Zwei vergebene Penaltys im Mitteldrittel

Kassel Huskies treffen erst nach 47 Minuten - und gewinnen dann deutlich gegen Landshut

Liveticker Kassel Huskies

Lange lagen die Huskies gegen den EV Landshut zurück. Dann traf Derek Dinger und die Kasseler starteten in eine furiose Schlussphase. Am Ende sicherten sie sich die nächsten drei Punkte.

Sie benötigten einigen Anlauf, blieben bis zur 47. Minute ohne Tor und lagen 0:1 hinten - doch in einem furiosen Schlussspurt haben Kassels Eishockeyspieler den 12. Heimsieg in Folge eingefahren. Der souveräne Spitzenreiter der DEL 2 besiegte den EV Landshut 4:1 (0:1, 0:0,4:0).

Das Ende war rasant, der Beginn zumindest schwungvoll. Die Huskies legen los wie die Feuerwehr, bleiben aber ohne Zählbares. Gerade 30 Sekunden sind gespielt, da trifft Philippe Cornet nach einer schönen Kombination den Pfosten. Weitere gute Möglichkeiten folgen bei Lukas Laubs Solo über den linken Flügel, durch Schüsse von Troy Rutkowski und Derek Dinger. Das alles in den ersten fünf Minuten.

Doch die Gastgeber sind auch gewarnt vor diesen Landshutern, die am Donnerstag Bietigheim 6:1 abgefertigt hatten. Und als die erste Kasseler Überzahl gerade abgelaufen ist, da steht es tatsächlich 0:1. Das ist auch ein richtig schöner Konter, den das Topduo der Gäste da auf das Eis malt. Zach O‘ Brien zieht im Zentrum die Verteidiger auf sich, legt dann quer auf Marcus Power - und der lässt Jerry Kuhn im Kasseler Kasten keine Chance (7.). Der Torhüter muss danach einige Male einen zweiten Treffer verhindern. Denn seine Vorderleute sind doch beeindruckt. Es dauert bis in die Schlussphase des ersten Drittels, ehe die Gastgeber wieder zu Chancen kommen. Aber nach Joel Keussens Schlagschuss kann Brett Cameron die kurz freiliegende Scheibe nicht über die Linie stochern. Und Ryan Olsens Schuss entschärft Schlussmann Dimitri Pätzold.

Rückstände sind in dieser so überzeugenden Saison ja kein großes Problem für den Spitzenreiter. Doch diesmal tun sie sich schwer. Der Ausgleich will einfach nicht fallen. Dabei gibt es schon in der 23. Minute die große Chance. Einen Penalty! Cameron ist gefoult worden, als er Pätzold bereits umspielt hat. Doch als er jetzt allein auf den Torhüter zufahren darf, fehlt die rechte Entschlossenheit. Pätzold hat so keine große Mühe, den Schuss zu blocken. Auch eine weitere Überzahl bleibt ziemlich ereignislos. Und als Eric Valentin dicht vorm Tor zum Schuss kommt, kann Pätzold wieder retten (27.). Gut, dass zumindest auch Kassels Goalie hellwach ist. In Unterzahl entschärft Kuhn gleich drei, vier Schüsse, verhindert das 0:2. Seine größten Taten kommen aber erst noch. So in der 37. Minute, als Denis Shevyrin der Puck verspringt und nacheinander Robin Palka und Sebastian Busch frei vor ihm auftauchen. Aber Kuhn pariert, beim zweiten Mal sogar im Sitzen. Und Sekunden vor der zweiten Pause, da bekommen auch die Gäste einen Penalty. Diesmal ist der Gefoulte und Ausführende O‘Brien. Aber was macht Kuhn? Fängt den Puck lässig aus der Luft.

Das ändert aber nichts daran: Selten in dieser Saison haben sich die Huskies so schwer getan, ein Tor zu erzielen. Es steht ja noch immer 0:1, als das Schlussdrittel beginnt. In dem die Kasseler schnell zum vierten Mal in Überzahl sind, zum vierten Mal ohne Erfolgserlebnis bleiben. Aber der Druck, er wächst jetzt immer mehr. Und dann kommt die 47. Minute. Und der Mann mit der Nummer 47 bekommt an der Blauen Linie den Puck, zieht überlegt und genau ab - und jetzt ist der Ausgleich da, erzielt durch diesen feinen Schuss von Derek Dinger.

Der Bann ist gebrochen. Und jetzt sind die Hausherren nicht mehr aufzuhalten. Keine drei Minuten später erzielt Brett Cameron die Führung - von der linken Seite mit einem krachenden Schuss in den Winkel. Landshut hat nun nichts mehr entgegenzusetzen. Cameron mit seinem zweiten Treffer und Ryon Olsen erhöhen auf 4:1. Der zwölfte Heimsieg in Folge ist perfekt. Wenn auch etwas Anlauf nötig war.

Kassel Huskies - EV Landshut 4:1 (Endstand)

1. Drittel

2. Drittel

3. Drittel

Kassel

0

0

4

Landshut

1

0

0

Tore: 0:1 Power (7. Minute), 1:1 Dinger (47.), 2:1 Cameron (50.), 3:1 Cameron (57.), 4:1 Olsen (59.)

Strafminuten: Kassel 6 - Landshut 8

Besondere Vorkommnisse: Cameron vergibt Penalty (22:59), O‘Brien vergibt Penalty (49:45)

Der Ticker zum Nachlesen

+++ Wir bedanken uns an dieser Stelle fürs Mitlesen und Zuhören. Genießt nicht nur diesen Sieg, sondern auch das phantastische Wetter morgen. Bis zum nächsten Mal!

+++ Schade, dass auch heute wieder alle direkt in der Kabine verschwinden. So eine Raupe wäre jetzt ganz nett gewesen :) Hoffentlich bald wieder.

+++ Für Landshut ist diese Niederlage besonders bitter, denn die Gäste haben hier lange Zeit geführt.

+++ Und nicht nur das: Es ist auch der zwölfte Heimsieg in Folge. Was eine Bilanz!

+++ Kassel hat dann eine Schlussphase gespielt, wie es sich jeder Fan nur wünschen kann und sich die nächsten drei Punkte gesichert.

+++ 4:1 gewinnen die Huskies gegen Landshut. Klingt erstmal nicht ungewöhnlich, aber vor 13 Minuten stand es hier noch 0:1.

Das war's in der Kasseler Eishalle, hier passiert nichts mehr.

60. Minute: Strafe gegen die Huskies: Müller bekommt 19 Sekunden vor Drittelende 2 Minuten für Beinstellen.

60. Minute: Nochmal die Huskies und das wäre fast das 5:1 gewesen - Granz trifft allerdings den Pfosten.

+++ So ein deutliches Ergebnis konnte man heute kaum noch erwarten. Aber seit dem 1:1 durch Dinger haben die Gastgeber hier richtig aufgedreht.

+++ In der 59. Minute erhöhen die Huskies auf 4:1 - indem Olsen aus dem rechten Bullykreis abzieht und den Puck im leeren Tor versenkt.

Tooooooooooooooor für die Kassel Huskies!!!

59. Minute: Pätzold fährt vom Eis.

+++ Ganze 47 Minuten hat es bis zum ersten Kasseler Treffer gedauert. Und nun haben die Huskies drei Mal in 10 Minuten getroffen.

+++ Noch einmal ist es Cameron, der die Arme zum Jubeln hebt, nachdem er die Scheibe aus kurzer Distanz an Pätzold vorbei über die Linie gebracht hat. Damit Ramalam zum Dritten!

+++ 3 Minuten vor Drittelende erhöhen die Huskies auf 3:1.

Tooooooooooooooor für die Kassel Huskies!!!

57. Tramm zieht ab. Brandl blockt den Schuss.

56. Minute: Cornet spielt den Puck vor Tor, wo Olsen aus gaaaaanz kurzer Distanz abzieht. Die Scheibe springt knapp übers Tor hinweg.

+++ Seit der Führung der Huskies ist hier übrigens viel mehr Tempo im Spiel.

54. Minute: Tramm aus der Distanz. Sein Schuss bleibt hängen, sodass Pätzold diesmal nicht eingreifen muss.

53. Minute: Auf der anderen Seite Huskies-Neuzugang Saponari. Pätzold pariert.

53. Minute: Gefährlicher Schuss von O'Brien, der zentral abzieht. Kuhn lenkt den Puck um den Pfosten.

52. Minute: Cornet aus dem rechten Bullykreis jetzt. Pätzold ist zur Stelle, wenn auch nicht ganz sicher.

52. Minute: Die Huskies haben nun Oberwasser, während sich die Gäste erstmal sortieren müssen. Jedenfalls läuft jetzt hier alles nur noch in eine Richtung.

+++ Shevyrin sieht Cameron, der auf der linken Seite lauert, direkt abzieht und die Scheibe in den Winkel haut. Ramalam!

+++ In der 50. Minute erhöhen die Nordhessen auf 2:1 - und das war richtig schön herausgespielt.

Tut er, denn: Toooooooooooooor für die Kassel Huskies!!!

+++ Mal sehen, ob der Ausgleich die Kasseler anschließend motiviert - und sie das Spiel endgültig drehen.

50. Minute: Kurze Unterbrechung hier - wegen des dritten Powerbreaks.

50. Minute: Schmidpeter hält einfach mal aus der Distanz drauf. Weil ein Landshuter seinen Schläger reinhält, fliegt die Scheibe weit, weit übers Tor hinweg.

48. Minute: Landshut kontert. Forster scheitert mit seinem Schuss von rechts aber an Kuhn.

+++ Dinger zieht mit ordentlich Kraft von der Blauen Linie ab und haut die Scheiben in die Maschen. Ramalam!

+++ Nach 47 Minuten treffen die Huskies in diesem Spiel. Und wer trifft? Die 47! Derek Dinger!

Toooooooooooooooor für die Kassel Huskies!!!

47. Minute: Valentin spielt den Puck von links vors Tor. Bevor es dann irgendwie überhaupt gefährlich werden kann, sichert Pätzold die Scheibe.

46. Minute: Die Huskies setzen sich weiter fest. Aber noch etwas ändert sich nicht: Sie finden keine Möglichkeit zum Abschluss.

45. Minute: Die Gäste sind wieder komplett und haben in Unterzahl nichts zugelassen.

45. Minute: Landshut verteidigt konsequent, sodass die Huskies keine Lücke finden.

44. Minute: Schuss von Rutkowski. Pätzold hält.

44. Minute: Erstmal starten die Gäste einen Konter, der ungefährlich bleibt, weil sich O'Brien nicht durchsetzen kann in der Zone der Huskies.

+++ Nutzen die Huskies ihre vierte Überzahl endlich?

43. Minute: Strafe gegen Landshut. Busch muss wegen eines Stockschlags 2 Minuten auf die Bank.

43. Minute: Müller deutet erst einen Schlagschuss an, lässt sich dann doch Zeit und spielt die Scheibe schließlich ins Zentrum - findet jedoch keine Abnehmer.

41. Minute: Gefährlicher Schuss von Olsen, der aus vollem Lauf aus dem Slot abzieht. Der Puck segelt knapp am Tor der Gäste vorbei und knallt in die Bande.

Weiter geht's. Das Schlussdrittel läuft.

+++ Die Teams sind zurück aus der Kabine. Hier kann es also gleich weitergehen.

+++ In den zweiten 20 Minuten hatten die Landshuter die klareren Chancen. Was den Spielanteil angeht, war das Drittel ausgeglichen.

+++ Es bleibt bei der 1:0-Führung der Gäste, denn das Mitteldrittel bleibt torlos - und das trotz 2 Penaltys!

Zweite Pause hier in der Kasseler Eishalle.

+++ O'Brien läuft an, versucht dann aber die Scheibe vergeblich an Kuhn vorbeizubringen. Der Keeper der Huskies hält genauso wie vorhin Pätzold.

40. Minute: Penalty für Landshut. Wegen eines Stockschlags von Rutkowski gegen Gäste-Topscorer O'Brien.

40. Minute: Spitzner spielt die Scheibe Richtung Tor, Rutkowski kann dann den Schläger nicht mehr reinhalten - so rutscht der Puck links am Tor der Gäste vorbei.

39. Minute: Landshut ist wieder komplett.

39. Minute: Spitzner lauert vorm Tor, kann sich aber nicht durchsetzen.

39. Minute: Die Huskies setzen sich weiter fest, machen Druck.

38. Minute: Saponari von halbrechts - scheitert an Pätzold.

+++ Jetzt sitzt der Landshuter wieder, kann auch zur Bank fahren. Was ein Schreckmoment.

+++ Das Spiel ist nicht sofort unterbrochen, Laaksonen liegt aber weiter auf dem Eis.

38. Minute: Keussen zieht mit Kraft ab - und trifft Laaksonen an der Brust. Der Landshuter geht direkt zu Boden und bleibt auf dem Eis liegen.

37. Minute: Strafe gegen die Gäste. Die hatten zu viele Spieler auf dem Eis. Busch sitzt die zwei Minuten ab.

37. Minute: Dicke, dicke Chance für die Gäste - und zwei Riesenparaden von Kuhn. Der rettet nach einem Fehler von Shevyrin erst gegen Palka und dann gegen Busch, die beide aus kurzer Distanz und direkt nacheinander abziehen.

36. Minute: Cornet spielt die Scheibe ins Zentrum. Da kann sich Laub leider nicht durchsetzen.

35. Minute: Gefährlicher Schuss vom Torschützen des Landshuter 1:0 Power. Der zieht hart von rechts ab. Kuhn muss einmal nachfassen, bevor er die Scheibe hat.

24. Minute: Hofbauer bringt die Scheibe aus der Drehung vors Tor der Huskies, findet dort aber keinen Abnehmer.

33. Minute: Laub wird an der Bande von den Beinen geholt. Geahndet wird das allerdings nicht.

32. Minute: O'Brien jetzt von links - ebenfalls nicht erfolgreich. Und dann sind die Huskies wieder komplett.

32. Minute: Weihager mit noch zwei Hammer-Schüssen. Den ersten fängt Schmidpeter ab, den zweiten Kuhn. Hat ganz schön Wumms drauf, die Nummer 57 der Gäste.

31. Minute: Die Huskies befreien sich erst einmal, dann noch einmal. So dauert's, bis Landshut wieder in Formation ist.

30. Minute: Die Gäste setzen sich direkt fest. Und dann darf Weihager gleich zweimal abziehen - und tut das mit ordentlich Schmackes. Den ersten Schuss pariert Kuhn, den zweiten fängt Dinger ab.

30. Minute: Strafe gegen die Huskies. Müller muss 2 Minuten aussetzen - wegen Haltens.

30. Minute: Hofbauer schießt Cameron an, der direkt Richtung Landshuter Tor startet, dann aber von Messing gestoppt wird.

+++ Was die Huskies vermissen lassen gerade, sind schön rausgespielte Torchancen.

29. Minute: Es Zeit fürs zweite Powerbreak heute Abend.

28. Minute: O'Brien darf im Zentrum abziehen - wenn auch bedrängt. Sein Schuss kommt zu ungenau, sodass die Scheibe rechts am Kasseler Tor vorbeirutscht.

27. Minute: Valentin bekommt den Rückpass vors Tor und zieht ab, steht dabei allerdings so dicht vor Pätzold, dass er nicht an ihm vorbeikommt.

+++ Auch dieses Überzahlspiel der Huskies war nicht gefährlich genug, wenn auch deutlich besser als das erste.

26. Minute: Landshut ist wieder komplett.

25. Minute: Die Gäste kontern in Unterzahl. Hofbauer kann dann auch tatsächlich abziehen. Der Winkel ist allerdings zu spitzen - und Kuhn macht den Raum dicht.

25. Minute: Breitkreuz versucht die Scheibe am linken Pfosten an Pätzold vorbeizuschieben. Das gelingt nicht.

24. Minute: Keussen zieht mit Kraft von der Blauen Linie ab. Pätzold lässt prallen. Anschließend gibt es Rudelbildung vorm Tor, die Huskies bekommen die Scheibe aber nicht über die Linie. 

24. Minute: Strafe gegen die Gäste. Weihager muss 2 Minuten in die Box.

+++ Der war leider auch nicht gut geschossen.

+++ Cameron läuft an, zieht dann ab - und scheitert an Pätzold. Es bleibt also beim Rückstand der Kasseler. 

23. Minute: Penalty für die Huskies! Cameron kreuzt vors Tor, spielt Pätzold aus, wird dann aber weggedrückt.

23. Minute: Valentin lauert vorm Tor der Gäste, haut aber an der Scheibe vorbei, als die auf ihn zufliegt.

22. Minute: Tramm versucht es von der Blauen Linie. Hofbauer fängt den Puck ab.

21. Minute: Cornet versucht es aus spitzem Winkel. Keeper Pätzold fängt die Scheibe mit dem Schuh ab.

Weiter geht's. Das Mitteldrittel läuft.

+++ Die Huskies sind zurück auf dem Eis. Hier kann es also gleich weitergehen mit Drittel zwei.

+++ Wir machen ebenfalls kurz Pause und sind gleich zurück. Denkt dran: Es gibt nur noch 18 Minuten Pause. Nicht mehr 20 wie zuletzt.

+++ Es ist ein ansehliches Eishockeyspiel mit guten Szenen auf beiden Seiten.

+++ 0:1 liegen die Kasseler nach 20 Minuten zurück.

Die Angriffsbemühungen der Huskies bleiben unbelohnt: Erste Pause hier in der Eishalle.

20. Minute: Cameron jetzt aus dem Zentrum - drüber.

19. Minute: Spitzner aus dem rechten Bullykreis. Dem Schuss fehlt allerdings die Kraft. So bleibt's in dieser Szene ungefährlich.

18. Minute: Gefährlicher Schuss von Olsen. Der Husky zieht aus kurzer Distanz hart ab. Pätzold dann mit einer blitzschnellen Reaktion, lenkt den Puck am Tor vorbei.

18. Minute: Schlagschuss von Rutkowski, der wird jedoch geblockt.

17. Minute: Keussen aus der Distanz. Und dann wird's gefährlicher als es zunächst aussah: Die Scheibe rutscht Pätzold, bleibt Zentimeter vorm Tor liegen. Cameron bekommt sie dann aber nicht über die Linie geschoben. Schade!

16. Minute: Bohac zieht mit Kraft ab, trifft Valentin. Das dürfte weh getan haben.

15. Minute: O'Brien zieht ab, schießt allerdings Müller an.

15. Minute: Olsen umkurvt der Tor der Landshuter und versucht dann den Puck an Pätzold vorbeizubringen. Der Keeper der Bayern macht den Raum dicht. So bleibt es bei der 1:0-Führung der Gäste.

+++ Derzeit sind die Gäste deutlich gefährlicher als die Nordhessen.

14. Minute: Bohac darf frei von rechts abziehen. Erfolgreich ist der Landshuter damit allerdings nicht, denn Kuhn fischt die Scheibe aus der Luft.

13. Minute: Schmidpeter will von links vors Tor der Gäste ziehen, wird aber von Gabriel gestoppt.

12. Minute: Auf der anderen Seite muss Kuhn nach einem Distanzschuss eingreifen, hat die Scheibe sicher.

12. Minute: Rutkowski versucht sich nach einem feinen Zuspiel von Cornet im rechten Bullykreis gegen zwei Mann durchzusetzen - vergeblich.

+++ Im parallel laufenden Spiel führt übrigens Dresden gegen Bietigheim 1:0.

+++ Die Partie ist bisher ausgeglichen - mit guten Möglichkeiten auf beiden Seiten. In Führung liegen allerdings die Gäste nach Powers Treffer in der 7. Minute.

10. Minute: Es gibt das erste Powerbreak - und damit 90 Sekunden Zeit zum Durchschnaufen.

10. Minute: Die Huskies sind wieder komplett.

10. Minute: Rudelbildung vorm Tor der Huskies. Da geht es heiß her. Fürs zweite Tor der Gäste reicht es aber nicht.

9. Minute: Die Huskies kontern in Unterzahl, können sich in der Zone der Landshuter dann aber nicht durchsetzen.

9. Minute: Hofbauer aus kurzer Distanz, Kuhn ist zur Stelle.

9. Minute: Die Gäste setzen sich direkt fest, finden aber gegen gewohnt gut verteidigende Huskies erstmal keine Lücke.

8. Minute: Erste Strafe gegen die Huskies: Granz muss wegen Beinstellens 2 Minuten zwangspausieren.

8. Minute: Schmidpeter zieht gefährlich ab. Pätzold muss prallen lassen, das rächt sich aber nicht - auch wenn die Huskies direkt nochmal zum Abschluss kommen.

+++ Landshut kontert. Gäste-Topscorer O'Brien bedient dann Power und der bringt die Scheibe aus zwei, drei Metern von halblinks an Kuhn vorbei über die Linie.

+++ In der 7. Minute gehen die Gäste in Führung.

Tor für Landshut.

7. Minute: Danach können die Kasseler keinen Druck mehr aufbauen - und nun sind die Gäste wieder komplett.

6. Minute: Keussen will Borjarin anspielen, der Schiri sagt aber: Puck war aus dem Drittel. Also gibt es Bully - und die Landshuter können sich erstmal befreien.

5. Minute: Rutkowski zieht zentral ab. Pätzold hält mit dem Oberarm.

5. Minute: Es gibt die erste Strafe in diesem Spiel - gegen die Gäste: Weihager muss 2 Minuten nach einem Stockschlag auf die Bank.

5. Minute: Laub versucht sich vorm Tor der Landshuter durchzusetzen, wird aber am Abschluss gehindert.

4. Minute: Messing hält einfach mal von der Band aufs Tor der Huskies. Dieser Versuch bereitet Kuhn gar keine Mühe.

3. Minute: Die Gäste zum Zweiten - und das deutlich gefährlicher. Brandl darf frei von halblinks schießen. Erneut ist Kuhn zur Stelle.

2. Minute: Forster auf der anderen Seite aus dem linken Bullykreis. Die Scheibe segelt direkt auf Huskies-Schlussmann Jerry Kuhn zu, der sie sichert.

2. Minute: Nochmal die Huskies. Diesmal schließt Dinger ab. Gäste-Keeper Dimitri Pätzold hält.

1. Minute: Cornet sorgt für die erste dicke Chance der Huskies nach gerade einmal 30 Sekunden. Der Kasseler zieht aus kurzer Distanz ab - und trifft den linken Pfosten!!

Los geht's hier in der Kasseler Eissporthalle. Jetzt heißt es, kämpfen und siegen, Huskies!

+++ Sven Breiter holt die Huskies aufs Eis. Was freue ich mich auf die Zeit, wenn wieder Fans dabei sind.

+++ Pünktlich mit You'll never walk alone starten wir auch im Radio. Viel Spaß bei der Übertragung!

+++ Die Starting Six habe ich noch für euch:

Nr

P

Spieler

35

G

Gerald Kuhn

47

D

Derek Dinger

51

F

Philippe Cornet

81

F

Ryan Olsen

92

D

Troy Rutkowski

94

F

Lukas Laub

Nr

P

Spieler

6

F

Arturs Kruminsch

8

D

Stephan Kronthaler

9

F

Marcus Power

32

G

Dimitri Pätzold

57

D

Robin Weihager

88

F

Zach O'Brien

+++ Am Donnerstag hat der EV allerdings auch 6:1 gegen Bietigheim gewonnen. 

+++ Auf Landshut wartet heute eine schwere Aufgabe: Die letzten 5 Spiele haben die Huskies gewonnen. Zuhause sind die Nordhessen sogar seit elf (!) Spielen ungeschlagen.

+++ Einmal sind beide Teams in dieser Saison aufeinander getroffen bisher - auch hier in der Kasseler Eissporthalle. Im November siegten die Huskies 3:1.

+++ Mit Landshut ist der Tabellen-Neunte zu Gast. 31 Spiele haben die Bayern bestritten - genauso viele wie die Huskies. 40 Punkte haben sie dabei gesammelt, die Kasseler als derzeitiger Spitzenreiter 71.

+++ Bei den Kasselern fehlen weiter Corey Trivino (verletzt) und Michi Christ (überzähliger ü-24-Spieler).

+++ Die Aufstellung der Huskies:

Nr

P

Spieler

7

D

Joel Keussen

10

F

Brett Cameron

15

D

Denis Shevyrin

18

F

Lois Spitzner

21

F

Ryon Moser

22

D

Marco Müller

23

F

Oliver Granz

27

F

Eric Valentin

28

F

Paul Kranz

31

G

Leon Hungerecker

35

G

Gerald Kuhn

37

F

Marc Schmidpeter

47

D

Derek Dinger

51

F

Philippe Cornet

55

D

Alexander Bojarin

58

F

Vincent Saponari

70

D

Stephan Tramm

71

F

Clarke Breitkreuz

81

F

Ryan Olsen

92

D

Troy Rutkowski

94

F

Lukas Laub

Die Aufstellung der Gäste:

Nr

P

Spieler

3

F

Nicolas Sauer

5

F

Maximilian Brandl

6

F

Arturs Kruminsch

8

D

Stephan Kronthaler

9

F

Marcus Power

10

F

Max Hofbauer

11

F

Sebastian Busch

20

D

Robin Palka

21

F

Jere Laaksonen

24

G

Jaroslav Hübl

28

F

Fabian Baßler

32

G

Dimitri Pätzold

34

F

Pascal Steck

40

D

Phillip Messing

57

D

Robin Weihager

81

F

Maximilian Forster

86

D

Dominik Bohac

88

F

Zach O'Brien

89

F

Lukas Mühlbauer

90

D

Niklas Gabriel

Und die Unparteiischen:

1. Schiedsrichter

Apel, Mischa

2. Schiedsrichter

Falten, Fynn-Marek

1. Linienschiedsrichter

Kontny, Dominic

2. Linienschiedsrichter

Van Himbeeck, Frederik

Punktrichter

Grunzke, Torsten

+++ Draußen Frühling, drinnen Eis(hockey) und Samstag statt Freitag oder Sonntag: Es ist ein kurioser Spieltag heute :)

+++ Hallo und herzlich willkommen aus der Kasseler Eissporthalle, wo sich sowohl die Huskies als auch die Landshuter gerade warmspielen.

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare