Huskies: Am Dienstag geht's weiter in Bayreuth

Wiedersehen am zweiten Weihnachtstag: Bayreuths Yannick Drews (links) und Husky Patrick Klöpper. Foto: Schachtschneider

Kassel. Heiligabend und am ersten Weihnachtstag hatten sie frei, doch schon am Dienstag sind für die Kassel Huskies die Weihnachtstage beendet. Ab 16 Uhr sind sie zu Gast beim EHC Bayreuth.

An den Klub aus dem unteren Tabellendrittel haben die Huskies weniger gute Erinnerungen. Sie verloren das erste Gastspiel bei den Tigers mit 1:2 nach Verlängerung und mussten auch Anfang November in eigener Halle beim 4:3 in die Overtime. Nicht nur deshalb warnt Kassels Coach Rico Rossi: „Sie sind in der Defensive taktisch sehr gut.“

Mit Eric Chouinard (37) haben die Bayreuther außerdem weitere Verstärkung in der Offensive bekommen. Der Kanadier mit DEL-Erfahrung aus Straubing und Nürnberg steuerte in den ersten drei Partien gleich drei Tore und vier Vorlagen bei. Schon zehn Einsätze (sechs Tore, drei Vorlagen) hat der ebenfalls nachverpflichtete Anthony Luciani für Bayreuth absolviert. Er erzielte auch beide Bayreuther Treffer beim 2:5 am Freitag in Kaufbeuren.

Der kurzfristig für den verletzten Stammtorhüter Tomas Vosvrada nachverpflichtete Lette Martins Raitums war dabei noch nicht im Einsatz.

Schon am Donnerstag folgt das nächste Heimspiel: Ab 19.30 Uhr ist der SC Riessersee zu Gast. (mis)

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare