"Baustelle" Bayer 04: Heynckes will in Europa League

+
Die Neuzugänge von Bayer 04 Leverkusen: Fabian Giefer (l-r), Assimiou Toure, Co-Trainer Peter Hermann, Trainer Jupp Heynckes, Eren DerdiyokundTheofanis Gekas.

Leverkusen - Auf der Baustelle von Bayer 04 Leverkusen will Chefcoach Jupp Heynckes ein stabiles Fundament schaffen, um nach 2006/07 die Werkself wieder in den Europacup zu hieven.

Im Schatten der noch im Umbau befindlichen "BayArena" begann der 64 Jahe alte Nachfolger von Bruno Labbadia am Montag beim Trainingsauftakt mit 19 Profis seine Mission. "Ich denke, dass wir an einen der vorderen Plätze schnuppern können", sagte der älteste Trainer der Liga. "Das Ziel muss ein Europapokal-Platz sein."

Ähnlich sieht es Bayer-Sportdirektor Rudi Völler. "Die Bayern sind gesetzt, es bleiben vier Plätze für neun Vereine. Das ist eine Herausforderung, der stellen wir uns", sagte er. In der vergangenen Saison hatten die Leverkusener als Tabellen-Neunter und durch die Niederlage im DFB -Pokalfinale gegen Werder Bremen (0:1) das Europacup-Ziel verpasst. Heynckes kündigte auch an, den Kurs des Offensivfußballs in Leverkusen fortsetzen zu wollen: "Meine Mannschaften haben immer auf Angriff und attraktiv gespielt." Allerdings wolle er die jungen Bayer-Kicker auch etwas zügeln. "Es kann nicht sein, dass sie sich immer nur in einen Rausch spielen, es muss auch kontrolliert und ökonomisch gespielt werden."

Von den sieben Neuverpflichtungen war der Schweizer Nationalspieler Eren Derdiyok vom FC Basel der prominenteste. Von ihm erwartet Bayer-Geschäftsführer Wolfgang Holzhäuser , dass er "in zwei, drei Jahren die Bundesliga sehr stark bereichern wird". Das Engagement des 21-jährigen Stürmers hat nach dem Ausfall von Nationalspieler Patrick Helmes (Kreuzbandriss), der in der vergangenen Saison 21 Treffer erzielte, noch mehr Gewicht erhalten. "Ich ziehe mein Ding durch", sagte Helmes, der am Spielfeldrand dem Treiben zusah.

Nach einem halben Jahr kehrte der ausgeliehene einstige Torschützenkönig der Bundesliga, Theofanis Gekas , vom FC Portsmouth zurück, um seine "letzte Chance" (Heynckes) zu erhalten. Der ebenfalls auf Leihbasis zuletzt beim Aufsteiger 1. FC Nürnberg spielende Verteidiger Stefan Reinartz musste bei der ersten Übungseinheit wegen einer Erkrankung passen.

Erst später werden der vom englischen Erstligisten Liverpool kommende Routinier Sami Hyypiä und Daniel Schwaab (SC Freiburg) zum Bayer-Team stoßen, das am Dienstag ein Trainingslager auf Borkum beziehen wollte. Der 35-jährige Innenverteidiger Hyypiä absolvierte Anfang Juni noch ein WM -Qualifikationsspiel mit Finnland und wird ebenso wie Arturo Vidal am 8. Juli in Leverkusen erwartet. Schwaab gehört zur deutschen U 21-Nationalmannschaft, die am Montagabend im EM -Finale gegen England spielte, und wird zusammen mit Gonzalo Castro erst zum zweiten Trainingslager im Elztal (19. bis 25. Juli) dabei sein.

Von den acht Abgängen dürften vor allem Innenverteidiger Henrique, den der FC Barcelona nach einem Jahr zurückholte, und Bernd Schneider Lücken hinterlassen. Der 35-jährige Nationalspieler musste wegen einer Rückenverletzung seine Karriere beenden. "Ich danke euch für die tolle Zeit und wünsche euch alles Gute", sagte Schneider bei einer kleinen Verabschiedung vor dem Trainingsauftakt.

Von Andreas Schirmer, dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare