21. Volkslauf des TSV Twiste mit knapp 200 Aktiven

Saisonstart mit Spaßfaktor

+
Volle Pulle: Die Bambini gaben alles auf der 400-Meter-Runde.

Twiste. Nur kurz war er aus der Puste: „Ich kenne die Strecke vom Vorjahr – schön flach, hier kann man schnell laufen; alles bestens“, sagte Uwe Alheid, nachdem er gerade die 4,5 Kilometer hinter sich gebracht hatte.

Der Läufer des TSV Bründersen war als schnellster Senior über die 4500 m einer von zwei Siegern der Hauptklassen beim 21. Volkslauf des TSV in Twiste, der die Saison im Waldeck-Frankenberger Laufcup einläutete. Über die doppelte Distanz legte der Borkener Martin Herbold die flottesten Runden hin rund um die Mehrzweckhalle. 

Die Teilnehmer, die sich positiv über den Streckenverlauf äußerten, fanden einen vom TSV Twiste gut organisierten Volkslauf vor. Und weil die Zahl der Läufer mit 194 deutlich höher als im Vorjahr war, hatte der Gastgeber einen Grund mehr, sehr zufrieden zu sein.

Mehr lesen Sie in der Dienstagausgabe der WLZ.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare