Kasseler verlieren Testspiel

Spielabbruch beim KSV Hessen: Evljuskin und Brill schwer verletzt

+
Verletzte sich im Testspiel: Sergej Evljuskin.

Düsseldorf. Bitteres Testspiel für den KSV Hessen Kassel: Sergej Evljuskin und Frederic Brill erlitten schwere Kopfverletzungen - die Partie wurde sogar fünf Minuten vor Schluss abgebrochen.

Der Fußball-Regionalligist verlor so am Samstag bei der Zweitliga-Reserve von Fortuna Düsseldorf 1:2 (0:2).

„Siggi wird uns sicherlich noch etwas fehlen“, sagte KSV-Trainer Tobias Cramer. Evljuskin kassierte während eines Zweikampfes einen Cut über dem Auge. Die Wunde blutete heftig, und es entstand eine dicke Schwellung. Brill verlor kurz vor Schluss das Bewusstsein, als er den Ball ins Gesicht bekam. Danach beendete der Unparteiische die Begegnung.

Inzwischen geht es Brill wieder etwas besser. Es sähe ganz gut aus, berichtet Cramer: „Aber wir müssen die Nacht abwarten. Könnte sein, dass Fredi eine Gehirnerschütterung hat.“

Ebenfalls verletzt: Frederic Brill.

Bis zu den Verletzungen war der Löwen-Coach recht zufrieden mit dem Test gegen einen spielstarken Gegner. In der ersten Hälfte verteidigten die Nordhessen in zwei, drei Situationen nicht gut, kassierten zwei Tore und gingen mit einem 0:2-Rückstand in die Pause. Was die Löwen nach dem Wiederanpfiff zeigten, gefiel Cramer wesentlich besser. Da hatte der KSV das Spiel unter Kontrolle und kam zum 1:2-Anschluss. Lucas Albrecht verwandelte einen Foulelfmeter. Doch die Aufholjagd wurde durch die Verletzungen jäh unterbrochen.

So hat der KSV gespielt

KSV: Hartmann - Schmik, Mimbala, Evljuskin, Brandner - Brill - Dawid, Najjar, Schwechel, Korb - Albrecht. Eingewechselt in der 60. Minute: Rakk, Leinhos und Voss.

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare