Zehnter Sieg in Folge

Kassel Huskies drehen Spiel nach dickem Torwart-Patzer gegen Bayreuth Tigers

Liveticker Kassel Huskies

Gegen die Bayreuth Tigers taten sich die Kassel Huskies lange schwer. Doch im Schlussdrittel drehten sie richtig auf - und feierten am Ende den zehnten Sieg in Folge.

Sie spielen nicht. Sie spielen doch. Und dann gewinnen sie immer weiter – wenn auch mit etwas Anlauf. Nach mühsamen Beginn und einem 1:2-Rückstand fuhren die Eishockeyspieler der Kassel Huskies mit vier Treffern im letzten Drittel noch einen 6:2 (1:0, 1:2, 4:0)-Erfolg gegen die Bayreuth Tigers ein. Für den souveränen Spitzenreiter der DEL 2 war es der zehnte Sieg in Serie.

Wie würden die Huskies das kurze Corona-Wirrwarr samt Spielabsage am Freitag wegstecken? Die Antwort auf diese Frage ließ in diesem Spiel einige Zeit auf sich warten. Nach einem zerfahrenen Auftakt mit Halbchancen durch Clarke Breitkreuz (2.) und Troy Rutkowski (7.) dauerte es zehn Minuten, bis es plötzlich blitzschnell ging. Zu schnell für Bayreuth, das mit zwei Pässen ausgekontert wurde. Der erste kam von Rutkowski auf Corey Trivino. Der Mann mit dem Rothelm des Topscorers machte noch ein paar Meter, legte dann quer – und Philippe Cornet schoss die Scheibe unter dem Schoner von Marco Wölfl hindurch in die Maschen.

Danach war der Spitzenreiter, bei dem neben Michi Christ und Brett Cameron auch Nathan Burns fehlte, überlegen, hätte bei weiteren Chancen durch Ryan Olsen und Eric Valentin nachlegen können. Jerry Kuhn im Kasseler Tor musste dagegen nicht häufig ernsthaft eingreifen.

Das aber änderte sich im Mitteldrittel gewaltig. Die Gäste hatten am Freitag Ravensburg bezwungen. Nun zeigte sich, dass sie nicht zu unterschätzen sind. Kuhn rückte immer mehr in den Blickpunkt – auch, weil seine Vorderleute jetzt zu viele Strafen kassierten. Und das in den letzten Wochen so starke Unterzahlspiel der Huskies, das war plötzlich verwundbar. Bei drei gegen fünf verhindert Kuhn mit zwei Großtaten noch den Ausgleich. Doch dann zog Kurt Davis aus der Distanz ab, Dominik Meisinger fälschte ab – in der 26. Minute stand es 1:1. Und kurz darauf sogar 1:2. Diesmal machte es Davis bei der nächsten Überzahl für sein Team selbst, traf von der rechten Seite (32.).

Der Spitzenreiter wurde kräftig durchgeschüttelt. Doch er berappelte sich wieder etwas, kam zumindest schnell zum Ausgleich. Oliver Granz traf im Nachschuss (32.). Bei diesem 2:2 blieb es aber auch im Mitteldrittel.

Auch der Schlussdurchgang schien unglücklich zu beginnen. Bei Rutkowskis Schuss von rechts trudelte die Scheibe vor der Torlinie lang (42.). Kurz darauf waren die Gastgeber schon wieder in Unterzahl – und es stand 3:2. Für Kassel! Denn der Treffer ist ein Geschenk von Wölfl. Bayreuths Torhüter will den Puck wegschlagen, trifft aber nicht richtig. Die Scheibe landet so vor den Füßen von Cornet, der nur noch einschieben muss (44.).

Danach ging es ganz schnell. Lukas Laub im Nachschuss – Wölfl hatte den Puck nach Denis Shevyrins Kracher von der Blauen Linie nicht festhalten können – und Ryon Moser nach schöner Vorarbeit von Ryan Olsen erhöhten innerhalb von vier Minuten auf 5:2. Die Gäste waren mit etwas Anlauf geschlagen. Und die Eingangsfrage beantwortet: Ja, sie steckten das Corona-Wirrwarr weg, wenn auch mit etwas Anlauf. Und einer ging auch noch. Cornet krönte seinen Auftritt mit dem 6:2 (52.). Was für eine Quote für den Neuzugang, der im sechsten Spiel seinen achten Treffer erzielte.

Kassel Huskies - Bayreuth Tigers 6:2 (Endstand)

1. Drittel2. Drittel3. Drittel
Kassel114
Bayreuth020

Tore: Tore: 1:0 (9:54) Cornet (Trivino, Rutkowski), 1:1 (25:48) Meisinger (Davis, Davidek - 5:4), Davis (Järveläinen - 5:4, 2:2 (31:43) Granz (Breitkreuz, Keussen ), 3:2 (43:05) Cornet (4:5), 4:2 (45:59) Laub (Shevyrin, Cornet) 5:2 (46:52) Moser (Spitzner ,Olsen ), 6:2 (51:24) Cornet (Laub, Rutkowski)

Strafminuten: Kassel 14 - Bayreuth 6

Der Ticker zum Nachlesen

+++ Wir hoffen, ihr habt zumindest hier am Ticker und im Radio mitgefiebert. Bis zum nächsten Mal!

+++ Ich kann die "Spitzenreiter, Spitzenreiter"-Rufe von den Rängen förmlich hören. Und wünschte, wir würden jetzt hier noch die Raupe sehen, statt Spielern, die in der leeren Halle direkt in die Kabine fahren.

+++ Lange war es hier denkbar knapp. Die Gäste gingen sogar zeitweise in Führung. Doch mit dem Patzer von Marco Wölfl drehten die Kasseler richtig auf - und dann die Partie. Mit drei Toren in vier Minuten. Und dem 6:2 kurz darauf.

+++ 6:2 gewinnen die Huskies - und siegen damit zum zehnten Mal in Folge.

Schluss hier in der Eishalle.

59. Minute: Moser jetzt auf Granz, der den Puck knapp am rechten Pfosten vorbei legt.

58. Minute: Dinger versucht es aus der Distanz. Die Scheibe rutscht rechts am Tor vorbei.

57. Minute: Davis versucht es von halblinks. Kuhn fährt zwar den Arm aus, die Scheibe segelt allerdings so oder so am Tor vorbei.

55. Minute: Es ist ein hektisches Spiel weiterhin. Beide Teams tauchen immer wieder in der gegnerischen Zone auf, kommen aber nicht zum Abschluss, weil die Verteidiger ordentlich arbeiten.

+++ Lange haben die Gäste heute gut mitgehalten. Das ist seit dem 3:2 vorbei. Die Tigers haben den Huskies nun nicht mehr viel entgegen zu setzen.

+++ Cornet ist es, der nach einem Zuspiel von Laub das 6:2 erzielt. Ramalam!!!

+++ 8:36 Minuten vor der Schlusssirene erzielen die Kasseler Treffer Nummer 6 - und spielen damit endgültig auf den zehnten Sieg in Folge hin.

Tooooooooooooooooooo für die Kassel Huskies!!!

51. Minute: Jetzt mal Granz von rechts. Wölfl hält.

50. Minute: Hier geht es jetzt munter hin und her. Das Tempo war heute Abend noch nie so hoch wie in den letzten Minuten. Allerdings gibt es auf beiden Seiten viele Puckverluste, sodass es erstmal nicht gefährlich wird vor den Toren.

49. Minute: Es gibt das dritte und letzte Powerbreak heute Abend. Schade eigentlich, so wie es aus Kasseler Sicht gerade läuft.

+++ Nach einem super Solo spielt Olsen die Scheibe auf Moser, der alles klar macht zum 5:2. Ramalam zum dritten (in den letzten drei Minuten).

+++ In der 47. Minuten erhöhen die Huskies noch einmal.

Tooooooooooooooooooo für die Kassel Huskies!!!

+++ Die Huskies spielen seit dem 3:2 wie im Rausch, haben das Tempo fast verdoppelt.

47. Minute: Olsen aus vollem Lauf von rechts. Der geht knapp vorbei.

+++ Shevyrin schießt mit ordentlich Kraft. Wölfl kann den Puck nicht festhalten. Das nutzt Laub und trifft im Nachschuss. Ramalam!

+++ In der 46. Minute erhöhen die Huskies auf 4:2.

Tooooooooooooooooooo für die Kassel Huskies!!!

46. Minute: Trivino spielt die Scheibe vors Tor, da kann sich Cornet allerdings nicht durchsetzen.

44. Minute: Die Huskies sind wieder komplett.

+++ Der Keeper der Gäste bleibt kurz auf dem Eis liegen, schlägt die Hände an den Helm.

+++ Die Scheibe rutscht auf Wölfl zu, der weit aus seinem Tor kommt, den Puck weiterspielen will, aber die Scheibe nicht richtig trifft - sodass die direkt vor Cornets Füßen landet. Das nutz der Husky, schnappt sich die Scheibe und muss sie nur noch zum 3:2 im leeren Tor unterbringen. Ramalam!

+++ In Unterzahl gehen die Kasseler in der 44. Minute in Führung - und das war durchaus kurios.

Toooooooooooooooooooor für die Kassel Huskies!!!

43. Minute: Gron jetzt von der linken Seite. Kuhn ist mit der Fanghand zur Stelle.

43. Minute: Bayreuth bleibt mit einem Mann mehr gefährlich: Järveläinen legt die Scheibe vors Tor, wo Rajala eine Sekunde zu spät kommt.

42. Minute: Die Gäste setzen sich direkt fest. Rajala darf kurz darauf aus dem rechten Bullykreis abziehen, schießt aber vorbei.

+++ Damit verbuchen die Kasseler heute bisher 14 Strafminuten.

42. Minute: Nächste Strafe gegen die Huskies: Valentin muss wegen Hakens vom Eis.

42. Minute: Olsen sieht Rutkowski, der auf der rechten Seite angelaufen kommt, vors Tor zieht, die Scheibe da aus kürzester Distanz aber nicht an Wölfl vorbeibringt. Schade! Das war klasse gesehen von Olsen.

Weiter geht's. Das Schlussdrittel läuft.

+++ Hier noch die Schussstatistik aus dem Mitteldrittel: 12 zu 13.

+++ Die Teams sind zurück aus der Kabine.

+++ Hier geht's in 19 Minuten weiter. Bis gleich.

+++ So souverän wie Drittel eins lief es in den vergangenen 20 Minuten nicht für die Huskies - was auch an den vielen Strafen lag. Gleich zweimal trafen die Gäste in Unterzahl.

+++ 2:2 steht es nach 40 Minuten.

Das war's im Mitteldrittel: Zweite Pause hier in der Kasseler Eishalle.

40. Minute: Auf der anderen Seite Spitzner aus der Drehung - Wölfl hält.

40. Minute: Lillich versucht es von der Bande. Kuhn lenkt die Scheibe am Tor vorbei.

39. Minute: Vorm Tor der Gäste aber auch nicht mehr - und dann sind die Tigers auch schon wieder komplett. Das war eine schwache Überzahl der Nordhessen.

38. Minute: Und nicht nur das. Sie kontern auch. Keussen unterbindet Bindels Querpass auf Meisinger allerdings. Gefährlich wird's also nicht.

38. Minute: Antwort: Sie setzen sich erstmal fest, kommen aber nicht zum Abschluss - und dann befreien sich die Gäste.

+++ Was machen die Huskies aus ihrer ersten Überzahl heute?

37. Minute: Strafe gegen die Gäste. Pokovic muss bei Davidek Platz nehmen. 2 Minuten bekommt er - wegen Behinderung.

36. Minute: Breitkreuz umkurvt das Tor, versucht die Scheibe dann an Wölfl vorbeizubringen, legt sie aber am Tor vorbei.

+++ Für die Gäste ist es die erste Strafe in diesem Spiel.

+++ So ist es: Die Kontrahenten bekommen 2 plus 2 Minuten wegen unnötiger Härte. Das Spiel geht Fünf gegen Fünf weiter

+++ Es wird Strafen gegen beide Teams geben.

35. Minute: Es wird handfest hinter dem Tor der Huskies. Dinger und Davidek geraten nach einem Zweikampf aneinander. Davidek hat ruckzuck den Helm aus - und die Schiedsrichter Mühe, die beiden Streithähne zu trennen.

34. Minute: Und nochmal die Gäste mit einer dicken Chance. Dieses Mal hilft der Pfosten, damit es hier beim 2:2 bleibt. Mannes war es, meine ich, der es erneut probiert hatte.

33. Minute: Mannes mit einem Schuss aus dem linken Bullykreis - der geht vorbei.

+++ Aus dem Gewühl vorm Tor der Gäste ist es Breitkreuz, der die Scheibe auf Granz spielt, der sie über die Linie bringt.

+++ In der 32. Minute gleichen die Huskies aus. Ramalam!

Toooooooooooooooor für die Kassel Huskies!!!

+++ Spitzner ist übrigens wieder dabei.

30. Minute: Shevyrin spielt die Scheibe auf Olsen, der abziehen will, aber die Scheibe nicht trifft.

29. Minute: Die Partie ist allerdings ruckzuck wieder unterbrochen: Für das zweite Powerbreak heute Abend.

+++ Damit sind die Huskies wieder komplett - diesmal hoffentlich etwas länger.

+++ Die Tigers nutzen ihre Überzahl erneut optimal. Dieses Mal ist es auf jeden Fall Davis, der trifft.

+++ In der 29. Minute gehen die Gäste in Führung.

Tor für Bayreuth.

28. Minute: Dicke Chance für die Tigers. Järveläinen zieht aus kurzer Distanz ab. Kuuuuuuuuuuhn reagiert erneut blitzschnell - und hält.

+++ Der Husky wird zur Bank eskortiert. Drücken wir die Daumen, dass es für ihn gleich weitergeht.

28. Minute: Spitzner wirft sich in einen Schuss von Gäste-Topscorer Järveläinen und bleibt dann auf dem Eis liegen.

28. Minute: Gron gefährlich aus dem linken Bullykreis. Kuhn. hält.

27. Minute: Das allerdings nur kurz, denn: Nächste Strafe gegen Kassel. Dinger muss 2 Minuten wegen Beinstellen in die Box.

+++ Und die Huskies sind nun natürlich wieder komplett.

+++ Es sieht so aus: Meisinger wird als Torschütze durchgegeben. 

+++ Davis zieht in der 26. Minute aus der Distanz ab - und dann landet die Scheibe im Tor. Von hier schwer zu sehen, ob der noch abgefälscht war.

+++ In Überzahl gleichen die Gäste aus. 

Tor für Bayreuth.

26. Minute: Moser wirft sich in einen Schuss. Das hat weh getan. Der Husky spielt mit Schmerzen weiter.

26. Minute: Die Huskies sind wieder zu viert. Bayreuth macht weiter Druck.

25. Minute: Nochmal der Keeper der Gastgeber. Und wieder mit einer klasse Parade. Dieses Mal lenkt Kuhn den Puck nach einem harten Schuss von Davis links am Tor vorbei.

25. Minute: Es wird schnell gefährlich - weil Kolozvary aus kürzester Distanz abzieht. Kuhn hält stark!

+++ Damit geht es nun Drei gegen Fünf weiter.

24. Minute: Es gibt noch eine Strafe gegen Kassel. Granz muss bei seinem Kapitän Platz nehmen. 2 Minuten gibt's für Haken.

24. Minute: Järveläinen zieht ab - allerdings deutlich vorbei.

23. Minute: Die stürmen erstmal fröhlich in die Zone der Gäste, werden da allerdings schnell gestoppt.

23. Minute: Strafe gegen die Huskies. Shevyrin muss 2 Minuten aussetzen - wegen Haltens. Zweite Unterzahl damit heute Abend für die Gastgeber.

22. Minute: Breitkreuz versucht sich im Gewühl vorm Tor der Gäste durchzusetzen - vergeblich.

22. Minute: Kurios: Järveläinen wird angespielt und will mit der Scheibe durchstarten. Doch dann stutzt der Bayreuther, denn die Scheibe ist verschwunden. Scheinbar. Tatsächlich ist sie zwischen Schuh und Kufe des Stürmers stecken geblieben. Bevor es weitergehen kann, muss Järveläinen sie dort rausziehen.

21. Minute: Cornet versucht die Scheibe am rechten Pfosten an Wölfl vorbeizulupfen - das gelingt nicht.

Das Mitteldrittel läuft.

+++ Die Teams sind zurück auf dem Eis. Gleich geht's hier also weiter. 

+++ Wir sind in 20 Minuten wieder für euch da. Bis gleich!

+++ Die Schussstatistik in Drittel eins: 11 zu 10.

+++ Das 1:0 war übrigens Treffer Nummer sechs von Cornet - in sechs Spielen.

+++ Die Huskies führen 1:0 - und das verdient. Nach zerfahrenen ersten Minuten haben die Kasseler die Partie nun im Griff - auch wenn die Gäste gefährliche Spitzen gesetzt haben.

Das war's im ersten Drittel: Erste Pause hier in der Kasseler Eissporthalle.

20. Minute: Schug zieht nach einem sehenswerten Zuspiel aus kurzer Distanz ab, trifft die Scheibe jedoch nicht richtig, die so doch deutlich am Tor der Huskies vorbeisegelt.

19. Minute: Gute Möglichkeit für die Nordhessen durch Rutkowski. Der zieht nach einem Doppelpass mit Dinger hart aus der Distanz ab. Wölfl muss den Fuß weit ausfahren, um den Puck abzufangen.

17. Minute: Trivino versucht es aus dem linken Bullykreis. Der Schuss kommt nicht an, weil Bindels den Schläger reinhält.

17. Minute: Olsen zieht auf der anderen Seite ab - der geht knapp vorbei.

16. Minute: Kaum schreib ich's, da wird's gefährlich - allerdings am Tor der Huskies. Denn Kolozvary fährt auf der rechten Seite auf Kuhn zu und schießt dann aus kurzer Distanz. Kuhn pariert gewohnt stark.

+++ Mittlerweile haben die Kasseler die Partie vollkommen im Griff. Die Tigers laufen fast nur noch hinterher.

14. Minute: Erneut muss Wölfl eingreifen, lässt prallen. Die Scheibe bleibt dicht vorm Tor auf dem Eis liegen. Bevor Valentin rankommen kann, wirft sich der Schlussmann der Tigers auf den Puck.

14. Minute: Gefährlicher Schuss von Huskies-Kapitän Shevyrin, der aus der Distanz abzieht. Wölfl lenkt den Puck am Tor vorbei.

13. Minute: Olsen spielt sich sehenswert durch die Zone der Tigers - und versucht es dann mit der Rückhand. Der geht allerdings vorbei. 

12. Minute: Mannes fälscht die Scheibe ab, die danach Richtung Tribüne fliegt und gegen einen der leeren Sitze knallt. Zumindest das ist ein klitzekleiner Vorteil einer Halle ohne Zuschauer: Auf den Rängen kann niemand verletzt werden. (Nichtsdestotrotz vermissen wir euch alle sehr hier in der Halle!)

+++ Der Technik ist es hier auch zu kalt: Die Hallendurchsage kommt nur abgehackt aus den Lautsprechern.

+++ Die Huskies kontern mit ordentlich Tempo. Trivino legt dann die Scheibe quer auf Cornet, der direkt abzieht. Der Puck rutscht Wölfl durch die Beine und zum 1:0 über die Linie.

+++ In der 10. Minute gehen die Huskies in Führung. Ramalam!

Tooooooooooooooooor für die Kassel Huskies!!!

10. Minute: Meisinger versucht es aus dem Slot. Sein Schuss wird abgefälscht, sodass Kuhn gar nicht erst eingreifen muss.

+++ Bisher ist das Spiel noch etwas zerfahren.

9. Minute: Es gibt das erste Powerbreak heute Abend.

8. Minute: Bayreuth kontert. Ex-Husky Gron versucht es dann von rechts aus voller Fahrt, scheitert allerdings an Kuhn.

+++ Bisher ist die Partie ausgeglichen - mit einem leichten Chancenplus für die Gastgeber.

7. Minute: Rutkowski zieht von links vors Tor der Gäste und versucht die Scheibe an Wölfl vorbeizuschieben. Das gelingt nicht.

6. Minute: Keussen probiert es mit einem Distanzschuss. Wölfl lenkt die Scheibe am Tor vorbei.

+++ Haben sie gewohnt gut gemacht mit einem Mann weniger auf dem Eis, die Kasseler.

5. Minute: Sekunden bevor die Strafe abläuft darf es Meisinger noch probieren. Kuhn fängt den Puck mit dem Schoner ab. Und schon sind die Huskies wieder zu fünft.

5. Minute: Anschließend befreien sich die Huskies, sodass die Gäste neu aufbauen müssen, statt gefährlich werden zu können.

4. Minute: Es dauert etwas, bis sich die Gäste festsetzen. Dann ist es Davis, der von der Blauen Linie abzieht. Die Scheibe rutscht links am Tor der Kasseler vorbei.

3. Minute: Es gibt die erste Strafe in dieser Partie - gegen Kassel. Schmidpeter trifft seinen Gegenspieler an der Band im Gesicht und muss nun 2 Minuten wegen hohen Stocks auf der Strafbank Platz nehmen.

3. Minute: Spitzner zieht aus dem rechten Bullykreis ab. Der wird von einem Beyreuther abgefälscht und so landet der Puck im Fangnetz hinter dem Tor.

2. Minute: Auch auf der anderen Seite bekommt Schlussmann Marco Wölfl Arbeit: Die Huskies kontern. Breitkreuz ist es dann, der frei zum Schuss kommt. Wölfl hält.

1. Minute: Der erste Schuss aufs Tor gelingt heute den Gästen: Kolozvary ist es, der von der Bande abzieht. Huskies-Keeper Jerry Kuhn fängt die Scheibe am linken Pfosten ab.

Los geht's hier in der Kasseler Eishalle. Jetzt heißt es: kämpfen und siegen, Huskies!!

+++ You'll never walk alone läuft. Damit heißt es für euch: Schals schwenken. Für uns: Start im Radio. Viel Spaß!

+++ Hier kommt noch die Starting Six:

NrPSpieler
7DJoel Keussen
35GGerald Kuhn
58FPhilippe Cornet
70DStephan Tramm
86FCorey Trivino
94FLukas Laub
NrPSpieler
6DJulius Karrer
8FJuuso Rajala
20FVille Järveläinen
44DKurt Davis
77FTyler Gron
94GMarco Wölfl

+++ Das erste Aufeinandertreffern der Saison haben die Huskies für sich entschieden - 4:3 nach Penaltyschießen.

+++ Mit Bayreuth ist heute der Tabellen-Zwölfte zu Gast.

+++ Bei den Huskies sind Nathan Burns, Brett Cameron und Michi Christ nicht dabei.

+++ Die Aufstellung der Huskies:

NrPSpieler
7DJoel Keussen
15DDenis Shevyrin
18FLois Spitzner
21FRyon Moser
22DMarco Müller
23FOliver Granz
27FEric Valentin
28FPaul Kranz
31GLeon Hungerecker
35GGerald Kuhn
37FMarc Schmidpeter
47DDerek Dinger
55FAlexander Bojarin
58FPhilippe Cornet
70DStephan Tramm
71FClarke Breitkreuz
81FRyan Olsen
86FCorey Trivino
92DTroy Rutkowski
94FLukas Laub

Die Aufstellung der Bayreuther:

NrPSpieler
6DJulius Karrer
8FJuuso Rajala
11DLubor Pokovic
12FMartin Davidek
19FIvan Kolozvary
20FVille Järveläinen
22FDominik Meisinger
28FMarkus Lillich
29GNico Zimmermann
32DTobias Schmitz
35GTimo Herden
41FDani Bindels
42FTim Zimmermann
44DKurt Davis
52FJan Wrede
60DMoritz Schug
72DNicklas Mannes
77FTyler Gron
94GMarco Wölfl

Die Unparteiischen: 

1. SchiedsrichterKöttstorfer, Georg-Rainer
2. SchiedsrichterNaust, Marc André
1. LinienschiedsrichterHöfer, Marcus
2. LinienschiedsrichterVoß, Timo
PunktrichterKrimm, Oliver

+++ Und das kam so: Weil die PCR-Tests der gesamten Mannschaft negativ sind und sich auch der positive Corona-Verdachtsfall vom Donnerstag nach einem Schnelltest als fehlerhaft erwiesen hat, können die Kasseler heute aufs Eis.

+++ Nach der Absage für das heutige Spiel am Donnerstag kam Freitag die Info: Es kann doch gespielt werden - und da sind wir.

+++ Hallo und herzlich willkommen aus der Kasseler Eissporthalle, wo die Huskies heute auf die Bayreuth Tigers treffen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare