Zwei Ranglistensiege für Badmintonspielerin · Auch Marcel Krafft auf dem Podium

Theresa Isenberg unschlagbar

Volkmarsen - Der Nachwuchs des TV Volkmarsen hat bei der 1. Badminton-Hessenrangliste der Altersklassen U 17 und U 19 in Neu-Anspach ein Ausrufezeichen gesetzt

In der Altersklasse U?19 gewann Theresa Isenberg ohne Satzverlust im Einzel und Doppel. Marcel Krafft überzeugte in der Altersklasse U 17 und sicherte jeweils den dritten Platz.

Altersklasse U17: Nach einem Freilos und zwei souveränen Siegen über Wassner (Auerbach) und Burdenski (Dortelweil) traf Marcel Krafft im Halbfinale des Einzels auf den Bensheimer Grieser. Der spätere Sieger war zu stark, und Marcel unterlag mit 5:21 und 15:21. Im Spiel um Platz drei zeigte er sich gegen Rotter (Dortelweil) gut erholt und gewann mit 21:12, 13:21, 21:13.

Der zweite Volkmarser Starter Dustin Fischer verlor sein Auftaktmatch gegen Lein (Dortelweil) in zwei Sätzen. Nach zwei weiteren Siegen und einer knappen 17:21, 19:21-Niederlage gegen Schnabel (Stockstadt) kam Dustin auf Rang 19. Im Doppel der U 17 spielten Marcel Krafft und sein Partner Klement (Dillenburg) stark auf, sie erreichten mit zwei deutlichen Siegen gegen Oelke/Perdirx (Griesheim) und Götz Lein (Schwanheim/Dornheim) das Halbfinale. In einer dramatischen und ausgeglichenen Partie scheiterte das Duo knapp mit 21:19, 13:21 und 17:21 an Grieser/Ta (Bensheim/Dortelweil), die sich dann Platz eins holten.

Krafft/Klement bleibt Bronze als Trost, nachdem sie Engel/Nguyen (Messel/Dortlweil) souverän mit 21:14 und 21:15 bezwungen hatten. Auch Dustin Fischer spielte an der Seite von Melles (Vellmar) ein gutes Turnier und wurde in der Endabrechnung Achter. Altersklasse

U19: Zheng Wang vom TVV hatte im Herreneinzel Pech mit der Auslosung: Er traf bereits in der zweiten Runde auf den späteren Sieger Hechler (Dieburg), dem er deutlich mit 5:21, 6:21 unterlag. Nach einer weiteren Niederlage gegen Scheiwe (Dortelweil) und zwei Siegen auf der Verliererseite wurde Zheng Wang 13.

Im Feld der weiblichen Jugend U 19 war Theresa Isenberg das Maß aller Dinge. Im Einzel zog die Oberligaspielerin mit deutlichen Erfolgen gegen Fritz (Walldorf) und Niebergall (Dieburg) leichthändig ins Finale ein. Ihrer Doppelpartnerin Hultsch (Hofheim) ließ sie beim 21:12 und 21:11 ebenfalls keine Chance und holte sich überlegen Platz eins. Hanna Gerhold und Marlene Land verloren jeweils im Viertelfinale in zwei Sätzen. Marlene Land setzte sich dann gegen Fritz (Walldorf) mit 21:15, 21:12 durch und musste sich erst Inderthal (Erda) im Spiel um Platz fünf mit 13:21, 21:14, 18:21 geschlagen geben. Hinter ihr wurde Hanna Gerhold Siebte.

Im Doppel ein ähnliches Bild: Theresa Isenberg gewann das Finale gemeinsam mit Hultsch mit 21:17, 21:18 gegen Niebergall/Niebergall. Dem Duo aus Groß-Zimmern hatten sich Gerhold/Land in Runde eins beugen müssen. Nach zwei knappen Siegen gegen Lang/Raabe (Schwanheim/ Vellmar) und Brück/Inderthal (Erda) wurde das TVV-Duo am Ende noch Fünfter.(ct)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare