KSV gewinnt 2:1 gegen Astoria Walldorf

Nicht schön, aber erfolgreich: Löwen holen wichtigen Sieg gegen Walldorf

+
Sascha Korb erzielte in der 73. Minute den Siegtreffer für seinen KSV Hessen Kassel.

Kassel. Jeder Punkt zählt im Abstiegskampf. Und wenn es am Ende drei sind, ist das umso wichtiger. Für den KSV Hessen Kassel gab es die beim 2:1 (1:1)-Heimsieg gegen Astoria Walldorf.

Den entscheidenden Treffer erzielte Sascha Korb, der andere für die Löwen fiel durch ein kurioses Eigentor. Seit Freitagabend war klar, dass Walldorf den Klassenerhalt sicher hat. Das kann zu Druckabfall führen. Es kann aber auch die Folge haben, dass ein Team ganz frei aufspielt. Wie ein Freundschaftsspiel gingen die Gäste die Partie definitiv nicht an.

Die ersten fünf Minuten gehörten dennoch den Löwen. Eine Flanke nach der anderen segelte da in den Strafraum der Walldorfer. Ohne Erfolg. Danach verlor der KSV aber den Faden. Und die Astoria übernahm das Geschehen.

Die erste gute Möglichkeit ergab sich so in der 12. Minute. Eine Flanke von der linken Seite ging an Freund und Feind vorbei - Nico Hillenbrand schoss aber weit drüber. Vier Minuten später fiel das 0:1 aber doch. Und irgendwie hatte es sich da schon angedeutet. Nach einem schnellen Ballverlust kommt der Ball zu Erik Wekesser. Der geht relativ unbedrängt bis in den Strafraum und trifft flach unten rechts. Das war zu einfach.

Eigentor der Gegner aus Walldorf 

Die Löwen durften sich bedanken, dass sie zurück ins Spiel kamen. Und zwar bei Gästetorwart Jürgen Rennar. Einen Rückpass von Philipp Strompf ließ der unter seinem Fuß durchrollen - und der Ball kullerte ins Tor (24.). Slapstick und etwas für jeden Jahresrückblick.

Anschließend hatte das Team von Trainer Tobias Cramer wieder mehr Zugriff. Dass es 1:1 zur Pause stand, war aber eher glücklich. Es war keine Halbzeit, wie sie die Zuschauer in der Rückrunde so oft im Auestadion zu sehen bekommen hatten: mit einem dominanteren KSV.

Nach der Pause waren die Löwen dann präsenter. Die erste große Möglichkeit zur Führung hatte Tim Brandner nach einem Lauf von Innenverteidiger Cédric Mimbala über rechts verpasste der das 2:1 nur ganz knapp.

In dieser zweiten Hälfte entwickelte sich ein ausgeglichenes Duell, erst eine Chance hier, dann eine auf der anderen Seite. Strompf verpasste die Führung per Kopf nach einer Ecke (58.) ebenso knapp wie Brandner, der wunderschön von Sebastian Schmeer freigespielt wurde (61.). 

Die Löwen bedanken sich bei den Fans im Auestadion. 

Sascha Korb traf zum wichtigen 2:1

Dann kam die 73. Minute, dann kam Sascha Korb, dann jubelte das Auestadion. Toll in die Gasse gespielt von Brian Schwechel, Korb frei im Strafraum: angenommen, abgeschlossen, 2:1 für den KSV. Unglaublich wichtig.

Wer glaubte, dass Walldorf dieses Ergebnis wegen des sicheren Klassenerhalts so hinnahm, der sah sich getäuscht. Erst stellte Gästetrainer Matthias Born auf Dreierkette um und brachte einen weiteren Offensiven. Auffällig war aber vor allem die harte Gangart der Walldorfer, die sie auf einmal anlegten.

Stürmer Marcel Carl foulte Mimbala böse im Mittelfeld, das gleiche tat der eingewechselte Andreas Schön mit Frederic Brill. Beide sahen nur Gelb.

Die Löwen ließen sich davon nicht beeindrucken, sie machten weiter, erspielten sich Chancen. Sebastian Szimayer und Marco Dawid können den Deckel draufmachen (85.), beide scheitern an Rennar. Wiederum Dawid und Bravo Sanchez haben weitere gute Chancen. Ganz egal, es reicht. Es reicht! Die Hoffnung lebt weiter. Nächste Woche geht's nach Koblenz.

Löwen holen wichtigen Sieg gegen Walldorf

Statistik: Kassel: Hartmann - Schmik, Mimbala, Albrecht, Rakk - Brill - Bravo Sanchez, Brandner (67. Dawid), Korb, Schwechel (87. Evljuskin) - Schmeer (67. Szimayer) 

Walldorf: Rennar - Hofmann, Strompf, Nyenty, Pellowski (77. Schön) - Kiermeier, Hillenbrand - Grupp, Wekesser (70. Groß), Hellmann - Carl Schiedsrichter: Döring (Klengen) 
Zuschauer: 3500 
Tore: 0:1 Wekesser (16.), 1:1 Strompf (Eigentor, 24.), 2:1 Korb (73.)
Gelbe Karten: Bravo Sanchez, Brill / Hellmann, Carl, Schön

Den gesamten Spielplan des KSV Hessen Kassel der Saison 2017/2017 finden Sie hier

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare