Volleyball: VfL-Frauen erwarten punktgleiche Hünfelderinnen

Topspiel in Bad Arolsen

+
Spielen morgen gegen Hünfeld und Fulda-Horas: Die Bad Arolserinnen Sarah Kotz (Mitte) und Laura Junge (hinten).

Bad Arolsen/Korbach - Zwei Topspiele stehen am Wochenende in den regionalen Volleyball-Ligen auf dem Programm: In der Bezirksoberliga treffen die Bad Arolser Frauen auf Titelanwärter Hünfeld, in der Kreisklasse die Korbacher Damen auf Spitzenreiter Nieste.

Gemünden schlägt in der Bezirksliga beim Vorletzten VfL Marburg II auf. Bezirksoberligist Frankenberg und die Kreisliga-Frauen aus Bad Arolsen II sind spielfrei.

Bezirksoberliga Nord Frauen

Die punktgleichen Spitzenteams von Hünfelder SV und VfL Bad Arolsen stehen sich am Samstag gegenüber. Natürlich möchte sich das Team von Spielertrainerin Jennifer Homann für die knappe 2:3-Hinspielniederlage revanchieren. Homann betrachtet ihr Team „gegen die ambitionierten Gäste nicht als Favorit“. Auch Verfolger TV Fulda-Horas darf nicht unterschätzt werden, sollte aber vor heimischer Kulisse erneut besiegt werden. „Gegen beide Mannschaften erscheint jedes Resultat möglich“, sagt die Spielertrainerin.

Kreisklasse Nordwest Frauen

Ihre einzige Niederlage mussten die jungen Korbacherinnen, die von Jürgen Bornmann trainiert werden, beim Topfavoriten TuSpo Nieste II hinnehmen. Am Sonntag möchten sie in der Halle der Kreisberufsschule den Spieß umdrehen. Dazu benötigen sie eine überdurchschnittliche Leistung, zu der zahlreiche Unterstützung durch das Publikum beitragen würde. Im zweiten Spiel gelten sie im Derby gegen das jüngste Team vom VfL Bad Arolsen als favorisiert.

Bezirksliga GI/MR Männer

Trotz der Niederlage bei den Vf Homberg hielt die Gemündener Mannschaft von Trainer Klaus Ochse ihren guten fünften Tabellenrang, den sie am Sonntag bei der zweiten Mannschaft des VfL Marburg (Vorletzter) verteidigen möchte. Der Coach hofft, dass ihm in dieser Partie wieder die stärksten Spieler zur Verfügung stehen. (nh)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare