Kreispokalspiel heute vor Zuschauern

KSV Hessen gegen CSC 03: So geht es zurück ins Auestadion

Das Auestadion ist Austragungsort des Kreispokalspieles zwischen dem KSV Hessen und CSC 03 Kassel
+
Das Auestadion: Auf dem Vorplatz unten im Bild wird es vier Eingänge geben.

Wenn der KSV Hessen Kassel am Freitag (21.08.2020) im Auestadion ab 19 Uhr den CSC 03 empfängt, dann werden Zuschauer dabei sein. Wir blicken auf die Corona-Sicherheitsvorkehrungen.

Kassel - Lange ist es her. Fast sind Geisterspiele im Fußball schon zur Gewohnheit geworden. Klar, bei Tests waren zuletzt immer mal ein paar Zuschauer zugelassen. Doch heute werden es mehr als ein paar sein – das hofft zumindest der KSV Hessen Kassel. Die Löwen treten im Auestadion ab 19 Uhr gegen den CSC 03 an. Kreispokal-Halbfinale. Und ein Testlauf für die Anfang September beginnende Spielzeit in der Regionalliga Südwest.

Heute können bis zu 1000 Fans dabei sein, in der Regionalliga dann sogar rund 4000. Zumindest nach aktuellem Stand. Die Coronalage ist auch immer eine dynamische, so viel haben wir in den vergangenen Monaten gelernt. Doch ganz normal wird es im Auestadion nicht ablaufen, das ist klar. Verein und Stadt haben ein Hygienekonzept erarbeitet, das Zuschauer beim Fußball möglich macht. Dazu gehört, dass Kurven geschlossen bleiben, es keine Stehplätze gibt und Gästefans nicht kommen dürfen, Tickets nur online erhältlich sind. Wir haben uns vorab noch einmal im präparierten Stadion umgeschaut.

Es hat sich etwas verändert, das ist sofort ersichtlich. Sechs Punkte, die bei einem Besuch des Auestadions zu beachten sind.

Gegen Corona in Kassel: Fans sollen auch im Stadion sicher sein

1. Der Eingang: Ganz so einfach wie sonst, kommt keiner mehr rein. Vom Stadionvorplatz aus wird es vier Eingänge geben, die jeweils in einen Bereich führen. Gegen den CSC 03 können 1000 Zuschauer einen Platz finden. Das heißt: Jeder Eingang ist für 250 Fans gedacht. Ordner werden dafür sorgen, dass jeder den richtigen Einlass findet. Diese sind abgegrenzt, damit die Zuschauer auf direktem Weg ins Stadion gelenkt werden. Eine Stunde vor dem Anpfiff heute, also um 18 Uhr, wird auf dem Stadionvorplatz vorab das neue Trikot des KSV Hessen präsentiert. Ab dem Eingang gilt dann: Mundschutz tragen. Auch auf dem Sitzplatz ist das Pflicht.

2. Die Tribüne: Die Löwen haben sich dazu entschieden, die Zehnergruppen an Zuschauern, die zugelassen sind, jeweils auf eine ganze Reihe zu verteilen. Das bedeutet: Zwischen den besetzten Reihen wird es immer eine leere geben, nach zehn besetzten Plätzen müssen drei freigelassen werden. Gegen den CSC 03 heute ist nur die Haupttribüne geöffnet. In der Liga werden dazu die Osttribüne und die beiden Seitenflügel neben der Haupttribüne zugänglich sein. Heute bleibt der VIP-Bereich geschlossen, ab Anfang September ist dieser dann inklusive der beiden Seitenbalkone auch geöffnet.

3. Die Verpflegung: Auf der Haupttribüne gibt es vier Stände, an denen es Essen und Getränke zu kaufen gibt. Auch hierfür hat sich der Klub etwas überlegt. Durch Metallzäune ist ein Weg bis zur Imbissbude vorgezeichnet, rote Klebestreifen markieren den Abstand von 1,50 Meter. Am Eingang zum Verpflegungsbereich steht ein Desinfektionsmittelspender. An den Stellen, an denen Zuschauer durch Kurven in der Schlange zu nah beieinander stehen würden, sorgt Frischhaltefolie am Zaun für einen „Spuckschutz“.

4. Die Toiletten: Auf der Haupttribüne gibt es jeweils zwei für Frauen und Männer. Grundsätzlich gilt, dass ein nur Drittel der vorhandenen Kabinen und Pissoirs besetzt sein dürfen. Ordner vor den Toiletten werden kontrollieren, dass die Zahl nicht überschritten wird. Insgesamt werden heute 45 Ordner im Stadion dafür sorgen, dass sich alle Zuschauer an die Vorgaben halten. Bei Partien in der Regionalliga mit mehr als 1000 Fans werden es auch mehr Ordner sein. Ernesto Plantera, Pandemiebeauftragter beim KSV Hessen und Geschäftsführer des Sicherheitsunternehmens Protex, sagt, dass ein Ordner auf 100 Zuschauer Pflicht sei, der KSV für mehr sorgen will.

5. Die Hinweise: An mehreren Stellen vor und im Stadion wurden Hinweisschilder angebracht, auf denen Zuschauer Informationen zum Verhalten im Stadion erhalten. Dazu gehören: registrieren, Hände reinigen, Abstand halten, Kontakt beschränken, Mundschutz tragen und Hust- und Niesetikette wahren.

6. Die Mannschaften: Gästeteams werden – wenn es nicht gerade der CSC 03 ist – weiterhin mit dem Bus anreisen. Jede Mannschaft bekommt zwei Kabinen. „Wir wollen das alles sehr gut machen, so gut wie möglich umsetzen. Und das über die ganze Saison“, sagt Vorstandsmitglied Daniel Bettermann.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare