Nachwuchs gewinnt erste Partie gegen Preußen Berlin, zieht im Rückspiel knapp den Kürzeren

Eishockey-Jugend zeigt starke Leistung

Ksasel. Die Eishockey-Jugend Kassel (EJK) hat am vergangenen Wochenende überzeugt: Das DNLII-Team fuhr gegen die Preußen Berlin den ersten Saisonsieg ein. Die Mannschaft von Trainer Milan Mokros setzte sich mit 3:2 (0:0, 2:1, 1:1) gegen die Hauptstädter durch.

Nach torlosem ersten Drittel ging die EJK durch zwei Überzahltreffer mit 2:0 in Führung: Dennis Stumpf traf in der 25. Minute, Tim Lucca Krüger in der 31. Dann erhöhten die Berliner den Druck und kamen bis zur 50. Minute zum 2:2-Ausgleich. Kassel wollte sich jedoch nicht mit einem oder zwei Punkten zufrieden geben und spielte weiter auf Sieg. Mit Erfolg: Maximilian Bick traf vier Minuten vor Schluss zum 3:2-Endstand.

Auch das Rückspiel am nächsten Tag war von Spannung geprägt: Diesmal hatte die EJK mit 1:2 (0:0, 0:1, 1:1) aber knapp das Nachsehen. Zwar traf Yannik Valenti vier Minuten vor Schluss in Überzahl zum 1:1-Ausgleich. Berlin hatte jedoch kurz vor Schluss die passende Antwort parat und entführte in letzter Minute drei Punkte.

Stark in die Saison gestartet sind Knaben und Kleinschüler: Die Knaben setzten sich in der NRW-Liga mit 5:2 (1:0, 0:1, 4:1) gegen den EV Duisburg durch. Zwei Drittel lang war die Partie hart umkämpft. Erst in der 43. Minute erlöste Jonas Schweinsberg die EJK mit seinem zweiten Treffer zum 2:1. Danach war der Bann gebrochen und Kassel münzte seine Überlegenheit auch in Tore um. Die Tore schossen Schweinsberg (2), Belen, Eubel sowie Fridrich

Die Kleinschüler gewannen in der NRW-Liga B mit 7:6 in Bad Nauheim. (ca)

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare