederholt und souverän die Altersklasse U 21 gewonnen.

In den vergangenen Jahren war die Orther Reede auf der Insel Fehmarn Austragungsort dieser Meisterschaft. Für dieses Jahr wählte der Verein Deutscher Speedsurfer als Veranstalter erstmals den Spot Born am Saaler Bodden auf dem Darß. An acht Tagen konnte sich die Elite der Speedsurfer auf der Ostsee auf dem Wasser messen.

Dabei hatten die insgesamt 48 Surfer jeweils 1,5 Stunden Zeit, auf einem 500-Meter-Kurs die höchste Durchschnittsgeschwindigkeit zu erzielen. Sechs Läufe fanden statt. Die Ergebnisse der besten fünf wurden für die Meisterschaft gewertet.

Michel Gutbier mit konstant guter Leistung

Michel Gutbier zeigte an allen Wettbewerbstagen eine konstant gute Leistung. Der 18-Jährige siegte in allen sechs ausgetragenen Rennen – in seinem besten erzielte er eine Durchschnittsgeschwindigkeit von 53,07 Stundenkilometern (km/h) und erreichte kurzzeitig eine Höchstgeschwindigkeit von 63,5 km/h. In der Meisterschaftswertung des Hauptfeldes der Erwachsenen erreichte der Schüler des Stresemann-Gymnasiums in Bad Wildungen Platz 16.

Den Titel des Deutschen Meisters holte sich wie im Vorjahr der Flensburger Gunnar Asmussen, dessen bester Durchschnitt auf der 500-Meter-Strecke bei 62,82 km/h lag. Vizemeister hinter Asmussen wurde Andy Laufer.

Beide haben auf dem Speedboard in der Vergangenheit auch schon die Marke von 100 km/h geknackt. Kabbelwellen auf dem Saaler Bodden ließen solche Geschwindigkeiten diesmal allerdings nicht zu.  (sch)

Auch interessant

Kommentare