Eishockey

Die Sommerpause der Huskies ist zu Ende

+
An der Blauen Linie: Alex Landgrebe von Immo-Service Landgrebe malt die Markierungen unterm Eis.

Die Trainer sind da, die Spieler sind da, die Kühlmaschinen in der Eissporthalle laufen an: Bei den Huskies ist die lange Sommerpause endgültig zu Ende.

Bei Kassels Eishockey-Zweitligist hat die Vorbereitung begonnen auf die am 13. September beginnenden DEL2-Runde. Zunächst noch auf dem Trockenen, aber auch da gibt es ein volles Programm für die Puckjäger – nicht nur die Auftritte beim Kasseler Zissel

Kraft- und Konditionstraining mit Marinko Neimarevic in der Phoenix-Sportakademie ist angesagt, Blutspenden, Beziehen der Wohnungen, Einrichten in der Mannschaftskabine, Behördengänge und und und. Auch die medizinischen Checks im Ambulanten Herzzentrum und in der Orthopädischen Praxisklinik Baunatal sowie die Leistungsdiagnostik bei Hans-Herbert Vater in Bad Wildungen sind zum Großteil bereits absolviert.

Samstag werden noch einmal Dauerkarten verkauft

Am Samstag sind einige Spieler zwischen 11 und 12 Uhr im Fanshop Eissporthalle für die Fans da, wo von 11 bis 13 Uhr zum letzten Mal Dauerkarten verkauft werden. Weiter geht es dann am Montag erstmals auf dem Eis. Um 9 Uhr für die Torhüter, um 10.15 Uhr für die Feldspieler. Am nächsten Donnerstag folgt ein Medientag, wo das Team den Journalisten und Fotografen präsentiert wird. Die Saisoneröffnungsparty mit den Fans steigt dann am 25. August im Vorfeld der Heimpremiere beim Testspiel gegen den tschechischen Traditionsklub Karlovy Vary (Karlsbad), das um 18.30 Uhr beginnt.

Zuvor bestreiten die Huskies erste Vorbereitungsspiele bei einem Turnier in Herne gegen Crimmitschau (23.8.) und Bad Nauheim oder Herne (24.8.). Gespielt wird außerdem in Duisburg (1. September), in Karlsbad (5.9.), in Halle (6.9.) und in Kassel gegen Tilburg (8.9.). Das traditionelle Schautraining vor dem DEL2-Start könnte es am 10. (oder 9.) September in der Eissporthalle geben.

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare