MT ohne Kreisläufer in den hohen Norden gereist

Danner fehlt wohl auch in Flensburg

Grippekrank: Melsungens Felix Danner. Archivfoto: Fischer

Kassel / Melsungen. Auch im Topspiel der Handball-Bundesliga am Sonntag ab 15 Uhr bei der SG Flensburg-Handewitt wird die MT Melsungen wohl auf Felix Danner (grippaler Infekt) verzichten müssen.

Beim Abschlusstraining am Samstagmorgen in Melsungen musste der Kreisläufer genauso passen wie am Vorabend, als seine Kollegen eine bittere 26:27-Heimniederlage gegen den VfL Gummersbach kassiert hatten.

Während Danner vom Arzt Schonung verordnet bekam, absolvierte Trainer Michael Roth eine leichte Übungseinheit in der Melsunger Stadtsporthalle. Nach einem gemeinsamen Mittagessen machte sich der MT-Tross am Samstagmittag in Richtung Norddeutschland auf. Auf der langen Reise an die Grenze zu Dänemark wird genug Zeit sein, um sich noch einmal vor Augen zu führen, was gegen Gummersbach schief gelaufen ist. „Wir haben zu viele Fehler gemacht. Durch den Ausfall von Felix war die Situation extrem schwierig für uns“, erklärte Michael Roth. Speziell in der Abwehr klafften doch einige Löcher.

„Wir müssen gegen Flensburg bessere Lösungen finden“, betont Regisseur Patrik Fahlgren. In der Partie gegen seinen Ex-Klub muss sich nicht nur die Deckung steigern, sondern auch konzentrierter im Angriff gespielt werden. Fahlgren stellt klar: „Das harte Auftaktprogramm dürfen wir nicht als Ausrede nutzen.“

Gegen Gummersbach hatten neben den wichtigen Tempogegenstoß-Treffern die leichten Tore aus dem Rückraum gefehlt. So kam von Leuten wie Nenad Vuckovic, Momir Rnic und Philipp Müller zu wenig. Auch Rechtsaußen Johannes Sellin hatte nicht seinen besten Tag.

Die SG Flensburg ist der einzige Klub, gegen den die MT noch nie in der 1. Liga gewinnen konnte. „Vielleicht gelingt uns in Flensburg eine Überraschung“, hofft Philipp Müller, „diese Mannschaft ist sehr abhängig von Torwart Mattias Andersson und Abwehrchef Tobias Karlsson.“ Vergleichbar mit Felix Danner auf MT-Seite.

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare