Twister Nachwuchs-Leichtathlet belohnt:

Tom Hundertmark für D-Landeskader nominiert

 Der Twister Tom Hundertmark.
+
Verbesserte sich im Kugelstoßen: Der Twister Tom Hundertmark.

Mit Tom Hundertmark und Emma Scholl haben sich aufgrund ihrer sehr guten Ergebnisse in den nur wenigen Wettkämpfen 2020 zwei Nachwuchs-Athleten aus Waldeck-Frankenberg für den Leichtathletik-Landeskader D für 2021 qualifiziert.

Twiste – Der für den TSV Twiste startende Hundertmark steigerte in der Altersklasse M 14 seine Diskusweite von 37,01 Meter aus dem Jahr 2019 mit der 750 Gramm schweren Scheibe auf überragende 41,91 Meter in 2020 mit dem ein Kilogramm schweren Diskus.

Auch im Kugelstoßen hat sich Hundertmark kontinuierlich von 10,41 Meter in 2019 mit der drei Kilogramm schweren Kugel auf jetzt 11,65 Meter mit der mit der vier Kilogramm schweren Kugel in 2020 weiterentwickelt. Aufgrund dieser Leistungen wurde er in den D-Kader Wurf berufen.

Hundertmark hat alle Stationen der Kinderleichtathletik durchlaufen und dadurch eine gute technische Ausbildung durch seine Mutter und Trainerin Antje Hundertmark erhalten. Bereits im vergangenen Jahr war er in den E-Kader aufgenommen worden. Sein Heimtraining wird demnächst im D-Kader durch die Landestrainer sinnvoll ergänzt.

Weiter im D-Kader: Emma Scholl.

„Tom besitzt aufgrund seiner Größe von 1,86 Meter eine gute Physis und ihn zeichnen große Nervenstärke, Kontinuität und Beständigkeit aus“, sagt Antje Hundertmark. Als Ziel für 2021 peilen Mutter und Sohn eine Diskusweite von 50 Meter an.

Auch Scholl hat es in der Altersklasse U18 erneut in den D-Kader geschafft. Der Leichtathletin vom TSV Hessen Frankenberg gelang ihr bester Mehrkampf am Ende der Freiluft-Saison bei den Hessischen Mehrkampfmeisterschaften, wo sie den dritten Platz mit 4665 Punkten erreichte.

Dieses tolle Ergebnis war dann auch die ihre Fahrkarte für ein weiteres Jahr im D-Kader Mehrkampf des Hessischen Leichtathletikverbandes unter der Leitung von Philipp Schlesinger.

Ihre persönlichen Bestleistungen steigerte Scholl reihenweise in 2020. Über die 100 Meter-Strecke kam sie mit 13,01 Sekunden ganz nah an die 13-Sekunden-Grenze heran. Im Weitsprung ging es für sie von 5,26 Meter (2019) auf gute 5,45 Meter in 2020. Im Kugelstoßen standen für Scholl am Ende 12,58 Meter zu Buche, 2019 waren es 12,36 Meter. Mit dem Speer verbesserte sie sich auf 33,75 Meter (2019: 32,81 Meter). und über die 800-Meter-Strecke von 2:37 Minuten auf sehr gute 2:30,90 Minuten.

„Den Schwerpunkt wird Emma 2021 auf den Mehrkampf legen, wo sie sich für die Deutschen Meisterschaften in der WJ U18 qualifizieren möchte“, sagt ihr Heimtrainer Till Vollmar. (mh)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare