Vorstandswahl für Schützenbezirk Waldecker Land: Rummel und Fromm Vorsitzende

Start mit Doppelspitze

+
So sieht der für vier Jahre gewählte, erste Vorstand des neuen Schützenbezirks 15 Waldecker Land aus: (von links) Versammlungsleiter und Ehren-Gauschützenmeister Olaf Egert, Heinz-Jürgen Hennig, Manfred Wachs, Klaus Emde, Mario Rummel, Wolfgang Fromm, Thorsten Schrauf, Heinz Wiemann, Dietmar Schmidt und Sven-Karsten Nord.  

 Bömighausen. Das Zusammenlegen von Schützenkreisen zu Bezirken ist die Zukunft des Sportschießens. Das hat der hessische Schützenverband beschlossen.

Deshalb trafen sich Vereinsmitglieder der Schützenkreise Bad Arolslen und Eisenberg im Dorfgemeinschaftshaus Bömighausen, um einen Vorstand für den neuen Schützenbezirk 15 Waldecker Land zu wählen.

Die scheidenden Kreisschützenmeister Olaf Egert (Eisenberg) und Fritz Emde stellten sich nicht mehr zur Wahl. Die 18-seitige Satzung des neuen Schützenbezirks lag allen Anwesenden vor und obwohl die Wahl mit Grund-, Zehner- und Einzelstimmen recht komplex ist, ging sie reibungslos vonstatten. Allerdings fand sich kein Schatzmeister, sodass die neuen Vorstandsmitglieder diese Aufgabe zunächst unter sich aufteilen wollen. Außerdem wird noch ein Jugendwart und ein Pressereferent für den neuen Schützenbezirk gesucht.

An der Spitze stehen gleich zwei Männer: Mario Rummel, Vorsitzender des SV Willingen, und Wolfgang Fromm, Vorsitzender des SV Bad Arolsen. Schriftführer wurde Manfred Wachs (Mengeringhausen).

Die Wahl zum Sportleiter fiel auf Thorsten Schrauf aus Korbach. Er hat in diesem Amt schon langjährige Erfahrung. Außerdem wurden Referenten gewählt: Heinz-Jürgen Henning vom SV Landau und Dietmar Schmidt vom SV Bad Arolsen (beide Pistole), Klaus Emde vom SV Massenhausen (Gewehr), Sven-Karsten Nord vom SV Korbach (Großkaliber) und Heinz Wiemann aus Korbach (Senioren). In Abwesenheit wurden Ralf Blanke (Heringhausen) zum Referent Gewehr und der Bad Arolser Jan Heimbeck zum Referent Bogenschießen gewählt. (ugy)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare