1. WLZ
  2. Sport
  3. Regionalsport

KSV Hessen Kassel verabschiedet sich mit Sieg gegen Gießen in die Sommerpause

Erstellt:

Von: Frank Ziemke

Kommentare

Jon Mogge
Traf doppelt: Jon Mogge © Dieter Schachtschneider

Die Fußballer des KSV Hessen Kassel haben sich mit einem Sieg und Platz sieben aus der Regionalliga-Saison verabschiedet.

Gegen den als Absteiger feststehenden hessischen Rivalen FC Gießen feierten die Löwen in einem abwechslungsreichen Spiel einen souveränen 3:0 (1:0)-Sieg.

Es war alles bereitet für einen schönen Abschieds-Nachmittag im Auestadion. Die Sonne schien, die Ränge waren mit 2000 Zuschauern recht ordentlich gefüllt für ein Spiel ohne sportlichen Wert. Und der KSV, der legte gleich richtig schwungvoll los. Jon Mogge und Marco Dawid hatten schnell zwei gute Möglichkeiten. Und genau dieses Duo sorgte in der sechsten Minute für die Führung. Bei einem Konter legte Dawid quer für Mogge, der flach einschoss.

Ein richtig guter Start also für die Löwen, bei denen Nicolas Gröteke nach seiner Verletzung ins Tor zurückkehrte und Teammanager Steffen Friedrich vor dem Anpfiff verabschiedet wurde. Die Gastgeber bestimmten auch in der Folge fast durchweg die Partie, hatten viele gute Chancen, einmal aber auch richtig Glück. In der 14. Minute hätte der Ausgleichen fallen können, eher müssen. Dennis Owusu passte bei einem Konter zu Takero Itoi, der völlig frei stand, aber fast schon kläglich am Tor vorbeischoss.

Auf der anderen Seite bejubelten die Löwen in der 32. Minute bereits das 2:0, wurden aber noch zurückgepfiffen. Jascha Döringer hatte nach Mogges Zuspiel getroffen, aber sein Gegenspieler war kurz zuvor zu Boden gegangen. Schiedsrichter Alesandro Scotece entschied nach Rücksprache mit seinem Linienrichter auf Foulspiel.

Alle Zweifel, dass dieses letzte Spiel der Saison mit einem Heimsieg enden würde, wurden dann nach 35 Sekunden in der zweiten Hälfte beendet. Und diese Kombination, die kannte man ja schon: Die Vorarbeit? Marco Dawid. Der Abschluss? Jon Mogge, der in der Schlussphase der Saison nochmal richtig aufdreht. Es blieb auch nach diesem 2:0 eine fein anzusehende Partie mit klaren Vorteilen für Kassel, dass einen deutlich höheren Sieg hätte einfahren können. Das Ende kam dann aber auch so wie gemalt: Die 90. Minute lief bereits, das segelte noch einmal eine Flanke in den Gießener Strafraum. Der eingewechselte Marcel Fischer stieg hoch und köpfte zum 3:0 ein. Einer der Spieler aus der eigenen Saison setzte den Schlusspunkt unter eine Saison, die sich sehen lassen kann. Und auf die der KSV aufbauen will. „In der kommenden Saison wollen wir uns weiter verbessern“, kündigte Vorstandsmitglied Jens Rose an.

Hier gibt‘s den Liveticker zum Nachlesen.

So hat der KSV Hessen Kassel gegen den FC Gießen gespielt

Kassel: Gröteke - Najjar, Starostzik, Nennhuber, Springfeld - Brill, Rakk (77. Kahraman), Döringer (64. Flotho) - Dawid (64. Iksal), Mogge (77. Fischer), Stendera (46. Vesco)

Gießen: Birol - Fisher, Kling, Fink, Takehara - Tiliudis (61. Beal), Trkulja, Sawada, Münn (68., DOS Santos) - Owusu, Itoi (46. Reithmeir)

Schiedsrichter: Scotece (Walldorf)

Zuschauer: 2018

Tore: 1:0 Mogge (6.), 2:0 Mogge (46.), 3:0 Fischer (90.)

Gelbe Karten: Stendera - Münn

Auch interessant

Kommentare