Unternehmen dementiert

Gazprom dementiert: "Haben kein Interesse an den Huskies"

Kassel. Das angebliche Interesse von Gazprom an der Kasseler Eissporthalle und einer Förderung der Kassel Huskies ist ein Gerücht, das derzeit die Runde macht. Es gebe keinerlei Pläne für ein Sponsoring des Kasseler Eishockeysports, sagt Mirco Hillmann, Sprecher der in Berlin beheimateten Gazprom Germania GmbH.

Das gelte auch für die Kasseler Wingas GmbH, ein Gemeinschaftsunternehmen der Wintershall Holding und der russischen Gazprom.

Bei Gazprom habe es die Idee gegeben, einen Austausch zwischen russischen und deutschen Eishockeyteams der ersten Liga zu fördern, was aber nicht in die Tat umgesetzt worden sei, berichtet Hillmann. 2009 gab es mit Unterstützung von Gazprom ein Spiel der Eishockeylegenden, darunter mehrere ehemalige russische Profi-Spieler. In der Kasseler Eissporthalle hatten damals die berühmte Eishockey-Mannschaft der Gazprom Export und ein All-Star-Team der Huskies ein Freundschaftsspiel bestritten. (ach)

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare