Weltweit erfolgreicher Musiker heizt zur Eröffnung beim Weltcup am 15. Februar ein

Star-DJ an der Schanze: Felix Jaehn legt in Willingen auf

+
Er stand weltweit auf großen Bühnen, am 15. Februar macht er in Willingen Stimmung: DJ Felix Jaehn. Foto:

Willingen – Das wird ein ereignisreicher Tag zum Auftakt des Weltcup-Skispringens in Willingen. Obendrein hat sich zur Eröffnungsparty auch noch einer der weltweit erfolgreichsten Musik-Disc-Jockeys und Produzenten angekündigt.

Für den Star-DJ und Musikproduzenten Felix Jaehn sind große Projekte Herausforderungen. Seit dem das heute 24-Jährige Musiktalent vor einigen Jahren entdeckt wurde, gibt es kaum Nationen, in denen er noch nicht die Charts anführte. Jetzt kommt der norddeutsche Star am Freitag, 15. Februar, zur Mühlenkopfschanze und wird dort am Eröffnungsabend mit einem Auftritt unterhalten

Er war mit „Cheerleader“ in den USA auf Platz eins der Charts, eine riesen Sensation! Dass ein Deutscher nach so vielen Jahren in Nordamerika die Charts anführt. Sogar der Bundespräsident gratulierte damals auf Twitter.

Und auch gleich der nächste Remix von „Ain’t Nobody (Loves Me Better)“ wurde zum Sommerhit 2015. Musikprojekte mit Mark Forster („Stimme“) und auch das Lied „Jeder für Jeden“ zur Fußball-EM 2016, das er mit Herbert Grönemeyer produzierte, liefen in den Playlists rauf und runter.

Mit dem finnischen Singer-Songwriter Alma Miettinen gelang ihm der nächste Hit mit „Bonfire“. Kein Wunder, dass Jaehn in Berlin 2016 mit dem Bambi in der Kategorie „Entertainment“ ausgezeichnet wurde. Aktuell ist er mit „Jennie“ in den Charts und in allen Clubs auf der Wunschliste der Gäste ganz oben. Als er von den Radiomachern des RadioNRW auf die jährlich in Willingen stattfindende Eröffnungsfeier des Skisprung-Weltcups mit mehr als 10 000 Gästen angesprochen wurde, konnte er nicht widerstehen.

Jaehn ist nicht nur Wunschkandidat des Publikums, sondern auch von den besten Skispringern der Welt.

Mit der Bekanntgabe des Live-Acts ist das Programm für den ersten Tag beim Weltcup-Skispringen komplett. Training, das zusätzlich angesetzt Teamspringen sowie die Qualifikation (ab 18.15 Uhr) fürs Einzel am Samstag stehen am Freitag, 15. Februar, ab 13.30 Uhr an. 

Im Anschluss daran wird Felix Jaehn Publikum und Sportlern in einem 45-minütigen Bühnenkonzert einheizen, bevor das Höhenfeuerwerk die Show beendet. (red)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare