Testspiel gegen Westfalia Rhynern

KSV Hessen: Schmeer trifft vier Mal, trotzdem nur 4:4

+
Traf gleich vier Mal: Sebastian Schmeer

Kassel. In einem weiteren Vorbereitungsspiel hat sich der KSV Hessen Kassel am Samstag gegen Westfalia Rhynern mit einem 4:4 (4:0)-Unentschieden begnügen müssen.

In der ersten Halbzeit dominierten die Löwen auf heimischem Kunstrasen. Angreifer Sebastian Schmeer setzte die Überlegenheit mit seinen vier Treffern um (20., 31., 35./FE, 45.).

Zur Pause nahm KSV-Trainer Tobias Cramer neun Wechsel vor. Nur die A-Jugendlichen Steven Rakk und Michael Voss blieben auf dem Platz. Die Löwen ließen nun ihre zuvor gezeigte Körperlichkeit vermissen. Die Gäste aus der Oberliga Westfalen nutzten dies, kamen binnen weniger Minuten auf 3:4 heran (58., 59., 62.) und glichen schließlich aus (78.).

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare