Stürmer unterschreibt bis Saisonende

Überraschende Rückkehr: Ledlin ist wieder ein Husky

+
Mark Ledlin 

Überraschende Rückkehr bei den Kassel Huskies: Der Eishockey-Zweitligist hat Stürmer Mark Ledlin verpflichtet.

Das Bemerkenswerte an dieser Personalie: Der junge Angreifer war im April einer der ersten Verpflichtungen für die laufende DEL2-Spielzeit gewesen, hatte seinen Vertrag jedoch noch vor Saisonbeginn auf eigenen Wunsch aufgelöst. Nun aber kehrt er für den Rest der Saison nach Kassel zurück. Er ist seit Dienstagabend in Kassel.

Der Sohn des ehemaligen Eishockeyprofis Fred Ledlin absolvierte bereits in der Saison 2017/18 vier Spiele für die Kassel Huskies, als er von den Hannover Indians mit einer Förderlizenz für den Zweitligisten ausgestattet wurde.

Im Trikot der Indianer avancierte er in der Saison zum Rookie des Jahres in der Oberliga Nord. Zuvor spielte Ledlin für die Eisbären Juniors Berlin in der Deutschen Nachwuchs Liga (DNL) und belegte Platz zwei der internen Scorerwertung. Huskies-Sportdirektor Rico Rossi sagt: „Wir sind froh, dass wir mit Mark einen talentierten Spieler verpflichten konnten, der unserem Kader mehr Tiefe verleihen kann. Natürlich wissen wir, dass Mark längere Zeit nicht auf dem Eis gestanden hat, wir werden ihm aber die Zeit geben, sich wieder an die Anforderungen des Profisports zu gewöhnen.“

Läuft mit der Lizenzierung alles glatt, könnte Ledlin schon am Wochenende zum Einsatz kommen. Er erhält die Nummer 97.

Lesen Sie auch: Kassel Huskies gewinnen Derby gegen Frankfurt dank furiosem ersten Drittel

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare