Jahresende mit Party-Sieg: Huskies gewinnen 4:1 gegen Duisburg

Kassel. Es war ein Spiel ohne sportliche Bedeutung. Die letzte Vorrunden-Partie in der Eishockey-Oberliga. Es ging um Punkte, die mit Beginn der Zwischenrunde am kommenden Freitag gestrichen werden.

Und doch waren sage und schreibe 5346 Zuschauer in Kassels Eishalle und feierten beim 4:1 (2:0, 2:0, 0:1)-Sieg ihrer Huskies gegen die Füchse Duisburg eine große Jahresabschlussparty.

Es gab ja auch allen Grund dafür: Ganze neun Sekunden waren gespielt, da schoss Manuel Klinge erstmals gefährlich aufs Tor. Ganze 50 Sekunden, da standen die Fans in der Halle erstmals auf, weil sie alle Huskies sind. Und ganze drei Minuten, da fiel auch schon das erste Tor. Stéphane Robitaille schloss einen Überzahl-Spielzug mit dem 1:0 ab. Wie lange die Gastgeber dafür benötigten? Ganze neun Sekunden mit einem Mann mehr.

So druckvoll konnte es natürlich nicht weitergehen. Und mit Fortdauer des Spiels rückte vor allem eine Frage in den Blickpunkt: Wie schlagen sie sich denn, die drei Neuen der Huskies? Dabei waren sie alle. Daniel Reiss bildete ein Verteidigerpaar mit Robitaille. Die Angreifer Christoph Koziol und Marek Vorel standen zusammen mit Artjom Kostyrev im zweiten Sturm. Beim 2:0 durch Kostyrev (18.) leistete der aus Dortmund gekommene Koziol gleich mal mit einem schönen Pass die Vorarbeit. Auch beim 3:0 durch Manuel Klinge (33.) war Koziol Vorbereiter.

Weil auch Vorel und Reiss solide Auftritte hinlegten, dürften die Huskies mit einem deutlich verstärkten Kader in die Zwischenrunde gehen. Gegen Duisburg reichte es jedenfalls zu einem souveränen Auftritt. Torhüter Martin Fous geriet erst bei einer Unterzahl ab der 35. Minute erstmals ernsthaft in Bedrängnis, parierte mehrere Schüsse. Und als diese Phase überstanden war, da sorgte der nach überstandener Verletzung stark spielende Kostyrev mit einem feinen Solo über die rechte Seite für das 4:0 und beseitigte letzte Zweifel am Sieg.

Bilder vom Spiel

Huskies siegen 4:1 gegen Duisburg

Die Partystimmung auf den Rängen zum Jahresabschluss setzte sich so im letzten Drittel fort. Lautstark feierten die Huskies-Fans ihre Mannschaft für ein tolles Jahr, in dem sie nur viermal als Verlierer das Eis verließen – dreimal in der Meisterschaft, einmal im Pokal. Und das Spiel gegen Duisburg zeigte: Die Huskies sind gerüstet. Auch im neuen Jahr dürfte es einige Eishallenpartys geben.

SR: Seckler (Augsburg)

Z: 5346, Tore: 1:0 (2:43) Robitaille (Sikora, Valenti - 5:4), 2:0 (17:56) Kostyrev (Koziol, Vorel), 3:0 (32:54) Klinge (Koziol, Sikora), 4:0 (36:33) Kostyrev, 4:1 (49:32) Gugulla (Strodel, Fischbusch - 5:4).

Strafminuten: Kassel 20 + 10 Roedger - Duisburg 18 + 10 Klingsporn + 10 Gogulla + 10 Preibisch.

Von Frank Ziemke

Quelle: HNA

Rubriklistenbild: © Fischer/HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare