Hessische Hallen-Seniorenmeisterschaften

Tatjana Schilling feiert Fünferpack

- Hanau/Frankenberg (WH). Tatjana Schilling vom TSV Korbach wird mit ihren fünf Titeln überragende Athletin der Hallenmeisterschaften in Hanau. 16-mal knacken heimische 
„Ü 30“ die DM-Norm.

Zusammen neun Titel sowie je fünf Silber- und Bronzemedaillen gewannen die 30-49-jährigen Waldeck-Frankenberger Leichtathletik-Senioren. Die relativ beste Leistung der Männer erzielte der Berndorfer Wilhelm Hofmann (SF Blau-Gelb Marburg) über 3000 m – er ist einer von neun heimischen Athleten, die sich für deutschen Seniorenmeisterschaften in der Halle am 12./13. Februar in Erfurt qualifiziert haben.

Die 40 Jahre Tatjana Schilling, hatte für vier Einzeldisziplinen gemeldet und wurde jeweils mit sehr guten Leistungen ihrer Favoritenrolle gerecht. Über 60 m siegte sie in 8,45 Sekunden, über 200 m in 27,69. Im Hochsprung stellte sie mit 1,59 Meter ihre persönliche Hallenbestleistung ein. 4,87 Meter im Weitsprung reichten zu einem weiteren ungefährdeten Sieg. Titel Nummer fünf holte sich die als amtierende Siebenkampf-Europameisterin der W 35 gemeinsam mit Marion Tenbusch, Diana Richter und Silke Kaiser über 4 x 200 m. Nach einem Rennen mit guten Wechseln zeigten die Uhren hervorragende 1:57,85 Minuten an – die Norm für Erfurt (2:15,00) unterbot die TSV-Staffel damit locker.

Über 800 m der Altersklasse W 45 lief Annette Briel (SF Blau-Gelb Marburg) in 2:44,64 Minuten einen ungefährdeten Sieg und weiteren Landestitel nach Hause. Die Frankenbergerin hatte die DM-Norm von 2:45,00 Minuten bereits beim Weihnachtskriterium in Stadtallendorf deutlich unterboten.

Mehr lesen Sie in der WLZ-FZ vom Mittwoch, 26 Januar.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare