Markus Waldeck gewinnt über die 5000 Meter

Volkslauf Bottendorf: Relin Mehrhoff wieder Zweiter

Wieder Erster: Markus Waldeck zeigte der Konkurrenz über fünf Kilometer die Hacken.

Bottendorf. Neuer Teilnehmerrekord beim Volkslauf des TSV Bottendorf: 211 Läuferinnen und Läufer gingen bei der 37. Auflage an den Start, so viel wie bisher nie. Vor allem in den Schülerklassen gab es regen Zulauf.

Über 10,7 Kilometer feierte Micha Thomas (LG Eder) in 36:17,8 Minuten seinen dritten Sieg in Folge. Bei den Frauen lief seine LG-Kollegin Kerstin Debus in 48:14,4 Minuten – beide wurde mit einem Ehrenpreis ausgezeichnet. Neben Sachpreisen unterstützte Sponsor Sparkasse Waldeck-Frankenberg den Ausrichter mit einem Scheck in Höhe von 1000 Euro.

Insgesamt 46 Teilnehmer schickte Starter Hans-Jürgen Kornemann auf die anspruchsvolle, aber landschaftlich sehr schöne, 10,7 Kilometer lange Strecke. Am Ende gab es die gleiche Platzierung wie am 30. April in Vöhl: Micha Thomas verwies mit 1:23 Minuten Vorsprung den Herzhäuser Relin Mehrhoff (Trianhas VfL Bad Arolsen) auf Rang zwei; für den Triathleten zeigten die Uhren 37:21,1 Minuten an. Der in Rosenthal niedergelassene Arzt Markus Schraub (SF Blau-Gelb Marburg) belegte mit 38:48 Minuten den dritten Platz.

Nach ihrer Steigerung beim Hamburger Halbmarathon (1:34:26) wurde W-45-Läuferin Kerstin Debus bei den Frauen ihrer Favoritenrolle gerecht, sie gewann mit mehr als zwei Minuten Vorsprung vor Vanessa Isaak (Laufen gegen Krebs Frankenberg/50.21,8) und Camella Wrege vom SV Dodenhausen (51:39,19).

Ein Wiederholungssieger war auch Markus Waldeck: Mehrhoffs Vereinskollege gewann wie in Vöhl über fünf Kilometer, in 16:23,4 Minuten lag er vor Dominik Daume von der LG Eder (16:53,3) und seinem Trianha-Mitstreiter Holger Ponert (17:30,6). Nur fünf Hundertstel danach erreichte M-55-Sieger Joachim Peters (TSV Korbach) das Ziel.

Weitere Parallele zum Rennen in Vöhl: Elisa Köhler (TV Wetter) war auch in Bottendorf in 18:23,4 Minuten schnellste Frauen, und abermals folgte die 42 Jahre ältere Beate Wrede (TSV Korbach) in 20:07,4 Minuten auf Platz zwei.

Nachwuchs flott unterwegs

Gut waren die Leistungen in den Schülerläufen, die Konkurrenz belebte. Über zwei Kilometer der W 12 legte Kristin Behle (SC Willingen) in 9:11,3 Minuten die schnellste Zeit hin. Ihre ein Jahr ältere Vereinskameradin Viola Eberbach wurde in 9:06,4 gestoppt. Johannes Hesse (LG Eder) war in 8:46,6 schnellster Schüler.

In der W 10 gewann Mia Eisenmann vom TSV Vöhl über 1,2 Kilometer in 5:03,1 Minuten genau wie beim Abendlauf ihres eigenen Vereins. Über zwei Sportplatzrunden (600 Meter) rettete Filiz Nolte (TSV Frankenberg) ihren Sieg (1:42,2) ins Ziel. Mit großer Begeisterung waren auch die 36 Bambini am Start. (WH) Alle Ergebnisse im Internet unter www.tsv-bottendorf.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare