Bezirksligateam gewinnt im Spitzenspiel

Volleyball: Bad Arolser Frauen lassen aufhorchen

+
Sorgte für eine Überraschung mit dem VfL Bad Arolsen in der Bezirksoberliga: Joyce Peeters.

Bad Arolsen – Für eine Überraschung haben die Volleyballfrauen des VfL Bad Arolsen gesorgt. Sie düpierten Spitzenreiter VC Blockfrei Hofgeismar in dessen eigener Halle und kletterten auf Rang zwei der Bezirksoberliga.

Die zweite Mannschaft stand der ersten in nichts nach – 3:2-Erfolg beim SV Balhorn II in der Kreisliga, in der sie nun Dritter sind. Nichts zu holen gab es für Mannschaft drei.

Bezirksoberliga Nord Frauen

Hofgeismar – Bad Arolsen 1:3 (25:14,17:25, 20:25, 22:25). Zu Beginn der Spitzenbegegnung fand Bad Arolsen nur schwer zu seinem Spiel und musste den ersten Satz nach vielen Eigenfehlern abgeben. Trainer Alex Rau reagierte mit einer Umstellung, die sich als erfolgreich zeigte. Die Annahme stand nun stabiler, sodass der Druck auf den Tabellenführer immer größer wurde. Starke Aufschläge von Stina Krippner und Sarah Kegel brachten mit dem 25:17 den verdienten Satzausgleich.

Der VfL Bad Arolsen hatte das Heft nun fest in der Hand und sicherte sich auch den nächsten Durchgang, unter anderem dank guter Blockarbeit (25:22). Hofgeismar hielt noch einmal dagegen, in Satz vier konnte sich kein Team absetzen. Erst die druckvollen Angriffe von Anne Schulz über die Mittelposition sicherten ein 25:22 und damit den verdienten 3:1-Erfolg.

Kreisliga Nordwest

Balhorn II – Bad Arolsen II 2:3 (25:20, 19:25, 20:25, 27:25, 15:17). Von Anfang an agierten beide Teams auf gleichem Niveau, sodass das Spiel bis zum letzten Ball heiß umkämpft war. Da Bad Arolsen nur eine gelernte Zuspielerin hatte, musste die erst 13-jährige Aliyah Rettberg diese Position spontan übernehmen. Sie machte ihre Sache sehr gut, sodass Vianne Hambach immer wieder mit starken Angriffen punkten konnte.

Harte Angriffe und gute Blockaktionen auf beiden Seiten hielten das Spiel bis zum Schluss äußerst spannend. Den Tie-Break entschieden dann die Gäste denkbar knapp mit 17:15 für sich.

Kreisklasse Nordwest

Kaufungen – Bad Arolsen III 3:0 (25:8, 25:12, 25:10). Das erwartet schwere Spiel wurde es für die jüngsten Arolser Spielerinnen, die auf verlorenem Posten standen. Gegen die erfahrenen und vor allem körperlich überlegenen Kaufungerinnen hatten sie trotz guter Technik keine Chance.   (ub)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare