Die ersten Bezirksmeister der Schützen stehen fest

Premierentitel an Thomas Hensel und Ronja van der Horst

+
Die ersten Drei der Herren: Thomas Hensel (Willingen, Mitte) setzte sich vor die beiden eher favorisierten Mario Rummel (Willingen, links) und Michael Kräling (Goddelsheim).

Massenhausen. Die ersten Titelkämpfe nach der Strukturreform der Schützen starteten in Massenhausen mit dem Nachwuchs und den Hauptklassen der Erwachsenen, jeweils mit dem Luftgewehr.

Das Topergebnis erzielte dabei eine junge Dame, die von den Juniorinnen aufgerückt ist: Ronja van der Horst. Die Massenhäuserin hielt mit 385 Ringen die Konkurrenz klar auf Abstand, Jennifer Höblich (Usseln, 367) und Mareike Mielke (Lütersheim, 365) folgte als Zweite und Dritte mit Abstand.

Während die drei Damenklassen mit neun Schützinnen spärlich besetzt waren, verzeichnete der Bezirksvorstand um Mario Rummel bei den Männern mehr Interesse. Der Willinger selbst musste einem Teamkollegen bei den Herren I (21 bis 40 Jahre) den Vortritt lassen. Thomas Hensel setzte sich mit 378 Ringen hauchdünn gegen Michael Kräling vom SV Goddelsheim durch, der nur einen Ring weniger traf und Rummel (370) auf Rang drei verwies.

Bei den Herren II durchbrach Jens Hübschmann die Phalanx der Massenhäuser. Der Schütze des SPSV Korbach holte sich mit 372 Ringen vor Axel Nies (366) und Olaf Sube (365) den Titel. Hingegen war die Entscheidung bei den Herren III gänzlich eine Sache des SSV Massenhausen. Jürgen van der Horst trug mit 371 Ringen die Eins, Peter Lohof und Bernd Lippe (jeweils 369) lagen knapp dahinter vor zwei weiteren Schützen, die für den SSV die Meisterschaften absolvieren.

Upland-Nachwuchs dominiert

Die Nachwuchsschützen aus dem Upland gehörten zu den fleißigsten Medaillensammlern bei den Bezirksmeisterschaften mit dem Luftgewehr.

Das fing schon bei den Jüngsten an. Michelle Böttcher schnappte sich mit 156 Ringen den Sieg bei den Schülerinnen, und auch ihre Konkurrentinnen kamen aus dem Upland: Lea Grüger (153) und Melina Wilke (146) holten mit Willingen Mannschafts-Gold, zumal es das einzige Team war. 

Komplettiert wurde es durch Jonas Bäringhausen (102), der bei den Schülern leider keine Konkurrenz hatte. 

Am größten war das Starterfeld bei der Jugend. Bei den Mädchen gewann Eva Marie Pfeifer vom SPSV Willingen mit guten 367 Ringen knapp vor Karolin van der Horst (Massenhausen, 365) und Vereinskameradin Lea Ising (362). Bei den Jungen setzte der Goddelsheimer Joshua Lauschke mit 355 die Bestmarke und verwies Pascal Wilke (Mühlhausen, 347) und Karl-Hendrik Behlen (Goddelsheim, 335). 

Das Topergebnis der Nachwuchsklassen erzielte Gina Pogodda. Starke 376 Ringen bedeuteten den Titel bei den Juniorinnen 1 vor Lea Nolte (Arolsen, 366). 

Bei den Juniorinnen II lieferte sich ein Trio ein knappes Rennen. Kathleen Wever vom TV Mühlhausen hatte schließlich die Nase vorn. Julia Sommer und Sara Heinemann (beide Massenhausen) schossen mit 360 jeweils zwei Ringe zu wenig.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare