Deutsches Aufgebot komplett

Beckert und Bente fahren mit Pechstein zur Eisschnelllauf-EM

Erfurt/Berlin - Das deutsche Eisschnelllauf-Quintett für die Mehrkampf-Europameisterschaften am ersten Januar-Wochenende in Budapest ist komplett. Neben der fünfmaligen Olympiasiegerin Claudia Pechstein und dem Inzeller Moritz Geisreiter werden Patrick Beckert, Bente Kraus und Isabell Ost vom 6. bis 8. Januar in Budapest starten.

Olympiasiegerin Stephanie Beckert lässt die EM wegen ihrer Rückenprobleme aus. Aufgrund ihrer Weltcup-Resultate waren Pechstein und Langstreckler Geisreiter für Budapest gesetzt. Patrick Beckert und Bente Kraus sicherten sich ihre Plätze bei einer teaminternen Ausscheidung am Freitag in Erfurt. Beckert gewann dabei in 1:50,42 Minuten die 1500 Meter vor dem Erfurter Robert Lehmann (1:51,40), der sich über 500 Meter in 37,26 Sekunden vor Beckert (38,20) durchsetzte. Allerdings flossen auch die besten Weltcup-Resultate über 5000 Meter in die Nominierung ein, dort besaß Beckert klare Vorteile. Das Nachsehen hatten auch Alexej Baumgärtner aus Chemnitz und Marco Weber aus München.

Bente Kraus war in 42,00 Schnellste im Sprint vor Katrin Mattscherodt (42,25) und unterlag über 3000 Meter in 4:17,04 Minuten nur um vier Hundertstel im Vergleich der beiden Berlinerinnen. Isabell Ost erbrachte am Freitag in ihrer Heimatstadt Berlin noch den von Cheftrainer Markus Eicher geforderten Leistungsnachweis und lief 41,7 Sekunden über 500 Meter und 2:01,04 über 1500 Meter.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare