KSV: Brechler wieder ein Löwe

Weiter im Rennen beim KSV: Thomas Brechler. Foto: Fischer/nh

Kassel. Trainer Mirko Dickhaut hatte die Option nicht ausgeschlossen – seit Freitagabend steht nun fest: Thomas Brechler, Ex-Stürmer des KSV Hessen Kassel, erhält bis zum Saisonende einen Vertrag beim Fußball-Regionaligisten.

Für Brechler bedeutet dieser Vertrag eine neue Chance. Vergangenen Sommer wechselte der 24-Jährige vom KSV zum Drittligisten VfR Aalen. Nach einem halben Jahr wurde er ausgemustert, war plötzlich vertragslos. Zuletzt hielt sich der Angreifer bei den Nordhessen fit – stets verbunden mit der Hoffnung, wieder gänzlich zu den Löwen zurückzukehren. Auch unter den Fans wurde die Rückkehr des 24 Jahre alten Stürmers diskutiert.

Auf unserer Internetseite  hatte sich die Mehrheit der Kommentatoren für eine Verpflichtung Brechlers ausgesprochen. Der hatte in der vergangenen Saison elf Tore in 27 Spielen für den KSV erzielt. Nun haben die Löwen einen Tho-Tho-To-Sturm mit Thorsten Bauer, Thomas Brechler und Tobias Damm.

Samstag steht für den KSV zu einer ungewohnten Zeit ein Freundschaftsspiel gegen den niedersächsischen Sechstligisten SV Göttingen mit Trainer Carsten Lakies auf dem Programm: Die Partie wird um 10 Uhr auf dem Kunstrasenplatz an der Kasseler Damaschkestraße angepfiffen.

Sie dient als Ersatz für eine Trainingseinheit und wurde so früh angesetzt, weil beide Mannschaften nachmittags andere Verpflichtungen haben. Dickhaut wird dabei wahrscheinlich so verfahren wie in den Testspielen zuvor: Er wird allen verfügbaren Akteuren Spielpraxis geben. Fehlen werden nur die angeschlagenen Florian Heussner und Sebastian Gundelach sowie der erkrankte Jarek Matys. (hag)

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare