Am Dienstag Spiel gegen Flensburg

MT probt mit zwei Kreisläufern

Melsungen. Mehr als 40 Tage sind vergangen, seit die MT Melsungen zum letzten Mal ein Heimspiel in der 1. Handball-Bundesliga bestritt. Am 20. März gab es den Heimsieg über den TSV Dormagen. Am kommenden Dienstag fallen wieder Tore in der Kasseler Rothenbach-Halle, wenn die SG Flensburg-Handewitt ab 20.15 Uhr zu Gast ist.

Durch den Ausfall von Franck Junillon (Hand-OP) und die Trennung von Vladica Stojanovic stellt sich der Rückraum der Melsunger fast von allein auf. So ist zu erwarten, dass Alexandros Vasilakis auf Halbrechts beginnt und sich Nenad Vuckovic sowie Grigorios Sanikis auf der Mitte-Position und im linken Rückraum abwechseln.

MT-Coach Ryan Zinglersen erwägt aber auch, phasenweise mit zwei Kreisläufern (Felix Danner, Thomas Klitgaard) zu operieren. „Wir müssen uns taktisch sehr gut auf Flensburg vorbereiten“, erklärt Zinglersen, „vor allem auf das Rückzugsverhalten kommt es an.“ Klar, die Norddeutschen verfügen mit Zinglersens Landsleuten Lars Christiansen und Anders Eggert über exzellente Gegenstoß-Spezialisten. (bjm) • Karten für das Spiel gibt es im Vorverkauf in der MT-Geschäftsstelle in Melsungen (Mühlenstraße 14, 34212 Melsungen, Tel.: 05661/92600, im Ticketshop in der Kasseler Kö-Galerie (Tel.: 0561/5214991) sowie im MT-Shop im Sporthaus Solms in Lohfelden (Hauptstraße 49, Tel. 0561/512771).

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare