Mehr als 70 Jugendliche für Hallenkreismeisterschaften in Korbach gemeldet 

Nachwuchs hat Lust auf Turniertennis

+
Kann er gegen die Konkurrenz aus dem Raum Kassel bestehen? Sebastian Buschmann tritt in der Altersklasse U 14 an.

Korbach. Waldeck-Frankenbergs größte Tennistalente sind am Wochenende wieder in der Tennishalle Korbach zu sehen: Der Tenniskreis lädt am Samstag und Sonntag zum Sparkassen Indoor-Cup 2018 ein, den offenen Jugendkreismeisterschaften in der Halle.

Mit den mehr als 70 Meldungen zeigt sich Kreisjugendwart und Turnierleiter André Dämmer zufrieden. „Wir haben eine breite Spanne aus Spielerinnen und Spielern aus dem Landkreis sowie einigen Kindern aus anderen Landkreisen“, sagt er. Bis auf die Juniorinnen U18, die abermals zu wenig Meldungen abgaben, können alle Konkurrenzen stattfinden.

Juniorinnen U 10: Den Kreismeistertitel machen Marie Bangert, Nina Knoche (beide TSV Goddelsheim) und Mareille Rauschkolb vom TC Korbach untereinander aus. gespielt bei drei Anmeldungen Im Modus Jede-gegen-Jede.

Juniorinnen U 12: Ebenfalls im Modus Jede-gegen-Jede wird die Siegerin dieser Altersklasse ermittelt. Alexandra Götz und Carina Nudelmann gehen für den TV Odershausen an den Start. Lokalmatadorin Luzie Zürker (TC Korbach) gehört zum Favoritenkreis Außerdem gemeldet haben Marie Brützel (TSV Goddelsheim) und Alissa Aleynikova vom Kasseler TC 31.

Juniorinnen U 14: Im klassischen K.-o.-Modus ermitteln die U14-Juniorinnen die Siegerin. Topgesetzt ist Elena Keudel vom TC Korbach. Im Finale könnte es zum Aufeinandertreffen mit ihrer Freundin Annika Trachte vom TSV Waldeck kommen. Beide nehmen, ebenso wie Carolin Brützel aus Goddelsheim, am Kreiskadertraining teil.

Juniorinnen U 16: Laura Lange vom TV Odershausen und Nele Köhler (Eintracht Waldeck) sind topgesetzt. Ebenfalls Chancen besitzt Lauras Vereinskameradin Larissa Gockel, die mit Leistungsklasse 21 knapp hinter den beiden steht. Im Halbfinale könnte Larissa in der unteren Tableauhälfte auf Nele treffen.

Junioren U 10: Diese Altersklasse kommt mit einem bunt gemischten Teilnehmerfeld . Wer die Favoriten sind, ist schwer zu sagen, Justus Zürker und Nicolas Genuit sind als für den TC Korbach startende Spieler die Lokalmatadoren. Hinzu gesellen sich einige Spieler aus dem Kasseler Raum sowie Tyler Behr vom TSV Viermünden.

Junioren U 12: Auch bei der U12 ist kein Titelanwärter Nummer eins auszumachen. Fabian Wilke vom TC Korbach ist topgesetzt, weil er als einziger Spieler Leistungsklasse 22 vorweist. Der TV Odershausen ist gleich mit drei Spielern vertreten, Levi Jugeler, Luis Gies und Jonah Gebauer wollen im Kampf um den Titel eingreifen. Amos Spratte vom TSV Waldeck komplettiert das Feld der heimischen Teilnehmer. Gespannt sein darf man auf die Leistungsstärke der Spieler aus dem Kasseler Raum.

Junioren U 14: Diese Konkurrenz verspricht hochinteressant zu werden. Die U 14 bilden nicht nur das größte Teilnehmerfeld, sondern auch das am besten besetzte. In Christian Medina, Fabian Salwiczek und Joshua Bode treten gleich drei Spieler aus dem Kasseler Raum mit der Leistungsklasse 19 an. Sebastian Buschmann vom TV Odershausen möchte gegen sie bestehen. Im Halbfinale könnte Sebastian auf Fabian Salwiczek treffen, gegen den er im Vorjahr im Finale der Meisterschaften unterlag.

Junioren U 16: Tim Jarowski (RW Vellmar) ist topgesetzt. Die heimischen Spieler Philip Keudel (TC Korbach), Gero Göbel (TC Twistetal), Moritz Jäckel (TSV Waldeck) und Tobias Bangert (TSV Goddelsheim), sowie der an Position zwei gesetzte Tim Bartl vom TV Odershausen sind die Jäger.

Junioren U 18: Im Modus Jeder-gegen-Jeden wird die U18 ausgespielt. Ben-Elian Linder (TuSpo Mengeringhausen) ist leicht favorisiert. Freiluft-Kreismeister Marcel Göttlicher und Joshuah Heck (beide TSV Waldeck) wollen ebenfalls um den Titel mitspielen.

Altersklasse U 9: Wie in den letzten Jahren auch wird es am Sonntag einen U9-Kleinfeldwettbewerb geben. Neun Mädchen und Jungen haben sich angemeldet. Der Tenniskreis würde sich über Zuschauer in der Tennishalle freuen. (mka)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.