KSV: Keine Angst vor Schreckgespenst Schürg

Michael Schürg

Kassel. Ein Schreckgespenst geht um unter den Fans der Löwen. Es trägt den Namen Michael Schürg. Der Torjäger aus Ulm hat bei Darmstadt 98 angeheuert.

Die Lilien profitierten damit doppelt von der Insolvenz des SSV. Erst rücken sie in der Tabelle der Fußball-Regionalliga unerwartet dicht an Spitzenreiter KSV Hessen Kassel heran, nun haben sie auch noch den stärksten Spieler geangelt.

Lesen Sie auch:

KSV-Konkurrent Darmstadt sichert sich Torjäger Schürg

Aber muss der KSV deshalb um seine Spitzenposition bangen? Steht er unter Zugzwang? In der Dienstag-Ausgabe unserer Zeitung nennen wir fünf Gründe, warum das nicht der Fall ist. (frz/hag)

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare