Kreismeisterschaft für die Altersklassen U16 und U14 in Allendorf

Vier Titel an Waldecker Leichtathleten

+
Kreismeisterinnen: Karolina Bauer (LG Diemelsee) siegte über 60-m-Hürden in 11,15 Sekunden und Luzie Westmeister (TSV Korbach) egalisierte im Hochsprung ihre Bestmarke 1,46 Meter. <span class="contextmenu quote z_Bildhinweis-(F12_b)"> Fotos: WH</span>

Kreismeisterschaft der Waldeck- Frankenberger U16 und U14 Leichtathleten fand in Allendorf statt.

Für beide Kreise wurde die Meisterschaft für den Sparkassen-Grand-Prix gewertet.

Im Kugelstoßen der Altersklasse W15 siegte Sarah Mogk (TV Friedrichstein) mit neuer Bestmarke von 11,09 Meter. Luzie Westmeister (TSV Korbach) egalisierte als Kreismeisterin ihre Hochsprung-Bestmarke von 1,46 Meter.

Chayenne Tarhanis (TSV Korbach) siegte über 75-Meter-Sprint in 11,27 Sekunden. In guter Form präsentierte sich auch Karolina Bauer (LG Diemelsee). In achtbaren 11,15 Sekunden entschied sie den 60-Meter-Hürdenlauf mit fast eineinhalb Sekunden Vorsprung souverän für sich.

Für die Topleistungen des Tages sorgte der 13-jährige Luis André (MT Melsungen) mit 14,76 Meter im Kugelstoßen und 46,32 Meter im Diskuswerfen. Beide Leistungen bedeuten in Allendorf Stadionrekord der Altersklasse M13.

Mit seiner Bestleistung von 15,01 m rangiert der vom ehemaligen Diskuswerfer Alwin Wagner und Hella Böker trainierte Schüler auf der Bundesrangliste des deutschen Leichtathletik-Verbands auf Rang eins und im Diskuswerfen mit 49,30 Meter auf Platz zwei. André gewann in Allendorf auch das Diskuswerfen der M14 (Ein-Kilo-Scheibe) mit 41,12 Meter.

Mehrkämpferin Emma Scholl (TSV Frankenberg) lief in der Altersklasse W15 ihren ersten 300-Meter-Lauf. Diesen beendete sie in 43,97 Sekunden und deutete damit an, dass sie künftig auch einen guten Mehrkampf mit einer Mittelstreckendisziplin absolvieren könnte. In ihrer Altersklasse W 14 steigerte sie sich als Siegerin im Hochsprung auf 1,49 Meter. Bei Gegenwind blieb sie als Siegerin des Weitsprungs mit der Weite von 4,81 Meter genau 40 Zentimeter hinter ihrer persönlichen Bestmarke (5,21 m). Das Diskuswerfen gewann die in Oberholzhausen wohnende Schülerin mit 30,10 Meter.

Sololauf für Louisa Martin

Im Alleingang, bei böigen Wind weit vor dem Feld laufend, passierte die Sachsenbergerin Louisa Martin (LG Eder) nach 800 Metern die Ziellinie und die Uhr blieb bei 2:28,84 Minuten stehen. Trotz der widrigen Umstände hatte die Schülerin ihren persönlichen Rekord auf dieser Strecke um drei Sekunden verbessert. Ihr gleichaltriger LG-Teamkollege Elias Koch (Ellershausen/ LG Eder) verbesserte seine 800-Meter-Bestzeit ebenfalls. Als er nach 2:22,89 Minuten ins Ziel kam, war er vier Sekunden schneller als jemals zuvor.

Die LG Eder hatte für die Altersklassen M/W10/11 einen Mehrkampf nach Kinder-Wertung (50 und 800 Meter, Ballwurf) angeboten, an dem sich 29 Kinder aus fünf Vereinen beteiligten. (WH)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare