Kreismeisterschaften in Odershausen

Rund 50 Jugendliche spielen um die Tennistitel  

+
Blick auf den Ball: Tim Bartl vom TV Odershausen ist bei der U16 topgesetzt. 

Odershausen. Der Tenniskreis Waldeck-Frankenberg spielt am Wochenende die Meistertitel der Jugend aus. Bei den vom TV Odershausen ausgerichteten Kreismeisterschaften kämpfen gut 50 Kinder und Jugendliche um die Pokale.

Trotz der verhältnismäßig geringen Teilnehmerzahl zeigt sich Kreisjugendwart André Dämmer recht gelassen: „Wir sind damit zufrieden – es waren aber schon einmal über 70 Teilnehmer.“

Das Programm bleibt davon nicht unberührt. Obwohl die Wettbewerbe wieder bezirksoffen ausgeschrieben sind, findet keine U18-Konkurrenz statt. Bei den Juniorinnen in dieser Altersklasse ist das schon seit Jahren der Fall, nun hat es auch die Junioren getroffen. Bei nur einer Meldung musste ihr Wettbewerb ausfallen.

Auch Mädchen U10 nicht am Start

Auch für die weibliche U10 haben sich nicht genug Kinder gemeldet. Die restlichen Konkurrenzen sind übersichtlich, aber nicht gerade schwach besetzt.

Juniorinnen U12: Lokalmatadorin Carolina Nudelmann vom TV Odershausen ist topgesetzt. Im Spielmodus Jeder-gegen-Jeden muss sie sich gegen Vereinskameradin Alexandra Götze, Luzie Zürker (TC Korbach), Anna-Sophie Hofmann (TC Fritzlar) und die an Position zwei gesetzte Johanna Müller (SV Zella-Loshausen) durchsetzen.

Juniorinnen U14:Im gleichen Spielmodus wie bei den Jüngeren wird die Kreismeisterin der U14 ausgespielt. Gemeldet sind nur heimische Spielerinnen. Topgesetzt sind Hannah Pilger (BW Frankenberg) und Annika Trachte von der Waldecker Eintracht. Soé Münch (TV Odershausen), Jana Heinze (BW Frankenberg) und Charlien Koch (Eintracht Waldeck) schlüpfen in die Außenseiterrolle.

Juniorinnen U16: Drei Mädchen machen den Titel in dieser Altersklasse unter sich aus. Larissa Gockel vom TV Odershausen ist die Topfavoritin. Die beiden Frankenbergerinnen Jenny Julius und Lory Bierbestein wollen ebenfalls eine gute Rolle spielen.

Junioren U10: Erfreulich viele Meldungen gab es in dieser Klasse, die Zuschauer erwartet ein sehr ausgeglichenes Teilnehmerfeld. Laut Setzliste haben Tyler Behr vom TSV Viermünden und der Waldecker Sandor Balogh die besten Chancen auf den Titel. Doch auch die anderen Spieler gehen nicht chancenlos auf die Plätze.

Junioren U12: Sie warten mit dem größten Teilnehmerfeld auf (zehn Meldungen). Fabian Wilke vom TC Korbach führt die Setzliste an, doch auch Jonah Gebauer vom TV Odershausen rechnet sich Chancen auf den Titel aus. Auch ein paar auswärtige Spieler aus Kassel mischen mit, deshalb ist eine Prognose schwierig.

Spannung in der U16

Junioren U14:Der Titel geht sicher nur über den topgesetzten Sebastian Buschmann vom Ausrichter-Verein. Im Finale könnte es zum Aufeinandertreffen mit seinem Trainingspartner Niklas Wimmel von der SGT Baunatal kommen. Das letzte Duell der beiden entschied Sebastian für sich.

Junioren U16: Vielleicht weist die U16 das ausgeglichenste Feld auf. Tim Bartl vom TV Odershausen und Gero Göbel vom TC Korbach sind topgesetzt. Doch unter den anderen Teilnehmern ist der ein oder andere, der beide schlagen könnte. Paul-Emil Klein (Odershausen) oder der Korbacher Philip Keudel sind da die heißesten Anwärter.

Kinder U9: Am Sonntag von 10 bis 12 Uhr wird es ein Kleinfeldturnier geben. Dafür lagen sechs Meldungen vor.

Der Tenniskreis und der TV freuen sich auf hochklassige Spiele und Zuschauer. Dämmer bedankt sich bereits im Vorfeld beim Ausrichter.(mka)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare