Drei Huskies treffen doppelt

Nächstes Testspiel, nächster Sieg: Huskies schlagen Tilburg 7:4

Corey Trivino.
+
Traf doppelt für die Huskies: Corey Trivino.

Drittes Testspiel, zweiter Sieg: Die Kassel Huskies haben auch ihr nächstes Vorbereitungsspiel auf die neue Zweitliga-Saison gewonnen. Bei Oberligist Tilburg Trappers siegte das Eishockey-Team von Trainer Tim Kehler 7:4 (2:1, 3:1, 2:2).

Tilburg/Kassel - Dabei starteten die Huskies schläfrig: Tilburgs Diego Hofland stand nach 37 Sekunden plötzlich frei vor Jerry Kuhn, schob den Puck am Huskies-Schlussmann vorbei ins Tor –die Führung für die Niederländer.

Kassel schüttelte sich kurz, wurde aktiver und antworte prompt: Rückkehrer und Torjäger Jamie MacQueen setzte zum Solo an, lief allein durch die neutrale Zone, umkurvte einen Gegenspieler und verwandelte flach zum Ausgleich (4.).

Eine Einzelaktion von Brett Bulmer entschärfte Kuhn (5.), dann schlug MacQueen erneut zu: Lukas Laub spielte den Puck mit der Rückhand auf den Kanadier, der schob ein – 2:1 für die Huskies (8.). Spätestens ab diesem Zeitpunkt dominierte Kassel das Spielgeschehen, MacQueen hätte im ersten Drittel auch noch weitere Treffer erzielen können, die Chancen waren da.

55 Sekunden nach der Drittelpause stocherte Corey Trvino den Puck zum 3:1 (21.) ins Tor. Die Huskies, bei denen Abwehrspieler Joel Keussen nach seiner leichten Unterkörperverletzung, die er sich am Sonntag beim Test in Herford zuzog, nicht auf dem Eis stand, nahmen anschließend etwas Tempo aus der Partie. Das rächte sich, Ties van Soest traf mit einem Direktschuss nach Bullygewinn zum Anschluss (35.). Kassels Antwort: MacQueen auf Landsmann Trivino – 4:2 (36.).

Fünf Sekunden vor Drittelende machte Laub noch das 5:2 (40.) – jetzt war alles durch. Oder doch nicht? Im Schlussdrittel zitterten sich die Huskies zum Sieg. Erst machte Bartek Bison das dritte Tor für die Gastgeber (43.), dann verkürzte Max Hermens gar auf 4:5 (52.) Doch die Huskies fanden noch einmal zurück ins Spiel: Kapitän Denis Shevyrin sorgte per Doppelpack für den 7:4-Endstand (57./60.), machte den Sieg perfekt.

Das Testspiel gegen die Hannover Scorpions, das vergangenen Freitag coronabedingt ausgefallen und auf kommenden Freitag verschoben wurde, muss derweil endgültig abgesagt werden. „Wegen Gesundheitsmaßnahmen mussten die Scorpions beide Spiele absagen, die sie am Wochenende absolvieren wollten“, sagte Huskies-Pressesprecher Jason Schade. (Von Pascal Spindler)

Statistik

Tilburg Trappers – Kassel Huskies 4:7(1:2, 1:3, 2:2)

Tore: 1:0 Hofland (0:37), 1:1 MacQueen (3:01), 1:2 MacQueen (7:34), 1:3 Trivino (20:55), 2:3 Van Soest (34:45), 2:4 Trivino (35:11), 2:5 Laub (39:55), 3:5 Bison (42:30), 4:5 Hermens (51:19), 4:6 Shevyrin (56:26), 4:7 Shevyrin (59:23)

Strafminuten: Tilburg 8, Kassel 14. Zuschauer: 1100

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare