Volleyballtrainerin Jennifer Homann im Interview

„Wir sind auf einer Linie“

- Bad Arolsen (tor). Die Volleyball-Damen des VfL Bad Arolsen haben den Aufstieg in die Bezirksoberliga geschafft. Macherin des Meisterteams ist Jennifer Homann, die als Trainerin die Geschicke leitet. Im WLZ-FZ-Interview äußert sich Homann über Gründe des Erfolgs und Aussichten für die Zukunft.

Ihr Team habe eine entscheidende Stärke: "Die Mannschaft hat ein sehr homogenes Alter, ist sowohl sozial wie auch in Sachen Zielorientierung auf einer Linie. Für mich ist es ein großer Vorteil, dass die Mädels jung und lernwillig sind." Der gute Teamgeist setze sich auch außerhalb der Sporthalle fort: "Wir sind nicht nur volleyballtechnisch, sondern auch privat eine gute Gemeinschaft, unternehmen am Wochenende oft etwas zusammen." Steigerungsbedarf für die kommende Saison sieht sie vor allen Dingen bei der Schnelligkeit des Spiels: "Wir haben mit Anne Sulzbach unsere vielleicht beste Spielerin nach Bonn verloren, das müssen mir mannschaftlich kompensieren."

Das komplette Interview lesen Sie in unserer Printausgabe am Mittwoch.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare