Erfolg in Göppingen

32:26 - Deutsche Handballer siegen mit MT-Profis gegen die Schweiz

Fünf Melsunger Profis bei der deutschen Nationalmannschaft: das Aufgebot zum Spiel gegen die Schweiz. Foto: Mahr

Göppingen. Ein neuer Bundestrainer (Dagur Sigurdsson), dazu fast ein halbes Dutzend Melsunger Handball-Profis – es war zweifellos ein besonderes Spiel, das am Samstagabend in der Göppinger EWS-Arena stattfand.

Umso erfreulicher, dass die Auswahl des deutschen Handball-Bundes (DHB) den ersten von zwei Tests gegen die Schweiz mit 32:26 (19:12) zu ihren Gunsten entschied und damit dem isländischen Chefcoach einen Einstand nach Maß bescherte.

Einen tollen Eindruck hinterließ Rückkehrer Michael Müller, der als einziger Melsunger in der Startformation stand und dieses Vertrauen mit zwei frühen Treffern rechtfertigte. Insgesamt kam er auf vier Tore. Sogar fünf Erfolge verzeichnete Rechtsaußen Johannes Sellin, wobei er viermal von der Siebenmeter-Linie einnetzen konnte.

Genauso wie Linksaußen Michael Allendorf durfte Sellin erst im Verlauf der zweiten Hälfte ran. Dagegen schickte Dagur Sigurdsson ihre Vereinskameraden Philipp Müller, der einen Tag nach seinem 30. Geburtstag sein Debüt im Adlertrikot feierte, sowie Felix Danner schon im ersten Durchgang aufs Feld. Natürlich, um die neu formierte Hintermannschaft zu verstärken.

Teilweise klappte das Zusammenspiel bei der DHB-Auswahl ganz hervorragend. Gegen Ende leistete sie sich einige unnötige technische Fehler, so dass der Vorsprung noch etwas schmolz. In Gefahr geriet der Sieg allerdings nicht mehr. Heute gibt es b 17 Uhr einen weiteren Test gegen die Eidgenossen in Neu-Ulm (live bei Sport 1).

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare