Leichtathletik-Hessenmeisterschaften der Altersklassen U16 und U20 in Neu-Isenburg

Vier Titel, sechs Medaillen für heimischen Nachwuchs

+
Hessenmeisterin im Diskuswerfen: Sarah Mogk vom TV Friedrichstein.

Neu-Isenburg. Vier Titel, jeweils einmal Silber und Bronze sowie vier weitere Podestplätze – die Bilanz der heimischen Leichtathleten bei den hessischen Meisterschaften der U20 und U16 in Neu-Isenburg kann sich sehen lassen.

Der TSV Frankenberg trat dabei mit einem kompletten Medaillensatz (Patrizia Römer, Isabel Cramer, Emma Scholl) die Rückreise an. Marius Karges (Diskus, Kugel) und Sarah Mogk (Diskus, beide TV Friedrichstein) vergrößerten in der Altersklasse M/W14 ihre Trophäensammlung.  

Im Kugelstoßen wurde Patrizia Römer (U20) trotz müder Beine mit 14,20 Metern ihrer Favoritenrolle gerecht. Bei  Isabel Cramer landete der Diskus in ihrem ersten U18-Jahr bei 38,05 – Silber im Feld der bis zu drei Jahre älteren Konkurrenz.

In Topform präsentierte sich wieder das Friedrichsteiner Mehrkampftalent Marius Karges (M14). Nach dem Vorlaufsieg über 100 Meter in 12,18 konzentrierte er sich auf die Wurfdisziplinen. Gold im  Kugelstoßen (13,55) und Diskuswerfen (45,83) sprangen dabei heraus. Seine gleichaltrige Vereinskameradin Sarah Mogk steigerte sich im Diskuswerfen um 43 Zentimeter auf 29,01. Damit gewann sie mit 1,18 Meter Vorsprung.
Ein ausführlicher Bericht über die heimischen Leistungen gibt es in der Printausgabe am Dienstag.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare