Niederlage zum Jahresauftakt

Unglücklicher KSV Hessen Kassel unterliegt Großaspach 0:2 

+

Bitterer Jahresauftakt für den KSV Hessen Kassel: Der Fußball-Regionalligist verlor sein Heimspiel gegen Sonnenhof Großaspach 0:2 (0:1).

Es war ein Spiel, in dem einfach alles zusammenkam. Die ersatzgeschwächten Gastgeber leisteten sich einige Schwächen, die die Gäste nutzten. Sie konnten ihre Chancen vor allem in der stürmischen Schlussphase nicht verwerten. Hatten einiges Pech - und mehrere umstrittene Schiedsrichter-Entscheidungen gab es obendrauf.

Die personelle Schwächung der Löwen war schon erheblich. Und sie betraf vor allem das defensive Zentrum, wo Innenverteidiger Kevin Nennhuber als Kopf der Abwehrkette ebenso fehlte wie Frederic Brill als Sechser. Kurzfristig musste dann auch noch dessen eigentlicher Vertreter Brian Schwechel passen. Trainer Tobias Damm musste so einige Änderungen vornehmen. Ingmar Merle rückte neben Robin Urban in die Innenverteidigung. Und im zentralen Mittelfeld fand sich plötzlich einer wieder, der den Löwen eigentlich nur noch bedingt zur Verfügung steht: Sergej Evljuskin.

Das war natürlich zu spüren. Vor allem wenn die Gäste mit Tempo kamen, passten die Zuordnungen manchmal nicht. Dass die Löwen zur Halbzeit 0:1 hinten lagen, war trotzdem unglücklich. In einer ausgeglichenen Partie entsprang die Großaspacher Führung aus einem harten Elfmeterpfiff. Marco Dawid war an der Strafraumgrenze im Zweikampf gegen Andreas Ivan einen Schritt zu spät gekommen. Ivan fiel, Philipp Reitermayer pfiff. Hart, aber wohl vertretbar. Nicolas Jüllich ließ sich das nicht entgehen und verwandelte (20.).

Die Löwen mussten das erst verdauen. Den beiden Chancen in der Anfangsphase - Dawid köpfte zunächst nach einer Flanke von Alexander Mißbach knapp über das Tor, brach kurz darauf einen aussichtsreichen Konter über den linken Flügel zu früh ab (13.)  - folgte eine längere Phase ohne Möglichkeiten. Nach dem Elfmetertreffer drohte der KSV zweimal höher in Rückstand zu geraten. Aber der Kopfball von Kai Gehring ging über das Tor (30.). Und als Ivan frei zum Schuss kam, rettete Maximilian Zunker mit einer starken Parade (36.).

Vor der Pause aber wurden die Gastgeber stärker. Mahir Saglik traf auch ins Tor (42.), stand dabei aber knapp im Abseits. Und nach einem schönen Angriff über die rechte Seite ging Lukas Iksal in den Strafraum, schoss aber nicht selbst - und sein Pass auf Saglik wurde abgefangen.

Trotzdem machte das eigentlich Mut für die zweite Hälfte. Eigentlich. Denn nach der Pause zunächst völlig unsortiert. Die Gäste hatten in wenigen Minuten mehre Chancen. Das 2:0 durch Marvin Cunis Kopfball nach einer Ecke (51.) war die logische Folge. Die Löwen gaben aber nicht auf. Sie starten jetzt Angriff um Angriff.

Und es wurde ein dramatisches Spiel. Ein unruhiges. Ein unglückliches. Und eines, in dem auch der Unparteiische immer häufiger in den Blickpunkt rückte. Dawids gebrauchten Tag machte eine vergebene Großchance (57.) perfekt. Zwei Minuten später dann die erste höchst umstrittene Szene. Evljuskin wurde im Strafraum klar zu Fall gebracht. Doch Reitemayer signalisierte: Weiterspielen! Eine Fehlentscheidung.

Dawid und Evljuskin gingen danach vom Platz, Sebastian Schmeer und Nils Pichinot kamen. Und es dauerte nur wenige Sekunden, da wäre Schmeers Kopfball nach einer Ecke im Tor gelandet. Pichinot aber hielt noch die Fußspitze hin - und statt des Anschlusstreffers hieß es: Abseits. Die Löwen protestierten heftig, die Entscheidung war aber wohl richtig, anders als in der 66. Minute, als Tim Philipp Brandner nach Urbans tollem Pass frei durch war - und der Linienrichter wieder die Fahne hob. Und damit ziemlich sicher falsch lag.

Bitter war das, weil mittlerweile nur noch der KSV spielte. Doch der Sturmlauf blieb ohne Lohn. Weil nichts passte an diesem Tag, landete der Freistoß von Alban Meha in der 90. Minute noch an der Latte. Die bittere Niederlage zum Jahresauftakt war perfekt.

KSV Hessen Kassel - SG Sonnenhof Großaspach 0:2 (Endstand)

1. Halbzeit2. Halbzeit
Kassel00
Aspach12

Kassel: Zunker - Mißbach (78., Fischer), Merle, Urban, Brandner - Evljuskin (59., Pichinot) - Dawid (59., Schmeer), Meha, Bravo Sanchez, Iksal - Saglik

Großaspach: Nreca-Bisinger - Schiek, Leist (35. Özdemir), Gehring, Brändle (69., Sadler) - Jüllich, Gerezgiher - Widemann, Meiser, Ivan - Cuni

SR: Reitermayer

Tore: 0:1 Jülich (20./Foulelfmeter), 0:2 Cuni (51.) 

Gelbe Karten: Brander, Iksal / Cuni

Der Ticker zum Nachlesen

+++ Wir verabschieden uns aus dem Auestadion und melden uns von selber Stelle am kommenden Samstag wieder. Euch noch ein schönes Wochenende. +++ 

+++ Jetzt ist Schluss. Der KSV verliert hier also 0:2 gegen Großaspach. Das hätte aber nicht sein müssen +++ 

90. Minute: Der KSV hätte sich hier ein Tor, eigentlich auch mindestens einen Punkt verdient, wird diese Partie aber wohl verlieren. 

90. Minute: Saglik versucht es noch mal per Fallrückzieher. Drüber. 

90. Minute: Das passt irgendwie. Klasse Freistoß von Meha - der aber an die Latte klatscht und wieder rausspringt. Einfach glücklos heute, die Löwen.  

90. Minute: Freistoß von der Strafraumgrenze für den KSV, Merle wurde gefoult. 

88. Minute: Klasse Parade von Zunker, der nach einem Konter das 0:3 verhindert. 

87. Minute: Eine Flanke von Pichinot rutscht ab und wird dadurch richtig gefährlich. Aber Gästekeeper Nreca-Bisinger fischt den Ball noch raus. 

87. Minute: Die Zeit wird langsam knapp. Keine guten Chancen mehr in den vergangenen Minuten auf beiden Seiten. Der KSV verzweifelt heute am Glück und dem Schiri. 

84. Minute: Saglik ist zu langsam, verliert das Laufduell gegen Kai Gehring deutlich. 

83. Minute: Pichinot geht über rechts, zieht ab, trifft den Ball aber nicht richtig. 

82. Minute: Die Schlussphase bricht an, der KSV hat sich immer noch nicht aufgegeben. Aber nun müsste demnächst mal was passieren, damit es hier noch mal spannend wird. 

80. Minute: Großaspach versucht hier nicht mehr viel, will das Ergebnis nur noch über die Zeit bringen.  

79. Minute: Der KSV jetzt mit einer Vierersturmreihe. Mal sehen, was noch geht. 

77. Minute: Beim KSV kommt jetzt Marcel Fischer für Alexander Mißbach. Mehr Offensive geht nicht mehr, Fischer sortiert sich ebenfalls vorne ein.  

74. Minute: Wechsel bei den Gästen: Andrew Owusu kommt für Joel Gerezgiher. 

74. Minute: Es hilft aber nicht, es passt irgendwie zum Spiel heute. Einfach glücklos. Der KSV hat eigentlich deutlich mehr Chancen, macht aber nichts daraus.   

+++ Jetzt wird auch diskutiert. Die Kasseler Bank beschwert sich lautstark. Der Schiedsrichter muss beruhigen. +++

73. Minute: Wieder klasse gespielt, Iksal legt quer, Saglik ist da. Doch wieder geht die Fahne hoch. Das gibt es doch gar nicht. 

72. Minute: Die Löwen haben das Spiel im Griff, aber sie haben einfach kein Glück heute. Urban mit einem Fehlpass ins Aus. 

69. Minute: Die Gäste wechseln, Brändel geht, Vincent Sadler kommt. 

69. Minute: Schmeer fällt im Strafraum, wieder gibt es keinen Strafstoß. 

67. Minute; Nächste dicke Chance, Iksal geht schon am Torhüter vorbei und legt quer auf Saglik - im letzten Moment ist ein Abwehrspieler vor ihm am Ball und klärt zur Ecke. 

66.. Minute: Urban tänzelt drei Gegenspieler aus und spielt dann klasse auf Brandner. Der hat freie Bahn, aber wieder geht die Fahne hoch. Das war nie im Leben Abseits. Und Brandner beschwert sich auch, sieht dafür dann Gelb. 

65. Minute: Es wird hitziger. Der KSV gibt sich auf keinen Fall auf. Das darf er auch nicht, denn die Gäste sind hier keinesfalls überlegen. Nur cleverer. 

62. Minute: Die Löwen sind jetzt richtig gut drin, sie müssen aber ihre Chancen nutzen. Unglücklich einfach alles gerade. 

60. Minute: Und Schmeer kommt gleich zum Kopfball, der Ball ist schon fast drin, und Saglik hält den Fuß noch hin. Drin. Aber die Fahne ist oben, weil Saglik noch dran ist. Bitter. 

60. Minute: Evljuskin und Dawid gehen runter, Pichinot und Schmeer kommen rein. 

59. Minute: Aufregung jetzt. Evljuskin fällt im Strafraum, doch der Schiedsrichter zeigt zur Eckfahne. Das war aber ein klarer Elfer.

58. Minute: Für den KSV ergeben sich hier durchaus immer wieder Möglichkeiten, aber er nutzt sie nicht. 

57. Minute: Das muss das 1:2 sein: Bravo Sanchez spielt Daiwd frei, der geht ab und aufs Tor. Saglik ist mitgelaufen, aber Dawid schießt selbst und vergibt. 

56. Minute: Merle klärt erst ganz stark, spielt dann aber einen Fehlpass vor dem eigenen Strafraum. Unglücklich, was die Löwen hier gerade zeigen. 

55. Minute: Meha bringt die Flanke, aber die Gäste klären. 

55. Minute: Freistoß für den KSV von der rechten Seite...  

54. Minute: Co-Trainer Sebastian Busch ruft Nils Pichinot und Sebastian Schmeer ran, der KSV wird gleich mehr Risiko gehen.  

54. Minute: Großaspach kontert und Schieck hat die Chance aufs 0:3. Er verzieht aber knapp. 

51. Minute: Und da ist das 0:2. Die Ecke findet dieses Mal Cuni, der ins lange Eck köpft. Das hat sich in den ersten Minuten der zweiten Hälfte abgezeichnet. Die Gäste sind wacher. Jetzt wird es ganz schwierig für den KSV. 

50. Minute: Wieder muss Zunker eingreifen, der einen Schuss aus der zweiten Reihe zur nächsten Ecke klärt. 

50. Minute: Ecke für die Gäste. 

49. Minute: Jetzt eine Chance für den KSV, Brandner flankt flach, findet Saglik. Der dreht sich zum Tor, wird aber geblockt. 

48. Minute: Und wieder Gefahr! Der Freistoß kommt scharf aufs Tor, Iksal klärt in höchster Not. 

48. Minute: Großaspach kommt mit Tempo aus der Pause. Freistoß jetzt von der linken Seite. 

47. Minute: Das war schon gefährlicher: Eine Flanke kommt auf den zweiten Pfosten, wird vors Tor geköpft und Cuni verpasst ganz knapp. 

46. Minute: Erster Schuss der Gäste von Jonas Meister, aber kein Problem für Zunker. 

46. Minute: Der Ball rollt wieder. Keine Wechsel auf beiden Seiten.  

+++ So, die Mannschaften sind zurück, gleich geht es weiter. +++ 

+++ Eigentlich hat diese Partie bis hierhin keine Mannschaft verdient, die in Führung liegt. Der Strafstoß aus der 20. Minute sorgt aber dafür, dass die Gäste vorne liegen. Die Löwen waren gerade in den letzten Minuten der ersten Hälfte dann aktiver, mehrfach gefährlich. Da ist auf jeden Fall noch was möglich. Wir melden uns gleich wieder. +++

+++ Dann ist Pause. +++ 

45. Minute: Dawid tänzelt einen Gegenspieler aus, spielt auf Iksal. Der hat freie Bahn geht immer weiter, versucht dann Saglik anzuspielen. Aber da ist er dann einen Schritt zu weit gelaufen. Schade, große Chance auf den Ausgleich. 

45. Minute: Die bringt aber nur einen Konter der Gäste ein. Die Löwen rücken aber schnell zurück. 

44. Minute: Noch mal eine Ecke für den KSV... 

44. Minute: Es kommt jetzt kurz vor der Pause etwas Stimmung ins Spiel. Die Löwen werden wieder aktiver. 

42. Minute: Tor jetzt von Saglik, aber wieder stand er im Abseits. Das war auch deutlich. 

41. Minute: Meha bringt den gefährlich vors Tor, Saglik ist dran, aber trifft den Ball nicht richtig. Er hätte aber ohnehin im Abseits gestanden. 

40. Minute: Freistoß aus guter Position für den KSV... 

38. Minute: Und wieder Ivan, der frei vor Zunker auftaucht, aber zu zentral schießt. Das war eine gute Möglichkeit für die Gäste.  

38. Minute: Ivan versucht es aus 20 Metern, der Schuss geht aber weit am Tor des KSV vorbei. 

35. Minute: Zehn Minuten noch bis zur Pause. es ist derzeit ein ausgeglichenes Spiel. Der KSV kommt aber nicht zu Chancen. 

35. Minute: Özdemir jetzt auf dem Feld, beide Mannschaften personell nun also wieder ausgeglichen. Es steht aber weiterhin 1:0 für Großaspach. 

34. Minute: Özgür Özdemir wird gleich kommen bei den Gästen. 

32. Minute: Der Kapitän der Gäste, Julian Leist, hat sich verletzt und muss raus. Gewechselt hat Großaspach noch nicht.  

31. Minute: Gästetorhüter Nreca-Bisinger spielt den Ball Meha direkt in den Fuß. Der probiert es aus 40 Metern, das war aber nichts.  

30. Minute: Schieck kommt nach einer Ecke zum Kopfball, Zunker hat sich verschätzt. Aber Schieck kann den Ball nicht genug drücken. Drüber. 

29. Minute: Großaspach kommt immer wieder über die rechte Seite und versucht es mit flachen Hereingaben. Urban ist zur Stelle und blockt die Flanke. 

27. Minute: Urban klärt per Kopf. 

27. Minute: Erster Eckball der Partie für die Gäste. 

26. Minute: Zunker hat Schmerzen, steht jetzt aber wieder. Nicolas Gröteke ist schon von der Bank aufgestanden und bewegt sich ein bisschen. Aber es geht weiter für Zunker. 

24. Minute: Zunker lässt den heranstürmenden Marvin Cuni aussteigen, der foult ihn. Zunker geht zu Boden, der Ball liegt im Tor. Aber natürlich hat der Schiedsrichter abgepfiffen. Cuni sieht zudem Gelb. 

23. Minute: Urban flankt von der linken Seite und findet Saglik. Der probiert es direkt, aber trifft den Ball nicht richtig. Kein Problem für Gästekeeper David Nreca-Bisinger. 

23. Minute: Saglik wird jetzt wegen Abseits zurückgepfiffen. Das war eng. 

22. Minute: Rückstand also für den KSV. Verdient ist das nicht. 

20. Minute: Nicolas Jülich tritt an und schiebt sicher unten rechts ein. 0:1 aus Sicht des KSV. 

20. Minute: Eine Flanke wird zunächst geblockt, Dawid und Sebastian Schieck setzen nach. Dawid trifft seinen Gegenspieler dabei. Das kommt aus dem Nichts.  

19. Minute: Elfmeter für Großaspach...

19. Minute: Die Partie hat sich etwas beruhigt. Großaspach versucht, Sicherheit ins eigene Spiel zu bekommen.  

16. Minute: Längere Ballbesitzphase der Gäste jetzt, aber keine Lücke. Die Löwen stehen richtig gut.  

15. Minute: Die Löwen haben erst mal die Kontrolle übernommen. Von Großaspach kam nach der frühen Chance bislang nichts mehr. 

13. Minute: Dawid zieht auf der linken Seite los, hat freie Bahn. Dann macht er aber noch mal einen Schlenker nach innen und vertendelt den Ball. Schade. 

12. Minute: Die Löwen sind defensiv stabil, versuchen jetzt, sich immer wieder nach vorn zu kombinieren. Auf jeden Fall ist Tempo in dieser Partie. 

10. Minute: Der KSV hat jetzt in die Partie gefunden, ist gerade sogar leicht überlegen. 

9. Minute: Jetzt die erste gute Chance für den KSV: Meha spielt klasse auf den gestarteten Iksal, der muss noch mal abstoppen, spielt Mißbach auf der rechten Seite frei. Mißbach flankt, Dawid köpft - knapp drüber. 

8. Minute: Saglik versucht, Dawid den Ball in die Gasse zu spielen. Der ist etwas ungenau, sonst wäre es wohl gefährlich geworden. 

7. Minute: Schiedsrichter Reitermayer blockt einen Pass von Alban Meha. Luft ist der Unparteiische ja nicht mehr. Heißt: Schiedsrichterball.   

5. Minute: Großaspach setzt die Löwen früh unter Druck, die versuchen sich spielerisch zu befreien. Nach vorn kam bislang aber noch nichts. 

3. Minute: Erste dicke Chance für die Gäste: Jonas Brändle kommt aus elf Metern zum Abschluss, Maximilian Zunker pariert. Andreas Ivan bekommt den Abpraller und schießt drüber. Das war aber schon richtig gefährlich. 

2. Minute: Der KSV in Weiß, Großaspach in Rot. 

1. Minute: Pünktlich geht es los. Der Ball rollt. 

+++ Kapitän in Abwesenheit von Brill ist Adrian Bravo Sanchez, der hier gerade zur Seitenwahl beim Unparteiischen stand. +++

+++ Schiedsrichter der heutigen Partie ist Philipp Reitermayer. Nur zur Vollständigkeiten. +++

+++ Die Mannschaften kommen aufs Feld, gleich geht es los. +++

+++ Vorab gab es ja die Diskussion, ob diese Partie im Auestadion stattfinden kann oder auf den Kunstrasen verlegt werden muss. Die Wahl fiel auf das Stadion. Der Rasen sieht tief aus. Kein Wunder. +++  

+++ Heißt auch: Sergej Evljuskin bekommt schon jetzt seinen ersten Einsatz, ein Abschied muss das noch nicht sein. Im Januar steht Siggi den Löwen ja noch zur Verfügung, er könnte also noch viermal spielen. Danach geht es für ihn auch sportlich Richtung Braunschweig. +++  

+++ KSV-Trainer Tobias Damm hat sich für folgende Aufstellung entschieden: Zunker - Mißbach, Merle, Urban, Brandner - Evljuskin - Dawid, Bravo Sanchez, Meha, Iksal - Saglik. +++ 

+++ Zudem fallen heute auch Jon Mogge (Rote Karte) sowie Serkan Durna und Leonardo Zornio verletzungsbedingt aus. +++ 

+++ Dem KSV fehlen heute zwei wichtige Stützen: Kapitän Frederic Brill hat Probleme mit dem Knie, Kevin Nennhuber fehlt wegen der fünften Gelben Karte. +++ 

+++ Das erste Pflichtspiel des Jahres steht an. Für die Löwen folgen noch drei Heimspiele im Januar sowie ein Auswärtsauftritt in Balingen. +++

+++ Herzlich willkommen zum Heimspiel des KSV Hessen Kassel gegen die SG Sonnenhof Großaspach im Auestadion. +++  

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare