Die Begegnung findet heute ab 15 Uhr im thüringischen Teistungen statt

KSV testet gegen Braunschweig

Jetzt Braunschweig: Ex-Erstligaprofi Dennis Kruppke. Foto:  dpa

Kassel. Das ursprünglich für heute angesetzte Punktspiel in der Regionalliga Süd gegen 1860 München II fällt zwar wegen des nicht bespielbaren Rasens im Auestadion aus. Das aber bedeutet nicht, dass sich die Löwen ein gemütliches Wochenende gönnen. Schon kurz nach der Absage am Donnerstag haben sie ein Testspiel gegen den Drittligisten Eintracht Braunschweig vereinbart. Die Begegnung findet heute im thüringischen Teistungen statt. Der 2500-Einwohner-Ort unweit von Duderstadt verfügt über einen auch im Winter bespielbaren Kunstrasenplatz. Die Partie wird um 15 Uhr angepfiffen.

Braunschweig, dessen Punktspiel bei Werder Bremen II ebenfalls ausfällt, befindet sich zurzeit im Trainingslager in Teistungen. Die Eintracht belegt in der Dritten Liga mit 30 Punkten den achten Rang. Bekanntester Spieler ist Ex-Profi Dennis Kruppke (29), der für den SC Freiburg einst 54 Bundesligaspiele absolvierte. Manager der Eintracht ist übrigens der ehemalige KSV-Spieler- und -Manager Marc Arnold.

Löwen-Trainer Mirko Dickhaut spricht im Zusammenhang mit Braunschweig von einem sehr attraktiven Gegner. Nicht dabei sind auf KSV-Seite die verletzten Michael Zepek und Sebastian Busch. Fehlen wird auch Torwart Dennis Lamczyk, der an einer Zehenverletzung laboriert. Für ihn steht Tobias Wolf im Kasten. Die letzte Testspielpartie zwischen beiden Mannschaften gewann Braunschweig im Sommer 2006 mit 6:0. Die Eintracht kickte damals noch in der zweiten Bundesliga. (bre)

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare