Mit 5:1-Sieg Spitze in der Tennis-Bezirksoberliga verteidigt

TC Sachsenhausen winkt der Aufstieg

+
Mit Wucht zum Zweisatzsieg: André Dämmer, Nummer eins des TC Sachsenhausen. 

Rengshausen. Jetzt winkt die Gruppenliga: Mit dem 5:1-Sieg beim TC Rengshausen haben die Tennis-Herren des TC Sachsenhauen die Tabellenführung in der Bezirksoberliga souverän verteidigt und einen weiteren Schritt zum Aufstieg gemacht.

Die Gäste gingen in Bestbesetzung auf den Platz. Steffen Henckel brachte sie im ersten Einzel mit 6:4, 6:2 gegen Nico Lies gleich in Führung und legte damit den Grundstein. Jeremias Tent hatte gegen Sascha Heinmöller länger zu kämpfen, nach zweieinhalb Stunden Spielzeit musste er sich in drei Sätzen geschlagen geben (2:6, 6:4, 0:6).

Es blieb der einzige Verlustpunkt. Im Spitzeneinzel ließ André Dämmer seinem Gegner Christian Aurich wenig Chancen. Er gewann klar in zwei Sätzen mit 6:3, 6:2, obwohl er wiederholt mit den Platzverhältnissen haderte. An Nummer drei zeigte Steven Seidler ein gutes Match gegen Andre Auel. Vor allem auf seinen sehr guten Aufschlag konnte er sich beim 6:1, 7:6-Sieg verlassen.

Erstes Doppel verteilt die "Höchsstrafe"

Bei einem Zwischenstand von 3:1 fehlte dem TC 88 nur noch ein Zähler zum Gesamterfolg. Dämmer/Henckel holten ihn mit einem schnellen 6:0, 6:0 gegen Aurich/Lies. Tent/Seidler mühten sich im zweiten Doppel über drei Sätze gegen Heinmöller/Auel. Am Ende des hart umkämpften Spiels waren sie die Glücklichen und setzten sich im Match-Tiebreak durch (6:2, 4:6, 10:7).

In ihrem letzten Saisonspiel am kommenden Sonntag reicht den Sachsenhäusern ein Remis gegen BW Kassel, um den Aufstieg in die Gruppenliga zu erreichen. Sie hoffen dabei auf große Unterstützung durch die heimischen Zuschauer. (r)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare