Tischtennis: Adorfer Spieler holt zwei Bezirksmeistertitel

Axel Bumkes Siegeszug

+
Überzeugte mit Platz drei. Anne Maier vom TSV Vöhl.

Korbach. Die Tischtennis-Bezirksmeisterschaften, die vom TTC Richelsdorf in Wildeck-Obersuhl erstklassig ausgerichtet wurden, erlebten so etwas wie eine „Wiedergeburt“: 236 Aktive hatten gemeldet, in einigen Klassen waren mehr als 50 Spieler am Start.

Zum Beispiel in der D-Klasse, die aus Sicht der Waldecker Spieler die erfolgreichste Bilanz aufwies. Unter 55 Spielern stach einer heraus: Axel Bumke vom VfL Adorf. Unbeirrt zog der Abwehrstratege seine Kreise. 

Schon in der Vierer-Vorrundengruppe gab Bumke in drei Partien nur einen Satz ab. Auch die K.o-Runde war teilweise ein Spaziergang, nur gegen Fabian Reimann vom SVH Kassel musste Bumke beim 3:2-Sieg kämpfen. Im Finale schließlich war auch Martin Mlynarz vom TSV Marbach chancenlos.

Und Bumke setzte noch einen drauf: An der Seite seines Mannschaftskameraden Leon Wiskemann, der im Einzel erst im Viertelfinale an Wayne Caßelmann (Spvgg Auedamm) scheiterte, stand er im Doppel ein zweites Mal ganz oben auf dem Siegertreppchen. 

Auch Anne Maier vom TSV Vöhl meldete mit Platz drei bei den Damen C einen Erfolg – trotz einer Handverletzung. In der Gruppe belegte Maier mit vier Siegen rang eins, ehe im Halbfinale gegen Ines Reifenstahl (Albungen) nichts zu holen war. Vereinskameradin Marina Morozov scheiterte in der Gruppe. (pcz)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare