Olsen trifft schon wieder dreifach

8:4: Huskies auch im Topspiel gegen Bad Tölz nicht zu stoppen

Liveticker Kassel Huskies

Die Kassel Huskies haben den Vorsprung an der Tabellenspitze der DEL2 ausgebaut. Auch das furiose Topspiel gegen Verfolger Bad Tölz gewinnen sie mit 8:4.

Topspiel, Torfestival, tolles Tempo, und dazu ein Vorgeschmack auf die Playoffs ab 20. April. Der Eishockeynachmittag des 49. Spieltags hält in der Kasseler Eissporthalle alles bereit, was diesen Sport so mitreißend macht. Und an dem wieder einmal die Kassel Huskies, der souveräne Hauptrundenmeister der DEL2, ein Happyend feiern. Gegen Verfolger Bad Tölz heißt es am Ende einer hochklassigen Partie 8:4 (2:2, 2:2, 4:0) und schicken die Gäste mit acht Ostereiern im Gepäck auf die lange Heimreise nach Bayern.

Ein kurzer Blick aufs Personal: Die Tölzer, die gefühlt schon die gesamte Saison in Mini-Besetzung bestreiten und zuletzt Freiburg (5:2) und Frankfurt (7:3) geschlagen haben, haben diesmal 14 Akteure dabei. Darunter auch die beiden Förderspieler Anton Engel, der 2016/17 in der U16 der Eishockey-Jugend Kassel 16 Einsätze in der Schülerbundesliga hatte, und Niklas Hörmann. Beide durften zuletzt nicht trainieren. „Es gab ein Corona-Problem im Umfeld, sie mussten dem Eisstadion fernbleiben“, zitierte Merkur Online Trainer Kevin Gaudet. Mit nach Kassel kamen sie trotzdem. Bei den Huskies gab es diesmal keine Unterstützung aus Herford.

Doch nun rein ins Topspiel, in dem es nicht gut losgeht für die Huskies. Anderthalb Minuten sind gespielt, als Reid Gardiner auf Reisen geschickt wird und mit einem trockenen Flachschuss ins lange Eck Leon Hungerecker überwindet. Gleich der erste Schuss auf das Tor des Geburtstagskindes, das an diesem Ostersamstag seinen 23. Geburtstag feiert, ist unhaltbar (2.). Und schon bald bauen die Gäste ihre Führung auf 2:0 aus – einen Konter schließt Luca Tosto erfolgreich ab (7.). Dieser Gegentreffer ist doppelt bitter, denn im Angriff zuvor riecht eigentlich alles nach Penalty für die Huskies, als Paul Kranz als letzter Mann gehalten wird und dabei sogar seinen Schläger verliert. Doch die Schiedsrichter lassen diese Szene ungeahndet.

Aber was ist schon ein 0:2-Rückstand? Die Huskies sind nun richtig wach, richtig gefährlich. Und das sieht dann so aus: Eric Valentin hat viel Platz am rechten Flügel, beweist ein gutes Auge für den mitgelaufenen Clarke Breitkreuz, und der jagt die Scheibe aus spitzem Winkel zum 1:2 (16.) in Eck. Der Ausgleich liegt in der Luft – bei Lois Spitzners Tänzchen durch die Abwehr, bei Troy Rutkowskis Knaller aus kurzer Distanz – doch erst 45 Sekunden vor der ersten Pausensirene fällt er dann. Spitzner drückt seinen eigenen Rebound am geschlagenen Franzreb über die Linie zum 2:2 (40.).

Für die Huskies sind es die Saisontore 203 und 204, die Tölzer Löwen stehen zu diesem Zeitpunkt bereits bei 208 Treffern. Und nur zur Erinnerung: Beide Teams erzielen im Schnitt mehr als vier Treffer pro Partie. Einen Wert, den wir mitnehmen in die 25. Minute, in der die Huskies mit einem Doppelschlag innerhalb von nur 18 Sekunden das Spiel drehen.

Erst schiebt Ryan Olsen Franzreb die Scheibe durch die berühmten Hosenträger – 3:2. Nur Augenblicke später behindert Ex-Husky Philipp Schlager, der angesichts von nur drei fitten Verteidigern in der Defensive aushelfen muss, Breitkreuz. Diesmal gibt es den Penalty. Mit der Rückhand lupft der Gefoulte selbst die Scheibe über Franzreb zum 4:2 ins Tölzer Tor. Die Huskies sind danach dem fünften Treffer näher als die Tölzer ihrem dritten, etwa beim Pfostentreffer von Derek Dinger. (29.).

Doch plötzlich sind die Gäste wieder da. Erst taucht Topscorer Pfleger im Rücken von Hungerecker auf und drückt die Scheibe am rechten Pfosten über die Linie (32.). Dann schickt McNeely Gardiner, der legt sich die Scheibe mit dem Schlittschuh vor und gleicht aus – 4:4 (38.). Alles wieder offen in diesem hochklassigen Topspiel, in dem fast jeder Fehler sofort vom Gegner bestraft wird.

Doch zunehmend rückt nun die Frage der Kraft in den Fokus: Während die Kasseler durchgehend mit ihren fast vier kompletten Sturmreihen spielen, stürmen die Tölzer mit zweien. Da passt es ins Bild, dass die Huskies gleich zu Beginn des Drittels auf das fünfte Tor drängen. Olsen verzieht. Moser, Trivino, wieder Olsen – sie scheitern alle knapp. Doch im dritten Anlauf ist Olsen dann erfolgreich und bringt die Huskies mit seinem zweiten Treffer 5:4 in Führung (46.).

Während bei den Löwen zusehends die Kräfte schwinden, machen die Huskies alles klar: Valentin (56.), Joel Keussens 7:4 ins verwaiste Tölzer Tor und Olsen mit einem Knaller unter die Latte sorgen für den 8:4-Endstand und ziehen damit nach Toren mit den Tölzer Löwen gleich. Beide haben jeweils nun 210-mal getroffen.

Und die Huskies stehen nun bei 112 Zählern – gewinnen sie am Ostermontag in Bietigheim (17 Uhr), knacken sie auch den Punktrekord der DEL2 aus der Saison 2014/15.

Kassel Huskies - Tölzer Löwen 8:4 (2:2, 2:2, 4:0)

1. Drittel

2. Drittel

3. Drittel

Kassel

2

2

4

Tölz

2

2

0

Tore: 0:1 Gardiner (2.), 0:2 Tosto (14.), 1:2 Breitkreuz (16.), 2:2 Spitzner (20.), 3:2 Olsen (25.), 4:2 Breitkreuz (25. Penalty), 4:3 Pfleger (32.), 4:4 Gardiner (38.), 5:4 Olsen (46.), 6:4 Valentin (56.), 7:4 Keussen (57.), 8:4 Olsen (60.)

Strafminuten:Kassel 4 - Bad Tölz 4

Der Ticker zum Nachlesen

+++ Die Huskies gewinnen das Spitzenspiel gegen die Tölzer Löwen am Ende wohl etwas zu deutlich mit 8:4. Nun sind sie übrigens auch mit den Löwen gleichgezogen, was die Zahl der Tore angeht. Bis bald!

Dann ist Schluss!

60. Minute: Und es klingelt noch einmal. Olsen kriegt die Scheibe, hat viel zu viel Platz und kann es sich dann aussuchen, wo er den Puck hinspielt. Und er donnert den Puck unters Tordach. Das 8:4 ist auch der Endstand.

TOOOOOOOOOOOOOOOOR FÜR DIE HUSKIES!

57. Minute: Und das bestrafen die Huskies. Nach dem Bully landet die Scheibe bei Joel Keussen, der befördert sie nach vorne und der Puck trudelt rein ins Tor.

TOOOOOOOOOOOOOOOOOR FÜR DIE HUSKIES!

+++ Die Gäste nehmen die Auszeit und Franzreb aus dem Tor. So spielen sie jetzt erst einmal Fünf-gegen-vier.

57. Minute: Dinger mit dem Schlenzer, den hält Franzreb aber. Und dann befreien sich die Löwen, Trivino kann sich nur mit einem Haken behelfen. Strafe gegen die Huskies.

56. Minute: Und die Huskies machen weiter Druck, Saponari wird aber von Tosto zu Fall gebracht. Strafe gegen die Gäste.

56. Minute: Marco Müller steht an der Blauen Linie, schlenzt dann Richtung Tor, wo Breitkreuz erst noch aus super Position verpasst. Aber Eric Valentin hat aufgepasst, lupft den Puck irgendwie ins Tor.

TOOOOOOOOOOOOOOOOR FÜR DIE HUSKIES!

55. Minute: Toller Angriff der Huskies. Moser bedient Olsen mit einem Lupferpass, der umkurvt seinen Gegenspieler, wird im allerletzten Moment kurz vorm Tor aber noch gestört.

54. Minute: Jetzt versucht es Spitzner mal wieder aus recht spitzem Winkel. Das ist dann kein Problem für Franzreb.

+++ Hier sieht man wirklich, dass sich die beiden Spitzenteams der Liga gegenüberstehen. Tempo, Tore, Chancen - das alles erinnert hier stark an Playoff-Eishockey.

52. Minute: Wilde Szene: Die Huskies greifen mit Mann und Maus an, verlieren dann aber im Aufbau die Scheibe. Und plötzlich laufen zwei Tölzer auf einen Verteidiger zu. Aber Eric Valentin kommt mit vollem Tempo zurückgeeilt und stört Pfleger da bärenstark.

52. Minute: Jetzt ist Bad Tölz wieder im Spiel, setzt sich da mal fest vor dem Tor der Huskies. So richtig gefährlich wird es dann aber nicht.

49. Minute: Wieder erspielen sich die Huskies gute Chancen. Erst schießt Granz, dann Breitkreuz. Beide Male ist Franzreb zur Stelle.

47. Minute: Franzreb hat jetzt alle Hände voll zu tun, das 4:6 zu verhindern. Die Huskies haben gute Chancen. Trivino, Moser, Rutkowski - immer ist Franzreb da.

46. Minute: Das spielen die Huskies überragend. Sie setzen sich fest, lassen die Scheibe und Löwen gut laufen, erspielen sich Chance um Chance. Und am Ende bedient Rutkowski Olsen, der Franzreb irgendwie überwindet.

TOOOOOOOOOOOOOOOOOOR FÜR DIE HUSKIES!

45. Minute: Der Puck springt Shevyrin über den Schläger, Pfleger zieht sofort ab - Hungerecker ist da.

43. Minute: Auf der anderen Seite fängt Hungerecker einen harten Schuss von Morrison aus der Luft.

43. Minute: Und wieder die Huskies! Diesmal bedient Rutkowski Trivino, der zielt knapp vorbei.

41. Minute: Riiiiiiesige Chance für die Huskies nach wenigen Sekunden: Spitzner guckt und verzögert, spielt dann kurz vorm Tor quer auf Olsen. Der schiebt aber knapp vorbei.

41. Minute: Das Schlussdrittel läuft.

+++ Die Mannschaften sind zurück, auch die Tore sehen jetzt nach langer Behandlung in der Drittelpause fest aus. Dann kann es ja gleich weitergehen.

+++ Das Spiel ist weiterhin eins auf hohem Niveau. Dieses Mal schossen die Huskies eine Zwei-Tore-Führung heraus, dieses Mal glichen die Löwen aus Bad Tölz aus. Das kann ja nur ein spannendes Schlussdrittel werden.

40. Minute: Und dann ist das Drittel zu Ende.

39. Minute: Dibelka schießt, der wird noch leicht abgefälscht. Hungerecker ist aber rechtzeitig unten und kann parieren.

+++ McNeely bedient Reid Gardiner, der da im Zentrum herangerauscht kommt. Und der jagt die Scheibe an Hungerecker vorbei.

38. Minute: Tor für Bad Tölz.

37. Minute: Jetzt geht es weiter.

+++ Mehrere Ordner und Hilfskräfte versuchen hier aktuell, mit Bohrmaschinen und Wasserkochern das Tor wieder befestigt zu kriegen.

+++ Hier gibt es gerade eine kurze Unterbrechung. Als Bad Tölz im Angriff war, ist das Gehäuse der Huskies aus der Verankerung gesprungen. Jetzt musste das Tor erstmal repariert werden.

37. Minute: Die Huskies haben die Unterzahl inzwischen überstanden.

34. Minute: Ganz gefährlich, diese Löwen in Überzahl. Pfleger schaufelt einen Querpass knapp über das Gehäuse.

34. Minute: Zwei knallharte Schüsse von Gardiner, einmal pariert Hungerecker, einmal schmeißt sich Tramm in den Hammer.

33. Minute: Erste Strafe gegen die Huskies: Shevyrin muss wegen Bandenchecks vom Eis.

+++ Ganz ärgerlich, da war Unordnung in der Defensive. Pfleger nutzt die Verwirrung, spielt die Scheibe scharf vor dem Tor entlang und Hungerecker legt sie sich irgendwie selbst ins Tor.

32. Minute: Tor für Bad Tölz.

30. Minute: Auf der anderen Seite kommt McNeely aus spitzem Winkel herangerauscht. Geburtstagskind Hungerecker lässt sich aber nicht überlisten und macht das kurze Eck zu.

30. Minute: Spitzner sieht, dass sich Saponari davonstiehlt, spielt einen super Pass - Saponari scheitert aber an Franzreb.

29. Minute: Nächste gute Chance für die Huskies: Dinger jagt den Puck an den Außenpfosten.

29. Minute: Dann ist Bad Tölz wieder komplett.

27. Minute: Der erste Schlagschuss von Rutkowski? Knapp vorbei. Und dann versucht es Saponari mit dem Kunstschuss durch die eigenen Beine. Den hält Franzreb aber, der Puck trudelt durch die Luft und kann irgendwie geklärt werden.

27. Minute: Strafe jetzt gegen die Löwen. Schwarz hatte Spitzner unfair gestoppt. Huskies im Powerplay.

+++ Irre, was waren das für Sekunden. Eigentlich war Bad Tölz hier überlegen ins Drittel gestartet, dann schlagen die Huskies in 18 Sekunden doppelt zu.

25. Minute: Es geht Schlag auf Schlag: Passend dazu foult Schlager den enteilten Breitkreuz, es gibt Penalty. Und der Kasseler tanzt Franzreb aus, lupft mit der Rückhand zum 4:2.

+++TOOOOOOOOOOOOOOOOOOR FÜR DIE HUSKIES!!!!

25. Minute: Olsen schießt Franzreb einfach mal durch die Beine - 3:2.

+++ TOOOOOOOOOOR FÜR DIE KASSEL HUSKIES!

24. Minute: Shevyrin zieht von der Blauen Linie ab, Franzreb fängt den humorlos mit der Fanghand.

23. Minute: Und wieder die Gäste. Dibelka sieht auf der rechten Seite den freien Pfleger, dessen Schuss währt Hungerecker erneut ganz stark ab.

22. Minute: Hui, das war knapp: Hungerecker pariert zweimal bärenstark gegen McNeely und Gardiner, dann jagt Morrison die Scheibe knapp am Tor vorbei.

21. Minute: Und kaum geht es weiter, haben die Gäste gleich die nächste Möglichkeit. Pfleger zielt knapp vorbei.

+++ Ein Blick auf die Statistik: 17:9-Schüsse stehen da zugunsten der Huskies. Das beruht aber wohl vor allem auf den letzten fünf Minuten des Drittels, in denen sie die Gäste aus dem Süden festschnürten.

+++ In zwei Minuten geht es weiter, wir haben kurz Luft geholt. Zur Erinnerung: Bad Tölz ging mit der ersten Chance in Führung, legte dann nach nach einem Konter nach. Die Huskies kamen aber stark zurück und durch Breitkreuz sowie Spitzner zum Ausgleich.

+++ Irre, was ein Schlagabtausch. Torszenen und Tempo ohne Ende, dazu klasse Treffer von beiden Teams. So kann es hier gleich gerne weitergehen.

+++ Das erste Drittel ist vorbei.

20. Minute: 45 Sekunden vor Drittelende belohnt Spitzner die Leistung der Huskies! Seinen ersten Schuss ließ Franzreb abprallen, auf Knien rutscht Spitzner in seinem 101. Spiel als Husky hinterher und schiebt den Puck zum 2:2 über die Linie.

+++ TOOOOOOOOOOOOOOOOOOOR FÜR DIE HUSKIES!

+++ Die Huskies machen kurz vor Drittelende richtig Alarm. Was fehlt, ist der Ausgleich.

19. Minute: Schlagschuss von Müller, knapp vorbei.

18. Minute: Jetzt ist es Olsen aus spitzem Winkel, auch da ist Franzreb zur Stelle.

18. Minute: Was für eine wilde Szene! Spitzner fährt mit drei Gegenspielern Karussell, scheitert dann aber an Franzreb. Der Abpraller landet bei Rutkowski der hart abzieht, aber ebenfalls am Torwart scheitert.

16. Minute: Die Huskies kontern, Granz spielt quer auf Valentin, der am langen Pfosten Breitkreuz sieht und ihn bedient. Aus ganz spitzem Winkel schießt der den Anschlusstreffer.

+++ TOOOOOOOOOOOOOOOOOOR FÜR DIE HUSKIES!

+++ Die Huskies greifen an, Kranz läuft ganz allein auf das Tor zu und wird wie wild gehakt von seinem Gegenspieler. Das sehen die Schiedsrichter aber nicht, Tölz kontert und Tosto trifft zum 2:0.

14. Minute: Tor für Bad Tölz.

12. Minute: Richtig Druck jetzt von den Huskies, Saponari hat ganz viel Platz vor dem Tor, schießt dann aber leicht bedrängt knapp am Tor vorbei.

11. Minute: Dann kontern mal die Huskies und auch da wird es gefährlich. Aber Franzreb ist gegen Moser da.

10. Minute: Und nächste Parade von Hungerecker: Dieses Mal gegen Schlager.

10. Minute: Pfeilschneller Konter der Löwen: Tosto versucht es mit dem Schuss durch die Beine, Hungerecker ist aber rechtzeitig unten und verhindert das 0:2.

10. Minute: Und auf der anderen Seite hat Derek Dinger dann den Überblick, dreht sich um die eigene Achse und legt ab für Lois Spitzner. Der scheitert aber an Franzreb.

9. Minute: Großchance für die Löwen: Weil Shevyrin ausrutscht, sind plötzlich drei Stürmer auf und davon. Pfleger legt quer, Merl schießt - aber Müller schmeißt sich in den Schuss.

6. Minute: Jetzt die erste gute Chance für die Huskies. Paul Kranz kommt zentral vor dem Tor zum Schuss, zielt aber genau auf Maximilian Franzreb.

5. Minute: Es ist ordentlich Tempo im Spiel. Jetzt kurvt Lubor Dibelka vor das Tor, Hungerecker schmeißt aber die Fanghand auf den Puck. Keine Gefahr.

5. Minute: Schönes Solo von Philipp Schlager. Der Tölzer scheitert mit seinem Schlenzer aber an Hungerecker.

3. Minute: Die Huskies jetzt mal im Angriff mit der dritten Reihe, Marco Müllers Schuss rauscht aber weit über den Kasten.

+++ Erste Torchance überhaupt und gleich klingelt es. Reid Gardiner nutzt das Zuspiel von Tyler McNeely zur 1:0-Führung für die Gäste. Das ging zügig.

2. Minute: Tor für Bad Tölz.

1. Minute: Und los geht's!

+++Jetzt geht es gleich los: Die Huskies empfangen als Spitzenreiter die Tölzer Löwen - ihres Zeichens Tabellenzweiter. Es ist auch das Spiel der zwei stärksten Offensiven. Die Löwen stehen bei 206 Saisontoren, die Huskies bei 202.

+++ Bei den Huskies feiert Goalie Leon Hungerecker heute seinen 23. Geburtstag. Alles Gute und viel Erfolg heute!

+++ Und so starten die Gäste:

6

D

Manuel Edfelder

22

F

Lubor Dibelka

23

F

Thomas Merl

25

D

Andreas Schwarz

31

G

Maximilian Franzreb

47

F

Marco Pfleger

+++ Hier die Starting Six der Huskies:

7

D

Joel Keussen

21

F

Ryon Moser

28

F

Paul Kranz

31

G

Leon Hungerecker

70

D

Stephan Tramm

81

F

Ryan Olsen

+++ You'll never walk alone ist verstummt - nun könnt ihr auch Steffen König und Gerd Brehm im Liveradio zuhören. Viel Spaß!

+++ Die Gäste haben bekanntlich einen kleinen Kader. Heute sind sie mit 13 Feldspielern hier in Kassel. Interessant dabei: In der dritten Reihe findet man Niklas Hörmann und Anton Engel, von denen in den Tagen zuvor zu lesen war, dass sie nicht dabei sein können.

+++ Bei den Huskies hat sich im Vergleich zum (Achtung) 10:3-Erfolg gegen Kaufbeuren personell nur wenig getan. Förderlizenzler Sebastian Christmann ist nicht dabei, neu ist keiner dazu gekommen.

+++ Hallo und herzlich willkommen in der Kasseler Eissporthalle zum Topspiel. Die Kassel Huskies empfangen gleich die Tölzer Löwen.

Hier finden Sie am Abend den Liveticker.

Hinweis zum Live-Radio: Wenn Sie nur Radio hören wollen, können Sie dies in diesem Artikel tun. Wenn Sie gleichzeitig den Ticker verfolgen und Radio hören wollen, empfehlen wir, die kostenlose Mixlr-Radio-App (Android | iOS) zu nutzen, da sich bei jeder Aktualisierung des Tickers auch das Radio neu lädt. Dazu die Mixlr-App herunterladen, nach radiohna suchen und los geht's. Das Radio läuft nach Start im Hintergrund weiter, während Sie den Ticker-Artikel in Ihrem Browser oder in der HNA-App aufrufen. Bei Mixlr ist es nach kostenloser Anmeldung auch möglich, das Spiel zu kommentieren.

Den ausführlichen Spielbericht finden Sie nach der Partie an dieser Stelle.

______________________________

Credits Musik im Radio:

Running Order Musik 1

Light Me On Fire by Zep Hurme (c) copyright 2012 Licensed under a Creative Commons Attribution (3.0) license. http://dig.ccmixter.org/files/zep_hurme/39887 Ft: Admiral Bob

Harmony by copperhead (c) copyright 2011 Licensed under a Creative Commons Attribution (3.0) license. http://dig.ccmixter.org/files/copperhead/32710 Ft: Snowflake. Robert Siekawitch. Norm Peterson, Dino Rocco

In Peace by phasenwandler (c) copyright 2011 Licensed under a Creative Commons Attribution (3.0) license. http://dig.ccmixter.org/files/phasenwandler/33726 Ft: snowflake

Running Order Musik 2

Spinnin' by Alex (c) copyright 2011 Licensed under a Creative Commons Attribution (3.0) license. http://dig.ccmixter.org/files/AlexBeroza/32423 Ft: spinningmerkaba

Turbo Tornado by Admiral Bob (c) copyright 2016 Licensed under a Creative Commons Attribution (3.0) license. http://dig.ccmixter.org/files/admiralbob77/54272 Ft: Blue Wave Theory

Tell Somebody by Zep Hurme (c) copyright 2012 Licensed under a Creative Commons Attribution (3.0) license. http://dig.ccmixter.org/files/zep_hurme/39918 Ft: Admiral Bob

NuFunk by wellman (c) copyright 2010 Licensed under a Creative Commons Attribution (3.0) license. http://dig.ccmixter.org/files/wellman/27606 Ft: Palo Seco Brazz Orchestra, Trumpets || Logic 9 Sax!

Dj Rkod - Pulse (George Ellinas Remix) by George_Ellinas (c) copyright 2008 Licensed under a Creative Commons Attribution (3.0) license. http://dig.ccmixter.org/files/George_Ellinas/14073

Once Again (Original RumbleStep Mix) by cdk (c) copyright 2013 Licensed under a Creative Commons Attribution (3.0) license. http://dig.ccmixter.org/files/cdk/43797 Ft: AnalogByNature

In Peace by phasenwandler (c) copyright 2011 Licensed under a Creative Commons Attribution (3.0) license. http://dig.ccmixter.org/files/phasenwandler/33726 Ft: snowflake

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare