Plan für Aufstieg in die dritte Liga

Kommentar zum KSV: „Spiel mit der Hoffnung“

Die Hoffnung ist klein, aber sie ist da: Der KSV Hessen hat dem Deutschen Fußball-Bund einen Vorschlag unterbreitet, der sich mit einem weiteren Aufsteiger in die dritte Liga beschäftigt. Die Pläne der Löwen kommentiert HNA-Sportredakteur Florian Hagemann.

Lesen Sie auch:

- KSV hofft doch noch auf die Dritte Liga

Es ist ja legitim, dass sich der KSV Hessen Kassel Gedanken macht, wie er vielleicht doch noch in der neuen Saison in Liga drei mitwirken kann. Es ist auch verständlich, noch einmal auf die Ungerechtigkeit zu verweisen, die der Aufstiegsmodus in den Regionalligen mit sich bringt. Allerdings tut sich der KSV keinen Gefallen, wenn er bei Spielern und Fans Hoffnungen weckt, die bei Lichte betrachtet auf einer Grundlage beruhen, die selbst mit der Lupe schwer zu erkennen ist.

So begeben sich die Löwen in einen schier aussichtslosen Kampf gegen den Deutschen Fußball-Bund, gegen die Zeit und gegen die Logik: Sollen jetzt etwa noch Aufstiegsspiele stattfinden, nachdem sich die Mannschaften und die Vorzeichen verändert haben?

So hart es ist, als Meister nicht aufgestiegen zu sein, der KSV täte gut daran, sich voll und ganz auf das Wesentliche zu konzentrieren: auf die nächste Saison – in der Regionalliga.

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare