Christopher Niggemann und Hannah Möller siegen

Usselner Volkslauf: Biathleten laufen allen davon

+
Start-Ziel-Sieg: Christopher Niggemann gewann trotz Seitenstiche.

Usseln – Erst seit gut einem Monat sind die Biathleten wieder im Training, aber zu Fuß schon schnell unterwegs: Christopher Niggemann und Hannah Möller vom SC Willingen gewannen über zehn Kilometer beim Usselner Pfingstlauf.

Den 5000 Metern drückte Ansgar Klein vom VfL Bad Berleburg den Stempel auf. Schnellste Frau war SCW-Skilangläuferin Lotta Kesper.

Mit Pulsgurt um die Brust und das T-Shirt in den Hosenbund geklemmt, sprintete Niggemann nach 38:13,62 Minuten ins Ziel. Damit wurde für ihn fast auf die Sekunde genau die Zeit von Vorjahressieger Lars Siegmund aus Marburg gestoppt. „Das war hart“, sagte der 19-Jährige aus Assinghausen, „auch weil ich ab der Hälfte der Strecke Seitenstiche hatte."

Linus Kesper zurück beim Biathlon

Niggemann biss sich durch und so blieb für Linus Kesper mit einer Minute Rückstand der zweite Rang. „Ich habe ihn zwischendurch mal gesehen“, sagte Linus Kesper, „aber ich bin nicht an ihn herangekommen“. Der 16-Jährige ist nach zwei Jahren schöpferischer Pause zum Biathlon zurückgekehrt – „ich habe wieder Bock drauf.“

Als Dritter lief Peter Groß ins Ziel und ballte die Faust. Die 40:49,60 Minuten bedeuteten für das Lauf-Urgestein des TSV Odershausen den Sieg bei den Senioren M50. Schnellste Frau war Niggemanns Vereinskollegin Hannah Möller, für die 47:05,21 auf der Uhr standen.

Die Schnellste über die zehn Kilometer war Hannah Möller.

Das emsige Helferteam des SC Usseln um den Vorsitzenden Sven Peters durfte sich über eine deutliche Steigerung der Teilnehmerzahl gegenüber dem Vorjahr auf 210 freuen.

Die meisten laufen über 5000 Meter

Dabei bildeten die 57 Läuferinnen und Läufer über die 5000 Meter das größte Feld. Vom Start weg setzte sich Anskar Klein an die Spitze und hatte nach 18:57,55 Minuten keinen Konkurrenten vor sich gelassen. „Ehe ich zum Biathlon gegangen bin, habe mit Leichtathletik begonnen“, erklärte der 15-jährige Bad Berleburger, der im vergangenen Winter Gesamtelfter im deutschen Schülercup (S15) war. Nach den Sommerferien zieht er ins Willinger Skiinternat ein.

Kräftig angefeuert wurde auch Ansgar Klein, Biathlet vom VfL Bad Berleburg, der die 5000 Meter mit über einer Minute Vorsprung für sich entschied.

Zweitschnellster war M35-Sieger Holger Ponert (Trianhas Bad Arolsen) in 20:02,59, gefolgt von M50-Sieger Bernd Seibel (SSV Bunstruth) in 20:22,62. Lotta Kesper war in 22:08,91 schnellste weibliche Läuferin und mit Rika Schulze war eine weitere Skilangläuferin des SC Willingen über 2000 Meter sogar Streckenbeste; die Zeit für die Usselnerin: 7:59,79.

Über die 1000 Meter setzte Michael Winkler (U10, MTV Bad Beversen) in 3:51,35 Minuten die Bestmarke, bei den Mädchen gelang dies Livia Reinecke aus Niederelsungen in 3:58;37; es waren die beiden einzigen Starter, die unter der Vier-Minuten-Marke blieben. 

Die kompletten Ergebnisse gibt es im Internet unter skiclub-usseln.de.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare