36. Auflage am Sonntag mit Entscheidung in Kreismeisterschaft

Ausgebucht: 500 Starter beim Triathlon am Twistesee

+
Raus aus dem Twistesee: 500 Athleten machen sich am Sonntag auf die Strecke beim Triathlon.

Wetterburg – Einmal mehr hat sich gezeigt: Es wäre jammerschade gewesen, diese Tradition einschlafen zu lassen. Der Triathlon am Twistesee, der 2017 nicht stattfand und 2018 mit dem VfL Bad Arolsen als neuem Ausrichter ein sehr gutes „Comeback“ erlebte, hat nichts von seinem Stellenwert eingebüßt.

„Das Resümee vom vergangenen Jahr war durchweg positiv, trotz klarer Auflagen, die nicht immer einfach zu erfüllen sind“, blickt Oliver Klausen, Abteilungsleiter der VfL-Triathleten zurück.

Waren es vor Jahresfrist 480 Starter, kommt es noch noch besser: Schon gut zwei Wochen vor dem Wettkampf am Sonntag, 8. September, vermeldete der für die Anmeldungen zuständige Karsten Luckey: „Ausgebucht!“

Alle 500 Startplätze sind vergeben, nachdem vergangene Woche viel Betrieb herrschte in Sachen Anmeldung, verrät Klausen. Ein Grund: die Absage des Triathlons in Köln, der am 1. September stattfinden sollte. Für die Schwimmstrecke lag dort keine Genehmigung vor. So planten einige offenbar um.

Zu den 500 Teilnehmern kommen 40 in den Staffeln hinzu, und mehr geht wirklich nicht, wie Klausen versichert: „Es macht keinen Sinn, aufzustocken, denn wir wollen allen Startern vernünftige Bedingungen bieten.“

Die Wettkampfstrecken

Am Twistesee wird auch bei der 36. Auflage auf der olympischen Distanz gestartet – das heißt: 1500 Meter Schwimmen, 41 Kilometer Radfahren, 10 Kilometer Laufen. Im Volkstriathlon, den es ebenfalls wieder gibt, sind Lauf- und Radstrecke halb so lang, geschwommen werden 500 Meter im See, der noch um die 20 Grad warm ist. Auch die Staffel mit je einem Athlet pro Teildisziplin absolvieren die Volks-Distanz.

Die Schwimm-, Rad und Laufstrecke ist unverändert, durch das bergige Profil ergibt sich auch diesmal ein recht anspruchsvoller Kurs.

Die Neuheiten

Die Wechselzone nach Schwimmen und Radfahren wird von der Wiese oberhalb der Twistesee-Halle auf die Straße „Zur Campagnemühle“ verlegt, die sich (links) neben der Halle (von der Hauptstraße aus betrachtet) befindet. Dies erfordern die Bauarbeiten an der Halle. Der Umzug hat laut Organisationteam aber Vorteile: Die Zuschauer können im Zielbereich noch mehr vom Spirit des Triathlons erleben.

Die Kreismeisterschaft

Ist ebenfalls eine Neuheit. Kreismeister werden der und die Beste in der Addition der Wettkampfergebnisse der Triathlons in Bottendorf, Waldeck und Wetterburg. Am Sonntag fällt also die Entscheidung. In die Wertung kommen die zwei besten Ergebnisse. Wer also einen der bisherigen Triathlons nicht absolviert hat, kann in Arolsen noch ins Meisterschafstrennen eingreifen.

Das sportliche Niveau

Eingebettet in den Twistesee-Triathlon sind auch wieder die Wettkämpfe der 3., 4. und 5. Hessenliga (olympische Distanz). In Nordwal-deck wird fast überall die Entscheidung über Auf- und Abstieg fallen.

Auf gepackten Koffern: Die Wechselzone ist diesmal auf der anderen Seite der Twisteseehalle. Fotos: W. Spitzkopf

Einige Vorjahressieger sind wieder dabei. Gastgeber VfL Bad Arolsen hat nur zwei Eisen im Feuer, aber dafür ganz heiße. Der 18-jährige Nils Huckschlag geht im Volkstriathlon als Mitfavorit an den Start, auch Jens Schumann (Eintracht Waldeck) hat sich die Top fünf vorgenommen. Auf der olympischen Distanz vertritt Relin Mehrhoff die Trianha-Farben, der im Vorjahr Gesamt-Fünfter der Hessenmeisterschaftswertung wurde. 

„Nur diese beide haben sozusagen die Freigabe, weil sie sehr gute Siegchancen haben. Alle andere werden als Helfer gebraucht“, nennt Oliver Klause die Gründe für die kleine Zahl an Lokalmatadoren. 150 Helfer stehen in den Startlöchern – das geht eben vor, wenn man als Gastgeber wieder einen so reibungslosen Triathlon ausrichten will.

Der Zeitplan

Für die Frauen und die Staffelteams geht es um 9.30 Uhr im Volkstriathlon los. Die Männer folgen als zweite Startgruppe um 9.40 Uhr. Danach springen die Athleten der olympischen Distanz ins Wasser (9.50 Uhr), ehe ab 10 Uhr in Zehn-Minuten-Abständen der Start für die Hessenligen erfolgt. Mit den ersten Zieleinläufen ist gegen 10.40 Uhr zu rechnen. (schä)

www.twistesee-triathlon.com

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare